Mobile Monday: Avernum 6 HD

Mobile Monday - Avernum 6 HD

Im epischen Schlussakt der Rollenspiel-Reihe reist ihr durch die geheimnisvolle unterirdische Welt von Avernum voller Verließe, Labyrinthe und Gefahren. Hier sind echte Helden am (i)Pad gefragt.

Note: This episode of the Mobile Monday is also available in English.

Überblick

Bei Avernum 6 HD handelt es sich um ein Rollenspiel für das iPad, dessen Bandbreite um einiges größer ist als das typische Spiel für unterwegs. Avernum 6 ist mit einer spannenden Geschichte, ausgereiften Runden-Strategie-Mechaniken und einem umfangreichen Inventar- und Loot-System ausgestattet. Gamern wird die Spielzeit geboten, die sie von einem Fantasy-Rollenspiel erwarten, und das auf einem Gerät, auf dem das durchausungewöhnlich ist.

Gameplay

Habt ihr früher ausgiebig mit Freunden Dungeons & Dragons gezockt, versorgt euch Avernum 6 in Sachen Bedienung und Gameplay-Mechaniken mit bekanntem Futter, heruntergebrochen auf ein PC-artiges Interface.

Zu Beginn erstellt ihr eine Gruppe aus vier Recken und könnt dabei auf drei unterschiedliche Rassen, beide Geschlechter, eine Vielzahl von Klassen und eine Hand voll Kostümen zurückgreifen. Anschließend verteilt ihr Punkte, um die Stärken eures Charakters festzulegen und euer Abenteuer zu beginnen. Es ist sogar eine Option für Cheats vorhanden, dank der ihr die Anzahl eurer Fertigkeitspunkte frei festlegen könnt. Das mag euch die Herausforderung vermiesen, jedoch vermindert dies das nervige Grinding (Wiederholungvon Abläufen, um Erfahrung zu Gewinnen) und sorgt für eine etwas zahmere mobile Spielerfahrung.

Dank der umfassenden Dialogbäume könnt ihr tiefer in die komplexe Story eintauchen, könnt die Konversationen aber auch abkürzen, wenn euch der nächste Dungeon mehr interessiert.

Die Verwaltung des Inventars und die Verteilung von Erfahrungspunkten bzw. Fertigkeiten sind einfach gehalten, jedoch wichtig genug, um den Spielverlauf maßgeblich zu beeinflussen. Dadurch habt ihr enorme Freiheiten, welchen Stellenwert Gegenstände in der Schlacht einnehmen und welche Entwicklung euer Charakter einschlägt. Ihr bewegt eure Figur, indem ihr in die gewünschte Richtung zeigt oder auf der Mini-Karte das grobe Reiseziel außerhalb des sichtbaren Bereichs angebt. Die Steuerung über das Touch-Interface von Avernum funktioniert also sehr gut, egal ob ihr mit nur einem Charakter oder einer ganzen Gruppe unterwegs seid.

Die Abläufe im Kampf entsprechen ebenfalls etablierten D&D-Mechaniken. Trefft ihr auf Gegner, wird ein Raster aufgezeichnet, auf dem jedes Mitglied eurer Party pro Runde eine vorgegebene Anzahl von Feldern vorrücken und anschließend agieren darf. Wieviele Schritte getätigt werden können, hängt von den Charakterwerten ab. Euch ist es überlassen, ob ihr einen direkteren Echtzeit-Schlachtplan verfolgt oder die Züge eurer Party weit im Voraus plant, als ob ihr eine Partie Schach spielen würdet.

Bei der Verteilung von Erfahrungspunkten stehen eurem Charakter eine Unzahl an Fertigkeiten und Zaubersprüchen zur Verfügung. Die optische Darstellung der Attacken mag etwas enttäuschend sein, die Zaubersprüche reichen jedoch von Heilung, über Wiederbelebung, Elementarattacken und Beschwörungen bis hin zu körperlichen Angriffen, darunter Berserkerwut, Schwerer Schlag und Schildbrecher. Diese Skills sorgen für Flexibilität in den einzelnen Schlachten und der Wiederspielwert steigt bei Erstellung eines neuen Charakters oder der Neuverteilung von Punkten.

Zuletzt möchten wir ausführen, dass Avernum 6 HD als Mobilspiel, das man an jeder Stelle im Spiel beiseite legen können sollte, mit einigen exzellenten Features ausgestattet ist. Es bietet euch sechs Speicherplätze, ihr könnt jederzeit wieder in’s Spiel einsteigen (außer während den Kämpfen) und beim Wechseln zwischen den Apps am iPad könnt ihr verzögerungsfrei euer Spiel fortsetzen.

Stärken & Schwächen

Zu Avernums Stärken zählen das nostalgische Rollenspiel-Format,die tiefgründige und detailliert ausgearbeitete Handlung, die Konversationen im Spiel, die Statistiken der Charaktere sowie das Level-Up-System, das einmalige Helden hervorbringt. Schwach sind hingegen die veraltete Grafik, das Touch-Interface und die für ein Tablet-Spiel zu hoch angesetzte Spielzeit, die für das Sammeln von Erfahrung investiert werden muss.

Stärken und Schwächen des RPGs halten sich in gewisser Weise die Waage. Gamer, die einen Hang zu nostalgischen Ausflügen in die Videospiel-Historie haben, werden mit der Grafik ihre helle Freude haben und sie nicht als störend empfinden. Ein anderer Spielertyp, der gerne in kurzen Sitzungen am Tablet seinen Spaß haben will und keine Erfahrung mit solch komplexen RPG-Mechaniken hat, wird es dank dem hohen Detailgrad und der Spieltiefe schwer haben sich mit Avernum 6 anzufreuden und langfristig unterhalten zu werden.

Unabhängig von eurem Spielstil und Gaming-Gewohnheiten bleibt uns zu sagen, dass die Steuerung über das Touch-Interface unpräzise sein kann und etwas Eingewöhnungszeit erfordert. Avernum 6 war ursprünglich ein Spiel, das für Maus und Tastatur von Mac und PC ausgelegt ist, und das wird euch beim Spielen schnell bewusst. Es passiert schnell, dass ihr an die falsche Stelle “klickt”. Generell würden wir so etwas als verschmerzbar empfinden, aber da hier jeder Schritt eures Charakters wichtig ist und für vergebene Chancen sorgen kann, frustriert die Bedienung öfters.

Fazit

Für ein Tablet-Game ist Avernum 6 HD eine komplexe Angelegenheit. Zwar kann das Spiel an die eigene Geschwindigkeit angepasst werden, hier muss aber mehr Zeit investiert werden als es für gewöhnlich bei Tablet-Spielen der Fall ist. Wollt ihr ein tiefgründiges Erlebnis, mögt Fantasy und klassisches Gameplay, seht ihr sicherlich über die Defizite bei der Steuerung und die minimalistische Grafik hinweg und seid mit Avernum 6 eine lange Zeit an euer Tablet gefesselt. Spielt ihr nur 15 Minuten pro Tag, kann Avernum 6 euch etwas einschüchtern.

Avernum 6 HD ist im App Store für das iPad zum Preis von 5,99 Euro / 4,99 Pfund / 6,99 US-Dollar erhältlich.

Bookmark/FavoritesDiggEmailTumblrShare

Seiten: 1 2