Loading...
Vorschau

Vorschau: FIFA 17 angespielt in der Allianz Arena

Der Start­schuss ist gefal­len: EA kün­digt gera­de auf der EA Play (Live-Stream!) wei­te­re Details zu FIFA 17 an und wir konn­ten den kom­men­den Rasen­kick bereits anspie­len.

FIFA 17 ist bereits seit eini­gen Mona­ten bekannt. Es ver­wun­dert weni­ge, dass die lang­le­bi­ge Fuss­ball-Serie nun­mehr zum 24. Mal auf­läuft. Bis­lang gab es nur spär­lich Fak­ten zum in Kana­da ent­wi­ckel­ten Sport­spiel.

Wir konn­ten FIFA 17 (Ver­öf­fent­li­chung am 29. Sep­tem­ber 2016) vor eini­gen Wochen in der Alli­anz Are­na, Palast des Rekord­meis­ters FC Bay­ern Mün­chen, für die Xbox One anspie­len und gehen nach­fol­gend auf unse­re Ein­drü­cke ein.

FIFA 17

Was ist neu?

Man kennt das, eine Mar­ke­ting-Kam­pa­gne für ein im Herbst erschei­nen­des Video­spiel muss erst­mal in Gang gesetzt wer­den. Des­halb sind auch unter den ange­kün­dig­ten Neue­run­gen wohl noch nicht alle Fea­tures dabei, schließ­lich schraubt man in Van­cou­ver noch eif­rig am vir­tu­el­len Geki­cke.

Die Neue­run­gen im Über­blick:

  • Ein Sto­ry-Modus, der euch die Kar­rie­re eines ein­zel­nen fik­ti­ven Spie­lers in der Pre­mier League erle­ben lässt
  • Der Umstieg auf die Frost­bi­te Engi­ne erlaubt detail­lier­te­re visu­el­le Pracht
  • Diver­se Ver­bes­se­run­gen im Offen­siv- und Defen­siv­be­reich, die das Game­play beein­flus­sen

Der neue Story-Modus „The Journey“

In ver­gan­ge­nen FIFA-Tei­len gab es bereits den „Be a Pro“-Modus. Hier konn­te man die Rol­le eines ein­zel­nen Spie­lers, der sei­nem rea­len Vor­bild nach­emp­fun­den wur­de, über­neh­men und über meh­re­re Sai­sons diver­se Clubs zu Ruhm oder in den Ruin füh­ren. Im neu­en „The Journey“-Modus seid ihr der fik­ti­ve Nach­wuchs­spie­ler Hun­ter, der sein Glück in der eng­li­schen Pre­mier League ver­sucht.
Die­ser Modus ähnelt im spie­le­ri­schen „Be a Pro“, wird aber gänz­lich neu in Sze­ne gesetzt. Dank Frost­bi­te Engi­ne (dazu spä­ter mehr) konn­te man an der TV-rei­fen Prä­sen­ta­ti­on wei­ter fei­len. Die­sen ver­bes­ser­ten Tech­nik­un­ter­bau macht man sich im neu­en Sto­ry-Modus zu Nut­ze.

FIFA 17

Zu Beginn erlebt Hun­ter noch die Vor­stel­lung beim Club eurer Wahl (aller­dings seid ihr auf die Pre­mier League beschränkt), die ers­te Mann­schafts­an­spra­che und den Ein­lauf in’s Sta­di­on. EA hat sich hier in’s Zeug gelegt eine glaub­wür­di­ge Nach­emp­fin­dung des Erleb­nis­ses eines jun­gen Nach­wachs­spie­lers, der frisch zu einem pres­ti­ge­träch­ti­gen Club stößt, zu kre­ieren. Alle Dia­lo­ge sind toll ver­tont, der Co-Trai­ner stellt uns in regi­ons­ty­pi­schem Akzent auf das anste­hen­de Match ein und wir kön­nen die­se Zwi­schen­se­quen­zen sogar im Mass Effect-arti­gem Dia­log­sys­tem beein­flus­sen.
Das wird vor allem in den Inter­views nach den Spie­len inter­es­sant. Hier kann sich Hun­ter über Mit­spie­ler aus­las­sen oder sie lobend erwäh­nen und auch die eige­ne Leis­tung ein­schät­zen. Inwie­weit sich die­se Ent­schei­dun­gen auf die Mann­schafts­mo­ral oder evtl. Schlag­zei­len in Bou­le­vard­blät­tern aus­wir­ken, kön­nen wir noch nicht beur­tei­len. Die Inter­ak­ti­vi­tät an sich ist aber bereits lobend zu erwäh­nen. Man kann sich die Inter­views in etwa wie in den Race Dri­ver– oder F1-Spie­len von Code­mas­ters vor­stel­len, wo man auf ein ähn­li­ches Sys­tem zurück­griff.

Auf dem Platz habt ihr in jedem Spiel indi­vi­du­el­le Zie­le, die es zu errei­chen gilt. In unse­rer ers­ten Par­tie wird Hun­ter in den letz­ten zehn Minu­ten ein­ge­wech­selt und haben min­des­tens eine Bewer­tung von 7.0 ein­zu­heim­sen, eine Vor­la­ge zu einem Tor zu erzie­len und im bes­ten Fall drei Punk­te zu errei­chen.

FIFA 17 FIFA 17 FIFA 17

In der obe­ren rech­ten Ecke sehen wir stets, wie das Spiel unse­re Leis­tung aktu­ell bewer­tet. Für Pass-Sta­fe­ten, in denen wir mit­wir­ken, gibt es eine klei­ne Erhö­hung, bei Fehl­päs­sen und Fouls sinkt das Rating. Die Mit­spie­ler ach­ten dar­auf, wenn man sich anbie­tet, und man kann sogar rudi­men­tä­re Tak­tik­vor­ga­ben machen – sol­che Frei­hei­ten hät­te man wohl ger­ne in Wirk­lich­keit als debüt­tie­ren­der Jugend­spie­ler!

Nett ist übri­gens die Tat­sa­che, dass es neben Hun­ter einen wei­te­ren fik­ti­ven Spie­ler gibt, der euch auf eurer Rei­se beglei­tet und mit dem ihr sicher­lich irgend­wann in Kon­kur­renz tre­ten wer­det. Wir stel­len uns da eine Riva­li­tät wie zwi­schen frü­he­ren Kart-Fah­rern vor, die sich jetzt in der Königs­klas­se batt­len (wie die aktu­el­len Mer­ce­des-F1-Fah­rer). Einen Cha­rak­ter-Edi­tor gibt es übri­gens nicht. Ihr seid an die­sen einen Spie­ler gebun­den für die­se FIFA-Vari­an­te.

Ins­ge­samt ist der Sto­ry-Modus eine schö­ne Ergän­zung und dürf­te mit den wech­sel­haf­ten Ziel­vor­ga­ben, der tol­len Prä­sen­ta­ti­on und hof­fent­lich moti­vie­ren­den Bonus­auf­ga­ben – EA könn­te sich da etwa an New Star Soc­cer mit Frei­zeit-Manage­ment und skan­da­lö­sen Schlag­zei­len ori­en­tie­ren – ein span­nen­der neu­er Spiel­mo­dus wer­den, von dem wir ger­ne mehr sehen möch­ten.
Was bringt die Frost­bi­te Engi­ne mit sich?

FIFA 17 FIFA 17 FIFA 17

FIFA-Vete­ra­nen wis­sen, dass die Tech­nik in man­chen Sai­sons durch­aus etwas kri­tisch anzu­se­hen ist. Erin­nert man sich auf den Umstieg auf die Xbox 360-/PS3-Genera­ti­on, hink­te man dort gern ande­ren Seri­en hin­ter­her. Mit FIFA 17 will man eine neue Ära star­ten und greift auf die von DICE ursprüng­lich für die Battle­field-Serie ent­wi­ckel­te Frost­bi­te Engi­ne zurück. Eine Num­me­rie­rung die­ser Ent­wick­lungs­um­ge­bung gibt es im Übri­gen nicht mehr.

Die neue Engi­ne soll den Rasen­zir­kus noch rea­li­täts­ge­treu­er auf die Matt­schei­be ban­nen. Klar macht die Engi­ne vor allem im neu­en Sto­ry-Modus eini­ges her. Man kann in den Zwi­schen­se­quen­zen die Schweiss­per­len auf Hun­ters Gesicht zäh­len und die Audio­ku­lis­se eines Fuss­ball­sta­di­ons ist beim Ein­lauf rich­tig beein­dru­ckend, genau­so wie Frost­bi­te in Battle­field das Kampf­ge­sche­hen erschre­ckend unver­mit­telt audio­vi­su­ell dar­stellt.

Im eigent­li­chen Match hin­ge­gen kön­nen wir noch kei­ne signi­fi­kan­ten Unter­schie­de zu FIFA 16 aus­ma­chen. Ani­ma­tio­nen wir­ken flüs­si­ger als im Vor­gän­ger, aller­dings liegt das wohl vor allem an den zahl­rei­chen neu­en Game­play-Facet­ten, auf die wir spä­ter noch ein­ge­hen wer­den. Allein für den Tor­hü­ter hat man Dut­zen­de neue Bewe­gungs­pha­sen ent­wi­ckelt. Was Schat­ten­spiel, Zuschau­er und die Dar­stel­lung des run­den Leders angeht, dürf­te sich ver­mut­lich noch etwa bis zur Ver­öf­fent­li­chung im Herbst tun.

FIFA 17

Klappern wir die neuen Gameplay-Features ab

Pro Evo­lu­ti­on Soc­cer hat sich in der aktu­el­len Spiel­zeit gut posi­tio­niert. Man sam­melt nicht nur akri­bisch wei­ter Lizen­zen, wie etwa die der UEFA für Cham­pi­ons League und die anlau­fen­de EURO 2016 in Frank­reich, auch spie­le­risch ent­wi­ckelt Kona­mi die Bolz­platz-Simu­la­ti­on kon­ti­nu­ier­lich wei­ter. Kon­kur­renz belebt bekannt­lich das Geschäft und so zieht FIFA 17 nach und bie­tet eini­ge spie­le­ri­sche Neue­run­gen.

In der Offen­si­ve kann man nun jeder­zeit den Ball abschir­men. Moment mal, denkt sich der geneig­te FIFA-Spie­ler und kippt fast sein Bier über das iPad vor Schreck, das gab es doch schon?! Hier­auf leg­te die Prä­se­na­ti­on in der Alli­anz Are­na beson­de­ren Fokus. Ihr könnt dies­mal den Ball noch enger am Mann hal­ten und dabei auch drib­beln. Auch die Annah­me aus der Luft mit anschlie­ßen­der Abschir­mung des Bal­les ist neu. Vor­bei also die Zei­ten der ewi­gen Flan­ken-Kopf­ball-Tore? Wir wer­den sehen.

Mit der Betä­ti­gung des Schul­ter­knop­fes kann man schon seit gerau­mer Zeit in den Rasen­kicks von EA und Kona­mi ver­bün­de­te Mit­spie­ler nach Vor­ne schi­cken, um sie mit einem töd­li­chen Pass in den Lauf zu belie­fern. In FIFA sind die Her­ren Mit­spie­ler in der aktu­el­len Sai­son deut­lich lauf­freu­di­ger als in PES. Dia­go­na­le Lauf­we­ge in alle Him­mels­rich­tun­gen sind das gro­ße neue Fea­ture in die­sem Bereich in FIFA 17. Spie­ler neh­men von nun an wirk­lich jeden frei­en Raum wahr und pre­schen sogleich mit einer Ein­satz­be­reit­schaft hin­durch, die man sich auch für sei­nen rea­len Lieb­lings­club wün­schen wür­de.

Zu den wei­te­ren Neue­run­gen zäh­len die ver­bes­ser­ten Kee­per, ein halb­ho­fer Abschlag und eine ver­bes­ser­te Raum­auf­tei­lung in der Offen­si­ve, die mit dem o.g. Lauf­sys­tem in Ein­klang steht. Was die Defen­si­ve betrifft, hat sich nicht so viel getan, was sich in unse­ren Anzock-Sit­zun­gen bemerk­bar mach­te.

FIFA 17

Die Wahrheit liegt auf dem Platz

Schön und gut, jedes Jahr gibt es eine rei­he toll klin­gen­der neu­er Spiel­sys­te­me, doch am Ende lau­fen 22 Men­schen einem Ball hin­ter­her und am Ende gewinnt Deutsch­land, nicht wahr? Das bleibt zumin­dest für das aktu­ell lau­fen­de EM-Grup­pen­spiel gegen die Ukrai­ne zu hof­fen.

FIFA 17 spielt sich in der von uns gespiel­ten Vor­ab­ver­si­on nicht revo­lu­tio­när anders als FIFA 16. Die ver­bes­ser­te Abschir­mung macht sich im Offen­siv­be­reich bemerk­bar und die flüs­si­ge­ren Ani­ma­tio­nen sind man­ches Mal ein Fest für die fuss­ball­ver­wöhn­ten Augen. Im Grun­de hat sich auf dem Platz aktu­ell nicht viel getan, wobei man ein Fuss­ball­spiel inten­siv spie­len muss, um dies klar beur­tei­len zu kön­nen.

Die Spiel­ge­schwin­dig­keit ist eben­falls ein wich­ti­ger Punkt in die­sem Gen­re. Hier fühlt sich in unse­ren Pro­be­mat­ches FIFA 17 etwas schnel­ler als der Vor­gän­ger an, die­ser Ein­druck mag aber durch den neu­en Frost­bi­te-Unter­bau erweckt wor­den sein. Im Grun­de hat sich also schon etwas getan, man muss das Spiel aber in der fina­len Fas­sung aus­führ­li­cher spie­len, damit sich die Ände­run­gen bemerk­bar machen.

FIFA 17

Vorabfazit

FIFA 17 bie­tet schon jetzt eini­ge inter­es­san­te Neue­run­gen. Der Sto­ry-Modus dürf­te eine zusätz­li­che Ziel­grup­pe anspre­chen, die äußerst fle­xi­ble Fros­bi­te Engi­ne revo­lu­tio­niert die Optik des Mul­ti­platt­form-Spiels nicht, ver­schlech­tert sie aber auch nicht und die spiel­tech­ni­schen Ände­run­gen sind gezielt und sinn­voll. Wir freu­en uns auf wei­te­re Details zum Online-Modus und den Lizen­zen in den nächs­ten Mona­ten. Hier wur­de beim Event eine Ände­rung ange­deu­tet, aber in alter PR-Tra­di­ti­on nichts vor­zei­tig aus­ge­plau­dert. Der Fuss­ball­herbst wird span­nend!

FIFA 17 jetzt für den 29. Sep­tem­ber 2016 vor­be­stel­len!

Share
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Twitch Live Stream is ONLINE
Twitch Live Stream is OFFLINE