Gwonams Top 5 Spiele in 2016

Also available in: Englisch

Ein weiteres Spielejahr geht vorüber und wir befinden uns im Jahr 2017. Während 2016 keines meiner Lieblingsjahre war, worauf ich an dieser Stelle nicht eingehen werden, so war es keineswegs ein schlechtes Spielejahr. Es war nicht das beste, aber es gab schon schlimmere. Es wurden ein paar gute Spiele veröffentlicht.

Bevor ich mit meinen Top 5 Spielen beginne, möchte ich eine vollständige Beschreibung für alle Spiele abliefern und damit es keine Missverständnisse gibt. Die kommenden Spiele sind nicht nur in diesem Jahr erschienen, sondern ich habe diese auch gespielt. Es gibt also keine Xbox One-Exklusivtitel, da ich diese Konsole nicht besitze und auch wenn einige Spiele einen Platz verdienen, habe ich sie einfach noch nicht gespielt (etwa Titanfall 2, Dishonored 2 oder Deus Ex: Mankind Divided, die ich besitze, aber noch keine Zeit dafür hatte). Da wir das aus dem Weg geräumt haben, kann es losgehen!

Der neueste Teil der populären Serie

5. Pokémon Sonne & Mond (Nintendo 3DS)

Ich bin ein großer Fan der Pokémon-Marke, war aber enttäuscht von der 6. Generation (X & Y und Omega Rubin & Alpha Saphir). Demnach stand ich diesen Titeln etwas skeptisch gegenüber, um nicht enttäuscht zu werden. Im Vergleich zu den Vorgängern schlagen sich Sonne & Mond viel besser und auch die Serienzukunft sieht rosig aus! Die beiden Spiele sind vollgestopft mit lustigen Momenten, aber ganz zu meiner Überraschung gibt es auch düsterere Abschnitte, was sich besonders in den Pokédex-Einträgen niederschlägt (ernsthaft, schaut sie euch mal an, die sind ganz schön schräg!). Meine Meinung nach haben die Entwickler verstanden, dass manche Spieler (wie auch ich) die 5. Generation so gut fand, da der Schwerpunkt auf der Geschichte lag. Offensichtlich wurde daher dieser Weg für Sonne & Mond eingeschlagen und das hat super geklappt! Es sind zwar nicht meine Serienlieblinge (mir gefallen die Remakes von Gold & Silber sowie die 5. Generation besser) und mit mehr Entwicklungszeit wären die Games noch besser geworden, aber es sind tolle Pokémon-Spiele und sie verdienen den 5. Platz auf meiner Rangliste.

Wähle deine Seite

4. Fire Emblem: Fates (Nintendo 3DS)

Ich wähle hier alle 3 Versionen des Spiels: Birthright, Conquest und Relevations. Das mag etwas geschummelt sein, aber hört mich zu Ende an, ok? Während in Pokémon die Unterschiede der Versionen marginal sind – etwa das legendäre Maskottchen und die wilden erscheinenden Pokémon – gibt es von Fates 3 verschiedene Versionen mit unterschiedlichen Geschichten des gleichen Spiels: Birthright richtet sich an neue (oder unerfahrene) Spieler der Serie, ähnlich zum Vorgänger Awakening, und es ist einfach leichter; Conquest ist andererseits der schwerste Abkömmling und orientiert sich an älteren Fire Emblem-Spielen in Punkto Mechaniken (deshalb befinde ich diesen Teil als Besten des Trios); Revelations ist letztlich ein Hybrid der anderen beiden und da es das wahre Ende des Spiels bietet, sollte es nach den Geschwistern gespielt werden, auch wenn es einfach ist als Conquest. Zwar bleibt die Geschichte leider weiter hinter ihrem Potential zurück, dank der spielerischen Qualitäten und des Soundtracks geht das aber in Ordnung. Es gibt nicht viele Spiele, die mich 80 Stunden lang fesseln und Fire Emblem: Fates ist eines davon, daher erhält es den wohl verdienten 4. Platz.

Die Entledigung von Monstern war selten befriedigender.

3. DOOM (PlayStation 4, Xbox One und PC)

Was für eine überraschende Wiedergeburt! Das neue Kapitel der Serie ist brutal, gewalthaltig und es sieht fantastisch aus! Ich hatte seit Jahren keine solche Freude mit einem Ego-Shooter! Monster um die Ecke zu bringen hat sich nie so gut angefühlt, der Doom-Kerl ist zurück, schneller und stärker als jemals zuvor. Das Spiel sieht auf den Konsolen toll aus, mit einem PC wird’s sogar noch schöner. Wir befinden uns im Zeitalter mit desaströsen Portierungen, da ist es toll, wenn sich Entwickler wirklich ihre Kräfte bündeln und sich auf das Wohl der PC-Spieler konzentrieren, während sich andere Firmen klar dafür entscheiden, diese zu ignorieren und ihnen geringwertigere Versionen bieten (*hust hust* WB Games *hust hust*). Ganz im Ernst, gibt dem Spiel eine Chance, wenn ihr die Gelegenheit dazu habt. Ihr werdet es nicht bereuen. Es gibt auch einen Mehrspielermodus, der vielleicht nicht der Beste seiner Art ist, aber das Spiel bietet einen Karteneditor! Welches moderne Triple A-Spiel bietet das denn heutzutage?

Die Wartezeit hat sich gelohnt.

2. Final Fantasy XV (PlayStation 4 und Xbox One)

Lest ihr über dieses Spiel in Foren und/oder sozialen Netzwerken, werdet ihr meist über Beschwerden stolpern, nach denen das Spiel nicht den Erwartungen gerecht wird. Ich sage euch als Spieletester, aber auch als vertrauter Spieler, dass ihr euch eure eigene Meinung über das Spiel bilden solltet, bevor ihr es kauft. Folgendes hab ich mit Final Fantasy XV gemacht. Hätte ich auf die Kommentare gehört, hätte ich mir das Spiel nie zugelegt und es wäre ein großer Fehler gewesen. Beim Ausprobieren der Demo hab ich mich gleich in das Spiel verliebt. Spielerisch hat mich das Spiel sofort überzeugt, dass ich es sobald wie möglich haben musste. Ich gebe zu, dass einige Teile verbesserungswürdig sind, diese werden allerdings von den positiven Seiten in den Schatten gestellt. Das Gameplay ist superb, der Soundtrack ist ebenfalls großartig und das Level-Design ist fantastisch. Die meiste Spielzeit habe ich damit verbracht, die Spielwelt zu erkunden, ohne dabei der eigentlichen Geschichte nachzugehen, ich wollte nichts von dieser Spielwelt verpassen! Stellt euch den Erforschungsanteil von Xenoblade Chronicles X vor und denkt euch dazu ein Gameplay, das Kingdom Hearts (aber doch anders) und eine japanische Boyband als Protagonisten verbindet, das ist Final Fantasy XV. Ich bin so glücklich, das Spiel gekauft zu haben. Warum ist es dann nicht auf Platz 1 dieser Liste? Wie erwähnt ist es kein perfektes Spiel und es gibt einen Titel, der unter Beweis gestellt hat, noch besser zu sein.

Ein weiteres Meisterwerk von Naughty Dog

1. Uncharted 4: A Thief’s End (PlayStation 4)

Yep! Ihr habt das bestimmt schon kommen sehen, aber wie könnte ich dieses Spiel nicht an die Spitze meiner Rangliste setzen? Uncharted 4 ist definitiv das beste Spiel, das in diesem Jahr erschienen ist: ein absolutes Meisterwerk. Naughty Dog stelle einmal mehr unter Beweis, dass sie wissen, wie man großartige Spiele entwickelt und die Uncharted-Serie war immer top seit dem ersten Spiel. Während sich der dritte Teil für meinen Geschmack mehr auf das Schießen anstatt der Erkundung konzentrierte – wohl aufgrund des Erfolgs des Multiplayers aus dem 2. Teil -, fand Uncharted 4 glücklicherweise zurück zu seinen Wurzeln. Die Welt ist absolut wunderschön und so sehr man danach suchen mag, findet man keine hässliche Ecke. In diesem Spiel stimmt jedes Detail. Erforschen, Grafik, Rätsellösen, Mehrspielermodus, fantastisches Gameplay und ein großartiger Abschluss für Nathan Drakes Geschichte – dieses Spiel hat alles, wonach man sich seht, und noch mehr. Besitzt ihr eine PlayStation 4, MÜSST ihr diesen Edelstein sobald wie möglich kaufen. Ich denke nicht, dass es sich um das letzte Spiel innerhalb der Serie handeln wird, aber ich bin fest der Überzeugung, dass Nathan Drakes Abenteuer vorüber sind. Wir werden womöglich einen neuen Hauptcharaktere sehen (Sam? Ein Prolog mit Sully? Wer weiß schon.), sollte hingegen die Serie vorüber sein, würde ich mich darüber freuen, dass dieser Teil dafür auserwählt wurde. Herzlichen Glückwunsch, Naughty Dog, ihr habt mein Herz einmal mehr erobert. Bleibt so toll, wie ihr seid.

Auch SMT X FE genannt

Bonusrunde: Tokyo Mirage Sessions #FE (Wii U)

Ich wollte über dieses Spiel schreiben und mir ist bewusst, dass es nicht zu meiner Top 5-liste gehört, da es aber das wohl letzte Exklusivspiel der Wii U ist (das neue Zelda kommt ja auch für Switch, es zählt daher nicht), gehört es zu einem Bonuseintrag als meine Form des Abschieds zu dieser großartigen Konsole, welche viel mehr verdient hätte, als sie tatsächlich bekam. Was das Spiel selbst angeht, so hätte ich es mir niemals erträumen lassen, die Spielmechanik eines Persona kombiniert mit Fire Emblem-Charakteren, -Waffen und -Balance zu sehen! Das Spiel war für mich eine erfreuliche Überraschung und es erschien mir als 2. großes Fire Emblem-Spiel in einem Jahr. Der Soundtrack ist ziemlich gut, besonders in den Kampfszenen, und grafisch sieht das Spiel gar nicht schlecht aus, besonders wenn man es als Wii U-Spiel sieht. Ich hoffe, dass ATLUS und Nintendo die Idee hiermit nicht zu Grabe tragen und diese Marke weiter ausbauen, da es tolles Potential für eine Spin-off-Serie hat. Unterdessen sende ich an die Wii U ein riesiges Dankeschön für die großartigen Spiele, die sie mir brachte, selbst wenn es nicht viele waren, waren es doch einige der Besten. Hoffentlich wird es der Switch besser ergehen und Nintendo wird aus ihren Fehlern lernen.


Das sind also meine Kandidaten in diesem Jahr! Eure Liste ist bestimmt etwas anders, aber das ist ja schön: Jeder mag andere Spiele und wir haben alle Unterschiede! Lasst mich wissen, was eure Spiele des Jahres sind!

Schließlich wünsche ich all meinen Freunden und Lesern dieser Website ein frohes neues Jahr 2017! Möge euer Jahr mit Spaß, Freude und tollen Videospielen gefüllt sein.

Share