Loading...
Mobile MondayWeekly Special

Mobile Monday: Rayman – Jungle Run

Es ist Mobile Monday und heute geht es um Rayman: Jungle Run! Die App ist seit dem 18.09.2012 für 2,39 Euro sowohl für iOS-Geräte als auch Android erhältlich.


Worum geht es?

Es gibt keine Story, die man spielt. Man kämpft sich lediglich durch 40 Level. Dabei gilt es möglichst alle Lums einzusammeln. Dafür bekommt man am Ende auch einen Preis: einen roten Stein!
Dem Tod sind leider alle Zähne ausgefallen, aber man kann ihm eine Freude bereiten, wenn man ihm einen roten Stein als Zahnersatz schenkt.
Wenn er fünf Stück zusammen hat, öffnet sich ein Level im Land der Wandelnden Seelen.
Dort gibt es keine Lums zum sammeln, hier zählt es nur heile am Ende anzukommen.

Spielsteuerung

Das Spiel ist in vier Abschnitte eingeteilt, je zehn Level. Diese heißen Springen, Fliegen, Mauerlauf und Schlagen.
Man muss Rayman nicht zum Laufen steuern, das macht er ganz allein. Man tippt nur an den Bildschirmrand damit er springt oder fliegt.
Später, wenn man beim Schlagen ist, braucht man auch noch den anderen Bildschirmrand um den Befehl zum schlagen “anzutippen”. Der gute hat ja immerhin das Springen noch nicht verlernt.

Die Level sind recht kurz gehalten, meist braucht man nur etwas mehr als eine Minute, um am Ende anzukommen.
Jedoch spielt man meist ein Level häufiger um auch alle Lums einzusammeln.
Während die ersten Level eines Abschnitts noch recht einfach sind und man beim ersten Versuch alle Lums einsammelt, werden die nachfolgenden Level etwas fordernder. Hier heißt es probieren und das Level auswendig lernen. Wo muss man wann springen?

Das Level im Land der Wandelnden Seelen ist da natürlich der Höhepunkt. Hier lauert das Game Over an jeder Ecke. Wenn man hier nicht Stück für Stück das Level auswendig spielen kann, kommt man womöglich nie am Ende an.

Fazit

Die Grafik des Spiels ist wie bei Rayman: Origins. Sehr detailliert und liebevoll gestaltet.
Am Ende des Levels wird ein Bild in der Galerie freigeschaltet, welches man sich als Wallpaper runterladen kann. So bleibt noch ein wenig mehr Freude an dem schönen Gameart.
Die Musik ist auch wie bei Rayman: Origins, nur sind es hier leider bloß drei verschiedene Lieder, die in allen Leveln ertönen. Bei der Musik hätte ich mir etwas mehr Abwechslung gewünscht.
Mehr Level fänd ich auch nicht übel, diese App hat mir nämlich Spaß beim Spielen bereitet.

Dafür gibt es aber drei Speicherstände, falls man sich nicht allein durchkämpfen möchte, aber seine eigenen Erfolge sehen will.
Im Endeffekt ist diese App aber ein netter Zeitvertreib, um das Warten auf Rayman: Legends zu verkürzen. Dazu bald mehr im Blog.

Alle Bilder wurden von uns anhand der iOS-Version gemacht.

mr/olp

Comments are closed.

Twitch Live Stream is ONLINE
Twitch Live Stream is OFFLINE