Loading...
Test

Im Test: Virginia – Infernaler Agententhriller

Vir­gi­nia ist das Erst­lings­werk des bri­ti­schen Stu­di­os Varia­ble Sta­te und ver­sucht ein­mal mehr den Spa­gat zwi­schen Film und Spiel in Form eines First-Per­son-Thril­lers.

Es ist Som­mer 1992 und das US-ame­ri­ka­ni­sche Federal Bureau of Inves­ti­ga­ti­ons (FBI) führt eine Ope­ra­ti­on in der beschau­li­chen Klein­stadt King­dom im Bun­des­staat Vir­gi­nia durch. Ihr seid mit den Agen­ten Anne Tar­ver und Maria Hal­pe­rin an der Speer­spit­ze davon und erlebt eine Woche in deren facet­ten­rei­chen inten­si­ven Arbeits­all­tag – vom Sta­ke-out bis zum Steak-in.

Virginia

Welcome to Kingdom, Virginia

Vir­gi­nia ist ein fil­misch insze­nier­tes Aben­teu­er. Das wird bereits in der Intro-Sequenz klar, als weiß und rot gefärb­te Credits euch gemein­sam mit Syn­thie-Musik ver­su­chen in die rich­ti­ge Stim­mung für den First-Per­son-Thril­ler zu brin­gen. Ahnungs­los wer­den wir in die Rol­le von Anne gewor­fen, wan­dern durch ver­las­se­ne Gän­ge und stel­len uns hin­ter einer Rei­he gut geklei­de­ter jun­ger Leu­te an, um sodann in fei­er­li­cher Zere­mo­nie unse­re Dienst­mar­ke auf einer Büh­ne vom Direk­tor per­sön­lich über­reicht zu bekom­men.

In den ers­ten Augen­bli­cken des Spiels wer­den direkt die Grund­ele­men­te eta­bliert: Kur­ze Inter­ak­tio­nen und Jump Cuts. Immer wie­der ändert sich, wäh­rend wir den­ken Kon­trol­le über die Haupt­fi­gur zu haben, in neue Sze­nen kata­pul­tiert. Im Kel­ler­bü­ro tref­fen wir auf Maria Hal­pe­rin, die uns für den Rest der Ermitt­lun­gen beglei­ten wird. Ein Teen­ager ist ver­schwun­den und wir machen uns auf die Suche nach sei­nem Ver­bleib.

[quote]Diane! I’m hol­ding in my hand a small box of cho­co­la­te bunnies.[/quote]

Virginia

Welcome to Kingdom, Virginia

Trotz der unver­mit­tel­ten direk­ten Art des Schnitts, der Kame­ra­per­spek­ti­ven und der Inter­ak­ti­on, setzt man nicht etwa auf einen foto­rea­lis­ti­schen Look, son­dern auf einen Low Poly-Stil, etwa wie Thir­ty Flights of Loving (XTga­mer-Test). Das Blen­do Game war eine der größ­ten Inspi­ra­tio­nen für das Spiel, wie die Ent­wick­ler im Abspann ange­ben. Par­al­le­len zu fil­mi­schen Wer­ken von David Lynch, Memen­to und Far­go sind nicht von der Hand zu wei­sen.

So besu­chen wir etwa gleich zu Beginn das ört­li­che Diner und geneh­mi­gen uns einen Kaf­fee (übri­gens ohne F und K dar­in zu fin­den), spä­ter besu­chen wir das ört­li­che Poli­zei­re­vier und auch eine „Road­house“ genann­te Dorf­dis­co, in der vor rotem Vel­vet-Vor­hang ein gefähr­lich an das Twin Peaks-The­me erin­nern­des Lied namens „Sojourner’s Truth“ gespielt wird. Da ist es wohl kein Zufall, dass der fan­tas­ti­sche von Lyn­don Hol­land kom­po­nier­te Sound­track vom glei­chen Orches­ter ein­ge­spielt wur­de, wie die musi­ka­li­schen Unter­ma­lun­gen zu Mul­ho­land Dri­ve und Lost High­way.

[quote]Nothing beats the tas­te sen­sa­ti­on when map­le syrup col­li­des with ham.[/quote]

Virginia

Ausgeklügelter Kurztrip

Aus­ge­klü­gel­te Detek­tiv­ar­beit wie Spu­ren­su­che oder Zeu­gen­ein­ver­nah­me dürft ihr indes­sen nicht erwar­ten. Bei Vir­gi­nia kon­zen­triert sich der Ent­wick­ler inner­halb von rund zwei Stun­den eine wen­dungs­rei­che Geschich­te zu erzäh­len, die unter die Haut geht und den Spie­ler anhält, nicht alles was er sieht für bare Mün­ze zu neh­men – ein Psy­cho-Thril­ler wie er im Buche steht? Der Spie­ler wird beim ers­ten Durch­lauf sicher eini­ges ver­pas­sen und ganz schön ver­wirrt, was auch der Tat­sa­che geschul­det ist, dass das Spiel völ­lig ohne Sprach­aus­ga­be aus­kommt. Das macht das Spiel aber auch so inter­es­sant. Die Sze­nen sind unter­schied­lich deut­bar und regen zu Dis­kus­sio­nen an.

Das Spiel ist in sechs Tage unter­teilt, die von Alb­traum­se­quen­zen ver­bun­den wer­den, wel­che essen­ti­el­le Sto­ry-Hin­wei­se geben und des­halb von uns nicht wei­ter erläu­tert wer­den. Vir­gi­nia scho­ckiert nicht auf pla­ka­ti­ve Wei­se, es erzählt eine ruhi­ge Geschich­te und setzt punk­tu­ell Akzen­te. Der Span­nungs­bo­gen endet in einem ful­mi­nan­ten Fina­le, das einer­seits für Auf­klä­rung sorgt, ande­rer­seits vie­le Spie­ler rat­los zurück­las­sen wird. Wenn Fik­ti­on auf Über­na­tür­li­ches trifft, mag der Geist etwas über­for­dert wer­den.

[quote]You’re always try­ing to fix ever­ything. But some­ti­mes, nothing’s broken.[/quote]

Virginia

Das gesamte Spiel im Let’s Play ohne Geschnatter

Fazit

Vir­gi­nia ist ein toll insze­nier­ter span­nen­der intel­li­gen­ter First-Per­son-Thril­ler, von dem wir ger­ne jedes Detail auf­ge­saugt haben. Jeder Schnitt über­rascht, genau wie die Unver­mit­teltheit der Insze­nie­rung.  Die Inter­ak­ti­on hin­ge­gen lässt Tell­ta­le-Spie­le als Game­play-Wun­der erschei­nen und wirft ein­mal mehr die Fra­ge auf, wie­viel Spiel eigent­lich in so einem Game ste­cken soll­te. Lässt man sich dar­auf ein und folgt der Hand­lung in jeder Sekun­de, so ent­fal­tet Vir­gi­nia sei­ne Wir­kung. Steigt man inmit­ten des Spiels geis­tig aus, wie es wohl so eini­gen Kri­ti­kern erging, bleibt nicht viel als eine Abfol­ge linea­rer Ereig­nis­se ohne Ent­schei­dungs­frei­heit. Sieht man die Geschich­te als Gan­zes, ist die linea­re Struk­tur sin­nig und von Ent­schei­dun­gen, die am Ende getrof­fen wer­den, wer­den wir in den Nach­fol­gern nur sowie­so wie­der ent­täuscht (I’m loo­king at you, Eidos Mont­re­al.), dann kann auch wie hier dar­auf ver­zich­ten. Wir wür­den uns freu­en, tie­fer in die Welt von Vir­gi­nia ein­tau­chen zu kön­nen und wei­ter Fäl­le mit den Agen­ten Halperin/Tarver zu kna­cken.

[quote]Memory can chan­ge the shape of a room; it can chan­ge the color of a car. And memo­ries can be dis­tor­ted. They’re just an inter­pre­ta­ti­on, they’re not a record, and they’re irrele­vant if you have the facts.[/quote]

Virginia Virginia Virginia

Vir­gi­nia
Gen­re: Action-Adven­ture
Syte­me: PS4 (getes­tet), Xbox One, PC/Mac
Preis: ca. 10 Euro
Ent­wick­ler: Varia­ble Sta­te (Erst­lings­werk)
Publisher: 505 Games

This game was pro­vi­ded by the publisher for review pur­po­ses, check our review poli­cy for details.

Share
Live
Offline
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
modal close image
modal header

Fröhlichen 1. Dezember! / Happy Dec 1st!

default

Die­ses Kon­takt­for­mu­lar ist nur für ange­mel­de­te Benut­zer ver­füg­bar.

Share
modal header

Fröhlichen 2. Dezember! / Happy Dec 2nd!

default

Die­ses Kon­takt­for­mu­lar ist nur für ange­mel­de­te Benut­zer ver­füg­bar.

Share
modal header

Fröhlichen 3. Dezember! / Happy Dec 3rd!

default

Die­ses Kon­takt­for­mu­lar ist nur für ange­mel­de­te Benut­zer ver­füg­bar.

Share
modal header

Fröhlichen 4. Dezember! / Happy Dec 4th!

default

Die­ses Kon­takt­for­mu­lar ist nur für ange­mel­de­te Benut­zer ver­füg­bar.

Share
modal header

Fröhlichen 5. Dezember! / Happy Dec 5th!

default

Die­ses Kon­takt­for­mu­lar ist nur für ange­mel­de­te Benut­zer ver­füg­bar.

Share
modal header

Fröhlichen Nikolaus! / Happy St Nicholas Day!

default

Die­ses Kon­takt­for­mu­lar ist nur für ange­mel­de­te Benut­zer ver­füg­bar.

Share
modal header

Fröhlichen 7. Dezember! / Happy December 7th!

default

Die­ses Kon­takt­for­mu­lar ist nur für ange­mel­de­te Benut­zer ver­füg­bar.

Share
modal header

Fröhlichen 8. Dezember! / Happy December 8th!

default

Die­ses Kon­takt­for­mu­lar ist nur für ange­mel­de­te Benut­zer ver­füg­bar.

Share
modal header

Fröhlichen 9. Dezember! / Happy December 9th!

default

Die­ses Kon­takt­for­mu­lar ist nur für ange­mel­de­te Benut­zer ver­füg­bar.

Share
modal header

Fröhlichen 10. Dezember! / Happy December 10th!

default

Die­ses Kon­takt­for­mu­lar ist nur für ange­mel­de­te Benut­zer ver­füg­bar.

Share
modal header

Fröhlichen 11. Dezember! / Happy December 11th!

default

Die­ses Kon­takt­for­mu­lar ist nur für ange­mel­de­te Benut­zer ver­füg­bar.

Share
modal header

Fröhlichen 12. Dezember! / Happy December 12th!

default
default

Die­ses Kon­takt­for­mu­lar ist nur für ange­mel­de­te Benut­zer ver­füg­bar.

Share
modal header

Fröhlichen 13. Dezember! / Happy December 13th!

default

Die­ses Kon­takt­for­mu­lar ist nur für ange­mel­de­te Benut­zer ver­füg­bar.

Share
modal header

Fröhlichen 14. Dezember! / Happy December 14th!

default

Die­ses Kon­takt­for­mu­lar ist nur für ange­mel­de­te Benut­zer ver­füg­bar.

Share
modal header

Fröhlichen 15. Dezember! / Happy December 15th!

default

Die­ses Kon­takt­for­mu­lar ist nur für ange­mel­de­te Benut­zer ver­füg­bar.

Share
modal header

Fröhlichen 16. Dezember! / Happy December 16th!

default

Die­ses Kon­takt­for­mu­lar ist nur für ange­mel­de­te Benut­zer ver­füg­bar.

Share
modal header

Fröhlichen 17. Dezember! / Happy December 17th!

default

Die­ses Kon­takt­for­mu­lar ist nur für ange­mel­de­te Benut­zer ver­füg­bar.

Share
modal header

Fröhlichen 18. Dezember! / Happy December 18th!

default

Heu­te ver­lo­sen wir/Today we give away:
Rene­ga­de Ops Collec­tion für PC (Steam Down­load-Code)



Share