Loading...
E3

E3 2018: Mugsters angespielt

Außerirdische haben die Menschheit versklavt und die finnischen Videospielentwickler von Reinkout beauftragen euch, sie davon zu befreien.

Mugsters ist ein Actionspiel aus der Vogelperspektive für bis zu zwei Spieler im lokalen Koop. Wenn man in das Spiel einsteigt fällt gleich der einzigartige Look aus, der einerseits „Low-Poly“ ist, also ohne viele Polygone auskommt, allerdings sehr farbenfroh und einladend ist. Ihr erkundet unterschiedliche Schauplätze und befreit Überlebende, löst Schalterrätsel und düst mit einem von ganzen 30 Vehikeln umher.

Das spielt sich alles sehr eingängig, von der Charakterkreierung (geh in ein Portal und verpasse deinem Charakter farbige Schuhe oder einen Umhang) bis hin zur Erfüllung von Missionszielen. Die eingebaute Physikengine sorgt für interessante Spielereien. So können wir Wände mit einem Vehikel durchbrechen oder werfen ein explosives Fass darauf. Schusswaffen gibt es hingegen nicht. Ihr müsst also wirklich eure Umgebung nutzen, um euch der Alienbrut zu erwehren.

Vorabfazit

Mugsters sieht nach einem unterhaltsamen Feierabendspiel für bis zu zwei Spieler aus. Der Anspruch ist nicht sonderlich hoch, die Spielwelt lädt zur Erkundung ein und die Physikengine lässt einige witzige Experimente zu. Und das Beste zum Schluss: Das Spiel wird noch im Sommer für PC, Switch, PlayStation 4 und Xbox One erscheinen. Wir bügeln aus Vorfreude bereits unseren Umhang.

Share
Live
Offline