Loading...
AngespieltTest

Angespielt: Moero Chronicle am PC + Code-Verlosung!

Switch to: enEnglish

Diese Videospielgeneration möchten wir gern als „Zeitalter der Waifus“ bezeichnen. Fan-Service und reizende 2D-Damen für jeden Geschmack versüßen die Zeit aller einsamen Zocker.

Und für all diejenigen, die auf der Suche nach etwas anderem sind, gibt’s die Monster Girls: Moero Chronicle ist die Rettung für all deren Fans. Das Spiel erschien ursprünglich für die PlayStation Vita und ist jetzt als PC-Portierung via Steam erhältlich. Darin befreit ihr die Monster Girls mit der Kraft der Liebe. So schlimm wie es klingt, ist es aber nicht, gibt aber schon einen Einblick in die Art des Spiels. Ist das ganz nach eurem Gusto, dann lest nachfolgend unsere Impressionen und gewinnt einen Code für das Spiel, der uns freundlicherweise von Compile Heart und Idea Factory überlassen wurde.

Io ist der Protagonist des Spiels. Er kann nicht mit Monster Girls sprechen, ohne sie als Objekte zu behandeln. Dieses Problem kann er bald in eine Stärke verwandeln, denn die Mädchen starten eine Invasion und drehen ohne erklärbaren Grund durch und Io wird von seinem Dorf dazu auserwählt, die Angelegenheit zu untersuchen, hauptsächlich um ihn loszuwerden. Lilia ist eine alte Freundin Ios und sie unterstützt ihn bei seiner Mission, um die Hintergründe der merkwürdigen Ereignisse um ihre Freundinnen aufzuklären.

Als Compile Heart-Spiel erwarten euch wie gewohnt viele größtenteils alberne und lustige Dialoge. Spielerisch spaltet sich das Spiel in drei Teile. Zum einen haben wir einen Dungeon Crawler: In der Ego-Perspektive erforschen wir riesige Karten, um unseren Weg zum nächsten Ereignis zu bahnen. Dabei finden wir einige Gegenstände und Feinde, gegen die wir in den Kampf ziehen. Dadurch wird das Rollenspielsystem aktiviert: Wir kämpfen rundenbasiert und der/die schnellere entscheidet über den Zeitpunkt und die Art des Angriffs. Spezialangriffe verbrauchen Manapunkte (MP).

Io selbst kann nicht kämpfen, aber er kann den Mädchen… zeigen wieviel sie im bedeuten. Das ist die einzigartige Mechanik des Spiels: Ihr sammelt eure Begierde und lasst diese dann auf ein bestimmtes Monster Girl los. Je nachdem, wieviel ihr euch davon aufspart, desto größer ist die Auswirkung der Attacke. Doch Vorsicht: Wartet ihr zulange, müsst ihr für mehrere Runden aussetzen. Die Implikationen dessen sind… unangenehm, wir überlassen das einmal eurer Vorstellungskraft

Während der Kämpfe gegen die Monster Girls müsst ihr deren Schwachpunkte angreifen und ihre Gesundheit auf 0 reduzieren. Das bedeutet ihr… reißt ihnen die Klamotten vom Leib, sodass sie nur noch in Unterwäsche vor euch stehen. Habt ihr das verinnerlicht, geht’s in die dritte Spielmechanik und hier könnt den Monster Girls die komplette Bandbreite eurer Leidenschaft zeigen. Ihr mögt euch vielleicht an unseren Livestream von Monster Monpiece und die merkwürdige Situation, in der ich über das Mädel schrubben musste, erinnern. Das ist es, was euch hier spielerisch erwartet. Findet auch hier ihre Schwachstellen und bringt sie zur ultimativen Ekstase. Sie wird ihr merkwürdiges Verhalten stoppen und sich freudestrahlend eurem Team anschließen.

Da es sich um ein Rollenspiel handelt, könnt ihr eure Charaktere mit Ausrüstungsgegenständen zum Verbessern der Statuswerte personalisieren. Bezwingt ihr die Standardmobs (ein Schelm, wer Böses dabei denkt), entscheiden sie sich unter Umständen dazu euch anzuschließen und agieren fortan als Haustiere („Pets“) für eure Monster Girls. Sie verschaffen ihnen Statusboni wie etwa die Resistenz gegen bestimmte Elemente. Indem ihr die Kleidung der Pets verändert, ändern sich ihre Statuswerte. Dazu müsst ihr… Höschen sammeln. Das führt dazu, dass die Pets selbst in den Zwischensequenzen nur in Unterwäsche gekleidet sind, was die Geschichte weiter in’s Lächerliche zieht.

Fazit

Insgesamt ist das Spiel einfach gehalten und unterhaltsam, auch wenn es im Großteil der Situationen seltsam anmutet. Wie es bei den Compile Heart-Spielen meist der Fall ist, handelt es sich nicht um ein Game für jeden, doch die wahren Anhänger der Monster Girls werden vor Freude kreischen.

Verlosung

Wie eingangs erwähnt können wir einen Fan mit einem Steam-Code für das Spiel beglücken! Beantwortet uns lediglich die folgende Frage in den Kommentaren: Welche ist eure Lieblings-Monster Girl-Rasse? Es gibt hierbei keine falschen oder richtigen Antworten. Der oder die Gewinner/-in wird per Zufall in den Kommentaren bestimmt und anschließend von uns kontaktiert. Viel Glück!

Packshot of Moero Chronicle

Spieletitel: Moero Chronicle

Genre: Rollenspiel

Veröffentlichungsdatum: 16.08.2017

Plattformen: PC and PlayStation Vita

Entwickler: Compile Heart

Publisher: Idea Factory


This game was provided by the publisher for review purposes, check our review policy for details.

Share
  • Exxoz Zockt

    Die Welt der Japanospiele… irgendwie hatte ich bisher nie eins geholt. Meist weis ich auch nicht was das Ziel in den Spielen ist. In einigen muss man wohl hie roder da einfach an „bestimmten Stellen“ rumklicken… bei anderen naja… Gesprächsantworten auswählen und dann sieht man etwas jüngere Frauen mit Katzenohren. Was meine Lieblings-Girls-Monsterrasse wäre… ???
    Keine ahnung ob es dieses Monster gibt… Flügel… Blaue Schuppen.. öhm langer Schwanz … das schaut bestimmt beim Tanzen elegant aus… udn beim Feuer spreien nicht zu schusselig damit die Gardienen kein Feuer fangen… zum schluss noch was niedliches wie z.B. =^,^= weil ja die Japaner Katzen kögen und noch ein überflüssiges #jenny weil meine Katze die eine Siam ist und zwar weiblich und shcmusig aber nix für erotische Nächte… ja öhm… mehr weis ich grad dann auch nicht 😀 Schönen Tag noch und hmm… schön die Hände über die Bettdecke Jungs da draussen ^^

  • XTgamerPatrick

    Exxoz hat gewonnen, viel Spaß!

Live
Offline