Loading...
Download DonnerstagWeekly Special

Download Donnerstag: Pazuru & Excave für den 3DS

Die­se Woche stel­len wir euch zwei Nin­ten­do 3DS eShop-Spie­le vor, die bei­de nicht mehr tau­frisch, dafür für nur 5 Taler zu haben sind.

Pazuru – Ninja-Puzzler samt Editor

pazuru01  Mora­ga­mis Puz­zle-Spiel für den 3DS ist schnell erklärt: Mit­tels einer Kugel müsst ihr alle Ster­ne im Level aus der Top­down-Ansicht ein­sam­meln. Um die meist qua­dra­tisch ange­ord­ne­ten Abschnit­te zu meis­tern, müsst ihr zwei Arten von Bum­pern ein­set­zen: Jene schwar­ze, die mit der A-Tas­te ver­schwin­den, und die roten, die ihr mit dem glei­chen But­ton im Uhr­zei­ger­sinn bewegt.

Wie so vie­le Puz­zle­spie­le star­tet Pazu­ru sim­pel und stellt euch nach und nach vor grö­ße­re Her­aus­for­de­run­gen. Schnell muss ein eige­ner Par­cours geplant wer­den, um alle Ster­ne ein­zu­sam­meln, denn mit­un­ter war­ten auch Gefah­ren auf euch in Form von Sta­cheln, blaue Tele­por­ter und eine Berüh­rung aus­hal­ten­de Kis­ten wol­len eben­falls mit in die Pla­nung ein­be­rech­net wer­den. Gegen Mit­te des Spiels wirds rich­tig kniff­lig mit zahl­rei­chen unter­schied­lich aus­ge­rich­te­ten Bum­pern, die alle­samt dreh­bar und von Sta­cheln umge­ben sind.

So erge­ben sich immer wie­der span­nen­de Spiel­si­tua­tio­nen, an deren Lösung ihr euch lang­sam durch Trial/Error her­an­tas­tet. Inter­es­sant ist auch, dass in dem Spiel ein Edi­tor ver­baut ist. Hier könnt ihr völ­lig frei selbst Puz­zlele­vels erstel­len mit allen Assets, die auch in der Kam­pa­gne ent­hal­ten sind (Ster­ne, ver­schie­de­ne Bum­per, Tele­por­ter, Level­be­gren­zun­gen, Sta­cheln und Kis­ten). Noch bes­ser aber: Ihr könnt die Level nicht nur selbst bespie­len und Freun­de lokal an eurem Rät­sel­kon­strukt ver­zwei­feln las­sen, nein das Spiel erstellt auf Wunsch einen QR-Code. Den kann ein ande­rer Spie­ler ein­scan­nen und so mit­tels der 3DS-Kame­ra in sein Spiel laden – toll!Pazuru

pazuru03Spie­le­risch macht Pazu­ru also eini­ges rich­tig, der Umfang stimmt auch, visu­ell ist das Game recht sim­pel auf­ge­macht und ver­zich­tet ganz auf Tex­tur­schnör­kel, Poly­go­n­op­tik oder einen 3D-Effekt. Bei der musi­ka­li­schen Unter­ma­lung könnt ihr zwi­schen drei Sti­len wäh­len, die alle­samt eher ent­span­nen­de Wir­kung haben.

Puz­zle­fans kom­men mit dem 5 Euro güns­ti­gen Spiel durch­aus auf ihre Kos­ten, schnell ent­fal­tet Pazu­ru sein simp­les aber süch­tig machen­des Rät­sel­de­sign. Die Retail­ver­si­on wird indes für das 6-Fache ver­kauft, ihr soll­tet also in jedem Fall zum Down­load grei­fen.

Excave – Dungeon Crawler für die Hosentasche

Mecha­nic Arms ver­öf­fent­lich­te kürz­lich Exca­ve II: Wizard of the Under­world für den 3DS, wir bli­cken auf den ers­ten Teil zurück. Mit der belang­lo­sen Sto­ry wol­len wir uns nicht auf­hal­ten: Exca­ve ist ein Dun­ge­on Craw­ler für den Nin­ten­do 3DS, in dem ihr jeder­zeit zwi­schen einem weib­li­chen und männ­li­chen Hel­den wech­seln könnt und das Schloss auf aller­lei Ebe­nen von Smar­ties befrei­en müsst. Denn ja, das Schloss scheint von der zucker­sü­ßen Pla­ge heim­ge­sucht gewor­den sein und so sam­melt ihr Schlüs­sel, um alle Ebe­nen von den ver­schie­den­far­bi­gen Blobs zu befrei­en.

Grü­ne Blobs sind noch recht leicht zu besie­gen, die blau­en, gel­ben und roten Blobs sind dann schon flin­ker und wider­spens­ti­ger. Ab und an schrei­tet ihr auch durch einen roten Tele­por­ter und ein Blob-Boss steht vor euch oder scheucht euch durch ein Laby­rinth. Die­se hal­ten nicht nur mehr aus, son­dern haben auch Son­der­at­ta­cken wie etwa ver­schie­ßen­de Sta­cheln oder Eis­zau­ber.

Excave

Doch wen inter­es­siert das Geg­ner­de­sign in Dun­ge­on Craw­lern? Wir wol­len Loot. Das wird von besieg­ten Blobs und Bie­nen (jaha die gibt es auch ab und an!) fal­len­ge­las­sen oder fin­det sich in Schatz­kis­ten wie­der. An Waf­fen ste­hen euch Äxte, Breit­schwert, Dop­pel­klin­ge und auch ein Bogen und aller­lei Zau­ber­sprü­che (nur 1 Mal ver­wend­bar) zur Ver­fü­gung. Rin­ge, Amu­let­te und Federn erhö­hen eure Scha­dens­wer­te oder las­sen euch schnel­ler lau­fen. Hier hät­ten wir uns mehr Vari­anz gewünscht, da jeder Gegen­stand des glei­chen Typs – etwa ein Ring oder Breit­schwert – die glei­chen Wer­te hat. Unter­schie­den wird zwi­schen den drei Wer­ten Atta­cke (ATK), Magie-Hit­points (MHP) und Ver­tei­di­gung (DEF). Man­che Waf­fen kön­nen nur von einem Geschlecht – etwa die Zau­ber­stä­be für Frau­en – getra­gen wer­den, was etwas Abwechs­lung rein­bringt.

excave02

excave03

Ihr könnt eine Haupt­waf­fe und ein Schild bzw. einen Zau­ber tra­gen, habt drei wei­te­re Slots für sta­tus­ver­än­dern­de Items und könnt rund 20 Items mit euch füh­ren. Das ist herz­lich wenig, denn ihr fin­det so aller­lei Loot, den ihr aber nur im Haupt­me­nü ver­kau­fen könnt, wo sich euer imens gro­ßes Lager befin­det. So pas­siert es häu­fig, dass ihr Gegen­stän­de weg­wer­fen (etwa kaput­te Schwer­ter) oder ver­früht nach Hau­se tele­por­tie­ren müsst. Doof dar­an ist, dass euer Fort­schritt auf den ein­zel­nen Ebe­nen damit zurück­ge­setzt wird. Wären die Level jedes Mal unter­schied­lich zusam­men­ge­stü­ckelt, wäre das kein Pro­blem. So aber schlagt ihr euch wie­der und wie­der durch die gleich plat­zier­ten Smar­ties­h­or­den.

Visu­ell han­delt es sich auch bei Exca­ve um einen sehr simp­len prä­sen­tier­ten Titel. Die Cha­rak­ter-Por­traits sind hübsch, die Levels detail­arm und Ani­ma­tio­nen lang­at­mig. Die Fort­be­we­gungs­ge­schwin­dig­keit ist selbst mit drei ange­leg­ten Federn ner­vig lang­sam, da macht es nicht mal einen Unter­schied ob ihr mit Breitaxt/Holzschild oder Katana/Zauberspruch aus­ge­rüs­tet seid.

Dass Dun­ge­on Craw­ler auf dem Nin­ten­do 3DS durch­aus ihren Reiz haben, zei­gen gelun­ge­ne Gen­re-Ver­tre­ter wie etwa Etri­an Odys­sey IV (XTga­mer-Review). Exca­ve hin­ge­gen fühlt sich an wie eine Mod für das ers­te The Legend of Zel­da, bei dem ein Hob­by-Ent­wick­ler zeigt, juhey man kann da auch 3D-Cha­rak­te­re und Blobs ein­bau­en und es einen Dun­ge­on Craw­ler nen­nen. Für 5 Euro macht man nicht unbe­dingt viel falsch, eine Emp­feh­lung kön­nen wir für Exca­ve aller­dings nicht aus­spre­chen.

Share
Twitch Live Stream is ONLINE
Twitch Live Stream is OFFLINE