Loading...
Test

Im Test: Sunflowers

Hier gehts nicht um den ehemaligen Anno-Entwickler, sondern ein kleines Mobile Game, das übe sich hinauswächst.

The Long Road Ahead



Sunflowers 2Game Atelier hatte es im September 2012 nicht einfach. Der französische Indie-Entwickler/Publisher veröffentlichte das fröhliche Geschicklichkeitsspiel Sunflowers am gleichen Tag, als auch die dritten Teile von Battlefield, Call of Duty: MW, Max Payne und The Walking Dead den Weg ins PSN fanden. Es ist also nur wenig verwunderlich, dass nicht nur viele von euch, sondern auch wir dieses Kleinod verpasst haben. Grund genug anlässlich des neuen Spiels von Game Atelier, Crazy Market, einmal mehr die Herrschaft über den Wolken übernehmen.

Das Grundprinzip ist, wie es sich für ein Geschicklichkeitsspiel gehört, einfach erklärt. Ihr übernehmt die Rolle der Sonne, die Hitzestrahlen gen Boden schmettert, um Blumen zu bewässern.

Touch-Down Shooter

Dabei spielt sich Sunflowers wie ein Shoot’em-Up. Besonderheiten: Ihr haltet die Vita horizontal, bewegt die Sonne zwischen linker und rechter Seite mit einem Finger und schießt mit dem anderen. Physische Steuerungsmöglichkeiten sind nicht vorhanden.

Das macht aber auch nichts. Schnell habt ihr den Dreh raus und bewegt euch schnell und zielsicher umher.

In den unterschiedlichen Jahreszeiten gibt es jeweils andere Ziele. Im Sommer sind viele Regenwolken vorhanden, die ihr mit Sonnenstrahlen befeuert, um darunter die Blumen in mehreren Schritten sprießen zu lassen. Genre-üblich gibts natürlich Punkte zu holen, erwischt ihr bis zu vier Wolken gleichzeitig, so fallen dicke Regentropfen herab und ihr macht eure Pflanzen und das Punktekonto durch Kombos glücklich.

Sunflowers 1Im Herbst müsst ihr das Laub durch Schütteln der Vita abtragen und dürft ja keine Gewitterwolken erwischen. Durch Blitze und ungeschützte Sonnenstrahlen brennen eure Setzlinge. Löscht ihr sie nicht bald, sterben sie ab und lassen einen traurigen Ascheberg zurück. Im Normalfall sind sie aber nach nur einem Tropfen Wasser wieder wie neu.

Die Blumen fungieren als Leben, derer ihr drei zur Verfügung habt. Das Spiel bietet pro Welt und Schwierigkeitsgrad alle 20 Level einen Rücksetzpunkt an, sodass ihr nicht zwangsweise von vorn beginnt. Extraleben gibts für Kombos, genau wie Bonuslevel, in denen ihr den Mond spielt.

Im Winter frieren eure Pflanzen fest und jetzt müsst ihr umgekehrt spielen: Regenwolken vermeiden und die Frostobjekte direkt oder mittels Blitzeinschlag auftauen.

Abwechslung gibts nicht nur anhand der Jahreszeiten, sondern schlappe 325 Blumen gibts in der normalen und der Tropenwelt zu entdecken. Von Aronstäben bis Mohnblumen ist alles dabei, sogar mit unterschiedlichen Grimassen und Kostümen. Ständig fügt ihr ein neues Exemplar eurer Pflanzenenzyklopädie hinzu.

Feuer und Flamme

Sunflowers ist kein klassisches Score-Attack-Spiel, die gemütliche Atmosphäre saugt euch auf und lässt euch den Handheld erstmal nicht zur Seite legen. Dazu tragen auch die liebevoll animierten Blümchen bei. Etwa tanzen sie Hula, wenn sie fröhlich sind, oder gucken ganz verdutzt, wenn ihr sie versehentlich unter Feuer setzt.

Sunflowers 3Eine Session kann nur wenige Minuten oder gar über eine Stunde dauern. Klar dabei wiederholen sich die Jahreszeiten oft, langweilig wurde uns aber nie. Dank zwei Welten und der Stufen einfach, normal und schwer bzw. in der tropischen Welt Tourist, Vahine und Pirat seid ihr einige Stunden lang beschäftigt.

Optisch hat das Spiel für seine simple Präsentation einiges auf dem Kasten und die Jahreszeiten werden dank bunten Landschaften und netten Licht- und Schatteneffekten schön in Szene gesetzt. Musikalisch stellt sich hingegen schnell etwas Eintönigkeit ein.

Fazit

Sunflowers ist ein Sucht erregendes Geschicklichkeitsspiel, das mit viel Charme in entspannter Stimmung die etwas fehlende Herausforderung und wirkliche Abwechslung wettmacht. Für eine kurze Partie unterwegs eignet sich das Spiel ideal. Wer mit Zeitmanagement-Games alà Dead Hungry Diner oder Floating Cloud God etwas anfangen kann, ist hier goldrichtig. Wer eher auf Zerstörung aus ist oder ein packendes Spielerlebnis erwartet, wird hingegen nicht glücklich werden.
Sunflowers
Genre: Geschicklichkeit
Systeme: PS Vita, iPhone/iPad
Getestet mit: PS Vita
Preis: 2,99 Euro (PSN) / 3,59 Euro (iOS)
Entwickler: Game Atelier
Publisher: Game Atelier

Twitch Live Stream is ONLINE
Twitch Live Stream is OFFLINE