Loading...
JahresrückblickSpecial

Gwonams TOP 5 Spiele in 2017

Switch to: enEnglish

Ein weiteres Jahr klingt langsam aus und für Spielefans war es ein großartiges. Es war für jeden etwas dabei und jeder Monat war mit Spielen gefüllt. Hinzu kam die neue Nintendo-Konsole (Switch), welche allem sofort die Schau gestohlen hat.

In diesem Jahr habe ich nicht jeden wichtigen neuen Titel spielen können, denn trotz meiner Bemühungen, waren es diesmal einfach zu viele. Ohne weitere Umschweife: Hier sind meine TOP 5 Spiele, die im Jahr 2017 erschienen sind (und die ich natürlich auch gespielt habe).

5. Sonic Mania (PC, PlayStation 4, Xbox One, Switch)

Sonic Mania kommt einem Sonic the Hedgehog 4 visuell am Nähesten und spielt sich auch fast genauso, als ob es für eine SEGA-Konsole (in diesem Fall wahrscheinlich der Saturn) erschienen wäre. Da ich mit den alten Sonic-Spielen aufgewachsen bin, hatte ich eine großartige Zeit mit Mania: von Anfang bis Ende musste ich grinsen und ich hab mir echt vorgenommen, alles zu sammeln und jedes Easter Egg und Geheimnis zu finden, obwohl ich mich danach üblicherweise gar nicht schere. Das Spiel wurde von Fans der Serie gemacht und das sieht man. Sonic Mania verdient deshalb einen Platz auf meiner Topliste, weil es angesichts des Preises viel bietet und vermutlich das beste Spiel ist, von dem ich jemals das Vergnügen hatte, es testen zu dürfen. Bravo, Christian Whitehead und Freunde!

4. Super Mario Odyssey (Switch)

„WAAAAAAS?!?! NUR AUF PLATZ 4?!? DU WEIßT REIN GAR NICHTS ÜBER VIDEOSPIELE!!“, denkt ihr wahrscheinlich gerade und das mag ich euch gar nicht verdenken. Bevor ihr mich steinigt, lasst mich euch daran erinnern, dass es sich um meine persönliche Liste handelt und ihr natürlich anderer Meinung sein dürft. Super Mario Odyssey ist ein absolut fantastisches Spiel und ein Liebesbrief an alle, die mit 3D-Jump’n’Runs aufgewachsen sind, im Besonderen Super Mario 64. Der spirituelle Nachfolger, den die Fans herbeigesehnt haben, bietet eine tolle Optik und selbst im portable Modus kommt man nicht herum, die Spielwelt zu bewundern. Warum also nur Platz 4? Ich war nie ein großer Anhänger von 64, denn mir gefallen die linearen Mario-Spiele wie Galaxy besser und bestimmte Moves waren auf die Bewegungssteuerung beschränkt. Zwar kann man es auch ohne spielen, man ist aber ganz schön limitiert. Für die meisten von euch ist es wohl das Spiel des Jahres, für mich war es ein großartiges Spiel und ein tolles Erlebnis, mein Geschmack lässt allerdings nicht eine höhere Platzierung zu.

3. Xenoblade Chronicles 2 (Switch)

Als riesiger Fan des Originalspiels für die Wii habe ich es gar nicht erwarten können, Hand an das neue Kapitel in der Reihe anzulegen. Erwartet aber nicht die gleiche Erfahrung wie im Original, denn vieles hat sich verändert, darunter die Kampfmechaniken und der Artstyle. Ich bewundere den Mut, den Monolith Soft mit der Implementierung von neuen Ideen beweist, auch wenn diese etwas kontrovers sind (ich meine dich, Schwerterbeschwörung!). Eines ändert sich jedoch nie: Sie programmieren qualitativ hochwertige Spiele mit sehr viel Herzblut. Ein paar Probleme hatte ich dann doch mit dem Spiel, etwa die hässliche Grafik im portablen Modus und der übermäßige Einsatz von Grinding. Hinzu kommt, dass der Einstieg etwas langsam ist und Genreneulinge abschrecken könnte. Gebt ihr dem Spiel allerdings eine Chance, so wird eure Reise durch Elysium zu einem angenehmen unvergesslichen Erlebnis.

2. The Legend of Zelda: Breath of the Wild (Wii U & Switch)

Falls ihr nach einem perfekten Beispiel dafür, wie man sich selbst neu erfinden kann, wie man das alte Zeug loswird und sich in eine neue Welt stürzt, dann betrachtet dieses einzigartige Glanzstück näher. Breath of the Wild ist ein toller Abgesang für die Wii U und ein toller Einstand für die Switch. Das Spiel ist absolut atemberaubend und ich bin sofort in der Spielwelt versunken. Es ist nicht einfach, aber zu keinem Zeitpunkt frustrierend. Man mag einfach nie aufgeben und immer weiterspielen. Das Erkunden Hyrules‘ war nie faszinierender und die reichhaltige Spielwelt überraschte mich ein um’s andere Mal. Zudem vereint das Spiel alte und neue Mechaniken in perfekter Harmonie und lässt dabei niemals Langeweile aufkommen. Sucht ihr nach einem Grund, euch eine Switch (oder warum nicht eine günstige Wii U) zuzulegen, dann ist das Breath of the Wild. Nur zu gerne hätte ich es an die Spitze meiner Liste gesetzt, doch ein anderes Spiel hat mein Herz erobert.

1. Persona 5 (PlayStation 3 & 4)

Wie ihr seht ist Persona 5 mein Spiel des Jahres! Ich liebe Rollenspiele und daher war es unmöglich, mich nicht im ersten Augenblick in dieses Meisterwerk zu verlieben. Nur wenige Spiele schaffen es, mir ein „ok, nur noch ein paar Minuten, dann hör‘ ich auf“ zu entlocken, während die Uhr unaufhörlich weitertickt und Stunden vergehen. Das Gameplay von Persona ist buchstäblich suchterregend – einmal angefangen, lässt euch das Game nicht mehr los. Das ist nur mein Eindruck, denn das Spiel trifft nicht jedermanns Geschmack (aber welches Spiel schafft das schon?). Habt ihr jemals ein Rollenspiel gemocht, dann werdet ihr dieses Spiel nicht hassen. Das verspreche ich euch zu 100%. Mein Dank gilt Atlus dafür, dass sie sich Zeit genommen haben, dieses Spiel zu entwickeln. Die Wartezeit war es wert.

Zu meinen Top 2 möchte ich hinzufügen, dass ich es nicht für einen Zufall halte, dass beide Spiele sehr lange in der Entwicklung waren und auch für ältere Konsolen veröffentlicht wurden. Es zeigt, dass Entwickler NIEMALS eine Verschiebung der Veröffentlichung scheuen sollten, denn das Endergebnis stimmt danach. Immer.

Bonus: Das Jahr von Fire Emblem

Für Fire Emblem-Fans war 2017 ein großartiges Jahr, denn wir haben ganze 3 erwähnenswerte Spiele erhalten! Fire Emblem Heroes wurde zum beliebtesten Spiel der Serie und überholte gar Awakening und Fates mit herausragenden Zahlen. Hier habe ich mein erstes Geld in einem Free-to-Play-Spiel versunken: Intelligent Systems hört auf die Vorschläge der Anhängerschaft und streicht dabei hohe Gewinne ein, was wirklich niemand gedacht hätte. Fire Emblem Echoes ist ein Remake, das das schwarze Schaf der Serie (Gaiden) zu einem der heißgeliebtesten Serienteile machte. Das lag an der vollständig vertonten (und großartigen) Geschichte und den Charakteren, mit denen man sich leicht identifiziert. Das Originalspiel wurde zudem überarbeitet, sodass es ein New Game+ und zusätzliche Charaktere gibt (Berkut hat sich zu einem meiner Lieblingsbösewichtern der Serie entwickelt, was einiges heißt). Es verwendet die FE-Formel als Grundlage und geht in eine neue Richtung und Fans sollten das Ergebnis nicht verpassen. Fire Emblem Warriors ist das wohl beste Musou-Spiel aller Zeiten. Zu den Schwachpunkten zählt etwa die enttäuschende Charakterauswahl, doch das im 720p TV- und portablen Modus stets in butterweichen 60 Bildern pro Sekunde dargestellte Spiel ist einfach ein Augenschmaus. Gefallen euch Action-Spiele dieses Schlags oder die Serie an sich, solltet ihr euch einmal dem Spiel annehmen, egal was Kritiker sagen, ihr werdet es nicht bereuen.

Beste Konsole: Nintendo Switch

Falls ihr es an meinen Top 5 nicht schon erkannt habt, 2017 wird für immer als eines der besten Videospieljahre erinnert werden, auch dank der Veröffentlichung der Nintendo Switch. Nintendo hat bereits mehr Einheiten der Konsole abverkauft als während des gesamten Lebenszyklus‘ der Wii U. Es steht einer rosigen Zukunft nichts im Wege und Wii U sowie der 3DS mögen ihren Frieden finden. Lasst uns auf ein weiteres tolles Spielejahr freuen und ein frohes 2018 an euch alle!

Share
Live
Offline