Loading...
Zelluloitis - Filmecke

Zelluloitis: Viral

Für den klei­nen Hun­ger zwi­schen­durch: Wir stel­len euch die Heim­ki­no-Neu­heit die­ser Woche Viral von cape­light pic­tures vor.

Viral dreht sich um die bei­den Schwes­tern Emma (Sofia Black-D’Elia) und Stacey (Anal­eigh Tip­ton). Die bei­den sind mit ihrem Vater (Micha­el Kel­ly) neu in das Shadow Val­ley in Kali­for­ni­en gezo­gen, einer schein­bar fried­li­chen Neu­bau­sied­lung. Wäh­rend ihr Dad einen Job an ihrer High­school annimmt, beschäf­ti­gen sich die Teen­ager vor­nehm­lich mit Jungs. Wäh­rend die älte­re Schwes­ter Stacey auf den tat­to­wier­ten YOLO-Typen CJ (Col­son „Machi­ne Gun Kel­ly“ Baker) steht, füh­len sich Emma und „Good-Guy“ Evan (Tra­vis Tope) zuein­an­der hin­ge­zo­gen.

Evan hilft Emma zwar häu­fi­ger aus der Pat­sche, wir erfah­ren lei­der reich­lich wenig über ihn. Lang­sam ent­puppt sich auch, war­um die Fami­lie getrennt lebt und was sie dazu trieb, in die­se Ein­öde zu zie­hen. Das Haupt­au­gen­merk des Films liegt nach dem seich­ten Ein­stieg aber dar­auf die bei­den jun­gen Frau­en dabei zu zei­gen, wie sie emo­tio­nal mit der Lage ver­su­chen klar zu kom­men. Bei­de fin­den sich in miss­li­chen Lagen wie­der, aus denen sie trotz Hang zum Erstar­ren dann doch noch ent­kom­men.

Viral bie­tet ein geer­de­tes Set­ting und stellt auf glaub­wür­di­ge Art und Wei­se dar, wie mit einer sol­chen Epi­de­mie ver­fah­ren wer­den könn­te. US-Prä­si­dent Barack Oba­ma (Dreh­jahr ist 2016) ver­sucht die Bevöl­ke­rung zu beru­hi­gen, der Kata­stro­phen­schutz namens CNC ver­sorgt die Anwoh­ner spär­lich mit Nah­rungs­mit­teln und Schutz­klei­dung und das Mili­tär geht nicht zim­per­lich mit jenen um, die ver­su­chen die kon­ta­mi­nier­te Zone zu ver­las­sen. Zusam­men mit der tol­len Insze­nie­rung zählt das zu den Plus­punk­ten des Films.

Die Moti­va­tio­nen der Cha­rak­te­re las­sen sich größ­ten­teils nach­voll­zie­hen. Wäh­rend die Stacey ihre jün­ge­re Schwes­ter beschüt­zen möch­te, ver­sucht auch der Vater aus der Fer­ne das Mög­lichs­te, um sei­ne Töch­ter in Sicher­heit zu brin­gen. Evan fun­giert dabei als Stütz­rad, um für den ein oder ande­ren Über­ra­schungs­mo­ment zu sor­gen, ohne dabei eine tra­gen­de Rol­le ein­zu­neh­men.

Die Visua­li­sie­rung des Virus, der sich über einen Wurm-arti­gen Para­si­ten über­trägt, ist gelun­gen, ohne dabei in zu abstru­se Bil­der abzu­drif­ten. Habt ihr den Anfang von The Last of Us gespielt, dürf­ten euch eini­ge Situa­tio­nen in Viral bekannt vor­kom­men.

Wäh­rend man bis dahin gut unter­hal­ten wird, fährt sich der Film ab Drei­vier­tel der Lauf­zeit etwas fest und die Sze­nen dop­peln sich. Danach wird noch­mal ordent­lich mit Action-Sequen­zen los­ge­legt und es offen­bart sich spä­tes­tens hier, dass das Spe­zi­al­ef­fek­te-Team einen guten Job leis­tet. Auch abseits der gezielt ein­ge­setz­ten Spe­zi­al­ef­fek­te zau­bert der Film tol­le Bil­der auf den TV und ver­mit­telt die Iso­la­ti­on, in der sich die Cha­rak­te­re befin­den, auf ein­dring­li­che Wei­se.

Fazit

Viral ist ein kurz­wei­li­ger Film. Es fällt schwer, den Strei­fen in ein Gen­re zu legen. Er bie­tet Ele­men­te aus Hor­ror, Thril­ler und Tee­nie-Lie­bes­ge­schich­te und ver­mengt die­se in einen gesun­den Hap­pen. Im Gegen­satz zu ande­ren Wer­ken macht man sich sogar die Mühe, den Wurm-Virus wis­sen­schaft­lich zu begrün­den. Eben­so gefällt uns, dass man nicht Dut­zen­de von Cha­rak­te­re ein­führt und sie dann buch­stäb­lich schnell abfrüh­stückt. Zwar ver­kör­pern alle drei Haupt­dar­stel­ler/-innen ihre Rol­len glaub­wür­dig und auch die Che­mie stimmt, Evan hät­te man aber ruhig etwas mehr Stel­len­wert ver­schaf­fen kön­nen, wenn man das Ende beach­tet. Wer Geschmack an einem geer­de­ten Virus-Thril­ler im Sti­le von The Pur­ge (die Pro­du­zen­ten des Films sind an Viral betei­ligt) fin­det, der soll­te sich die­sen Lecker­bis­sen nicht ent­ge­hen las­sen.

Viral jetzt güns­tig auf Blu-ray, DVD und als Video on Demand sichern. This movie was pro­vi­ded by the film dis­tri­bu­tor for review pur­po­ses, check our review poli­cy for details.

Twitch Live Stream is ONLINE
Twitch Live Stream is OFFLINE