Loading...
Let's PlayTestVideo

Im Test: A Bird Story – in a world after To The Moon

Switch to: English

A Bird Story ist das neue Kapitel in der Saga, die mit To The Moon begann. Wir schauen uns das animierte 1 Stunden Pixel-Kurzelspiel in unserem Test näher an.

This article is available in both German and English.

deutsch / german

Hierbei handelt es sich nicht um To The Moon 2, wie es einige vielleicht erwarten würden. Doch die Rolle, die das Spiel einnehmen will, erfüllt es perfekt. Habt ihr To The Moon bereits in euer Herz geschlossen, bekommt ihr hier ein Schnellgericht mit den gleichen Zutaten serviert: ein ausgeglichenes Spieltempo, eine einfach gestrickte Handlung voller Emotionen, Humor, Melancholie und Interpretationsmöglichkeiten, wunderschöne 2D-Pixelart und einen fantastischen Soundtrack.

A Bird Story

Um was geht’s diesmal? Die Story ist einfach gehalten. Ein einsamer von seinen Eltern vernachlässigter Junge findet beim Spaziergang im Wald einen Vogel, der von einem anderen Tier angegriffen wird. Also stellt er sich der Gefahr und rettet das wehrlose Tier. Die Geschichte dreht sich darum, wie beide zueinander finden, während der Junge den Piepmatz wieder aufpeppelt.

A Bird StoryWie im Vorgängerspiel besteht das Spiel größtenteils aus Storysequenzen. Aber in A Bird Story gibt es keinerlei Dialog. Den Weg, den das Spiel benutzt um die Story zu erzählen, ist dabei umso interessanter. Das könnte im simplen 2D-Pixelart-Gewand aus der Iso-Perspektive etwas steril wirken, aber die Charactere sind so schön modeliert und animiert, auch die Kamera bewegt sich in einer Weise, die sie schon fast wie eine weitere Figur wirken lässt, dass das Spiel sehr lebendig wirkt. Selten haben wir Papier so schön im Wind flattern sehen – warum das so wichtig ist, verraten wir natürlich nicht.

A Bird StoryA Bird StoryA Bird Story

Spielerisch hat sich To The Moon relativ bedeckt gehalten, wir finden in der einen Stunde, die ihr für A Bird Story benötigt, ist da verhältnismäßig mehr “Spiel” drin. Einfache Umherlauf und Sammelsequenzen werden später durch Momente ersetzt, die euch die Gefühle der Charaktere richtig ausleben lassen. Und wenn ihr nur durch Wasserpfützen mit eurem neuen besten Freund springt oder wie in einem Vertikal-Shooter auf einem Papierflugzeug durch die Lüfte schwebt.

Die Musik ist wie im vergangenen Spiel ein absolutes Highlight. Kan Gao, der Mann hinter To The Moon und A Bird Story, hat einmal mehr kongeniale Kompositionen aus dem Ärmelgeschüttelt und versorgt das Spiel in jeder Szene mit einem passenden Klavierarrangement. Selbst die schiefen Töne sind gewollt und kreieren manche Momente, in denen wir einen kleinen Ausblick bekommen, auf was da noch kommt.

Wo wir schon über die Zukunft sprechen, erhalten wir am Ende des Spiels einen schönen Vorgeschmack darauf. Hoffentlich können wir bald in Finding Paradise eintauchen, wie wohl der offizielle Nachfolger zu To The Moon heißen wird.

XTvideo: Full Playthrough

Fazit

A Bird Story ist ein 1-stündiges emotionales Short-Game, das gleichermaßen als Teaser für alle To The Moon-Fans fungiert, aber auch Neulinge behutsam an die Spielweise heran- und in das interessante Universum einführt. Da es nur eine aus acht Erinnerungen des kleinen Jungen darstellt, ist es nicht so inhaltlich vollgestopft wie To The Moon und überfordert euch nicht direkt mit Zeitsprüngen und einer Flut an Figuren. In der kurzen Zeit werdet ihr bestens unterhalten, fühlt die Freude, Angst, Verzweiflung und Hoffnung des Protagonisten und könnt dank dem ruhigen Spieltempo ideal in diese Welt eintauchen. Adventure-Fans sollten dem Spiel unbedingt eine Chance geben.

A Bird Story
Genre: Adventure
System: PC
Preis: 3,64 Euro (Steam)
Entwickler: Freebird Games (To The Moon)
Publisher: Freebird Games

All screenshots have been made by us using the review Steam copy of the game. This game was provided by the publisher for review purposes, check our review policy for details.

 

Twitch Live Stream is ONLINE
Twitch Live Stream is OFFLINE