Loading...
E3

E3 2017: Life is Strange – Before the Storm

An Tag 2 der E3 2017 werfen wir einen Blick auf einen begehrten Titel, über den Square Enix sogar noch zur Terminvergabe nicht einmal den Namen verrät.

Mit Life Is Strange (LiS) beeindruckte und überraschte Square Enix gemeinsam mit den französischen Entwicklern von Dontnod die versammelte Spielerschaft und Fachpresse. Als Alex leben wir nicht nur das übliche aufregende Teenagerleben an der High School in Arcadia Bay, sondern haben auch noch die übernatürliche Fähigkeit, die Zeit zu manipulieren. Die toll ausgearbeiteten Charaktere und die bis zum Ende hin packende Handlung halten Gamer jegliche Couleur bis zum hochdramatischen Finale der fünften und abschließenden Episode bei der Stange.

Return to Arcadia Bay

Life Is Strange: Before The Storm spielt vor den Ereignissen des 2015 erschienen Vorgängers und wird von Deck Nine Games entwickelt. Das in Colorado ansäßige Team hörte einmal auf den Namen Idol Minds und zeichnet sich für die späteren Cool Boarders-Teile, Pain und verschiedene Ratchet & Clank-Neuauflagen für die PlayStation 3. Before The Storm umfasst drei Episoden á circa 3 Stunden.

Chloe Price übernimmt die Hauptrolle in Before The Storm. Agiert sie in LiS noch als Sidekick von Max Caulfield, übernimmt Rachel Amber diese Rolle. Fragen wir in LiS noch den halben Bundesstaat aus, ob irgendjemand etwas über das verschwundene Mädchen weiß, nimmt sie in Before the Storm eine wichtige Rolle ein.

I feel numb in this kingdom

Auf der E3 2017 dürfen wir einer Präsentation beiwohnen, die zwei Schauplätze im Spiel zeigt. Ganz aufgetakelt treffen wir auf Chloe in einer Bar, die bei einem Konzert einen geselligen Abend erleben will. Dieser Abschnitt wird uns live vorgespielt und wir können direkten Einfluss auf das Gameplay nehmen. Die rustikale riesige Bar dürfen wir frei erkunden.

Wir würden natürlich viel besser ankommen, wenn wir ein T-Shirt der Band, die gerade ihren Auftritt hat, tragen würden. Da Chloe pleite ist, muss sie erfinderisch werden. Bestehen wir darauf, ein T-Shirt umsonst zu bekommen? Lockern wir die Handbremse des Merchandise-Trucks und nutzen die Verwirrung, um ein Shirt zu schnappen? Oder klauen wir das Geld dafür? Diese kleinen Entscheidungen sollen nicht für entscheidende Gabelungen in der Geschichte sorgen, aber beeinflussen, wie euch die Spielwelt wahrnimmt. Wir entscheiden uns für die zweite Variante. Während der Wagen wegrollt, stibitzt sich Chloe ihr begehrtes Shirt.

Später treffen wir auf einen Schlägertypen, der einfach nicht von uns ablassen will. Wir können versuchen, die Lage mit Contenance zu regeln, ihn attackieren oder ihn beleidigen. Wir entscheiden uns für Letzteres und können nur in letzter Sekunde entkommen, einem alten Bekannten sei Dank.

Hanging out with Laura P.. eh Rachel A.

Der zweite Teil der Präsentation spielte sich lediglich als vorab aufgezeichntes Video in Filmsequenzen ohne Gameplay-Teile ab. Gemeinsam mit Rachel besucht Chloe den gleichen Schrottplatz, der später eine wichtige Rolle in LiS spielt. Während Chloe ganz begeistert davon ist, ist Rachel einfach nur genervt. Wir erfahren nicht warum, Chloe versucht ständig sie aufzuheitern und gibt ihr letzten Endes sogar ein Brecheisen, um den Ort noch weiter zu verwüsten. Verwunderlicherweise lehnt Rachel diese freudige Tätigkeit ab, da platzt Chloe der Kragen, schließlich will sie eine schöne Zeit mit Rachel verbringen. Wie auch in LiS ist in Sachen Beziehungen hier nichts „off the Table“, wie sich in den Dialogen offenbart.

Beide Abschnitte haben gezeigt, wie unterschiedlich die Stimmungen sein können. Während die Kneipe stickig und voller verruchter Geheimnisse, die es zu entdecken gibt, zu wimmeln scheint, ist der Schrottplatz ein Ort der Ruhe. Es soll noch weitere neue wie altbekannte Schauplätze geben. Einerseits ist es natürlich schön, bekannte Locations neu aufbereitet zu sehen, andererseits wirkt das so, als habe das Budget nicht für mehr gereicht. Hochklassig produziert sind die beiden Abschnitten in jedem Fall. Auch die Vertonung steht der von LiS in nichts nach. Beim Soundtrack sind wir noch skeptisch. Schließlich hat LiS eine ikonische Auswahl an Musikstücken vorgelegt, Daughter – Numbers scheint ein guter Anfang zu sein.

Engine Zeroes

Den Titel Before The Storm kann man auch anders interpretieren. Nachdem Dontnod ihr Action-Rollenspiel Vampyr abgeschlossen haben, geht die Entwicklung von Life Is Strange 2 los. Da Before The Storm eine neue Engine verwendet ist es gut möglich, dass diese schon einmal als Test für das spätere LiS 2 eingesetzt wird. PC-Spieler zahlen Tribut für den Engine-Wechsel. Ein potenter 3 GHz Quad-Core-Prozessor, 3 GB Arbeitsspeicher und eine GTX 650/R7 250 sind laut Square Enix absolutes Minimum, um das Spiel genießen zu können. Optisch haben wir bislang keine großen Unterschiede zu LiS feststellen können, aber die bombastischen Momente möchte man ja wohl nicht in einer kurzen Messedemo vorweg nehmen.

Vorabfazit

LiS hat eine starke Geschichte, es gilt einen Mordfall aufzuklären und die Ereignisse verstricken sich immer mehr. Über den Plot von Before The Storm wissen wir noch nichts. Die Teenie-Seifenoper ist nettes atmosphärisches Beiwerk in LiS, wir hoffen, dass Before The Storm außerdem noch eine spannende Story erzählt. Die Entscheidung, Chloe und Amber nicht künstlich eine übernatürliche Kraft zu verleihen, halten wir im ersten Moment für nachvollziehbar und gut. Andererseits scheint dem Spiel ein entscheidendes Merkmal zu fehlen. Man muss Before The Storm aber abgekoppelt vom Vorgänger sehen. LiS wird gerne mit den Telltale-Spielen verglichen. Telltales The Walking Dead hat mehrere Spin-offs, etwa 400 Days als einzelne Folge und Michonne als Dreiteiler. Mit neuen Hauptcharakteren und frischer Geschichte kann aus Before The Storm etwas völlig Neues erwachsen und aus dem riesigen Schatten von Max‘ Zeitreisespektakel hervortreten. Und das wünschen wir dem Spiel.

Wir freuen uns, die erste Episode schon am 31.08.2017 spielen zu können. Das Spiel kann hierzulande digital im Square Enix Store, auf Xbox Live, PSN und auf Steam vorbestellt werden. Mit 17,- Euro entscheidet man sich für einen vertretbaren Preis für die Mini-Staffel. In der Deluxe Edition für 25,- Euro sind neben den drei Episoden auch die Bonusepisode „Lebewohl“, in der man die junge Protagonistin aus LiS Max verkörpert, einen Mixtape-Modus, in dem man Zwischensequenzen mit neuer Musik unterlegen darf und drei zusätzliche Ouftits für Chloe (Punk Doe, Hawt Dog, Illuminati).

Packshot of Life is Strange: Before the Storm

Spieletitel: Life is Strange: Before the Storm

Genre: Action-Adventure

Veröffentlichungsdatum: 15.08.2017

Plattformen: PC, PlayStation 4, and Xbox One

Entwickler: Deep Silver

Publisher: Square Enix


Gameplay-Video: LiS – Before The Storm

Unser Musikvideo zu LiS (Rockstah-approved; Vorsicht: Spoiler!)

Share
Live
Offline