Loading...
Test

Im Test: Demon Gaze 2

Switch to: enEng­lish

Das Gen­re der Dun­ge­on Craw­ler (oder DRPG für Dun­ge­on Craw­ling Role-Play­ing-Game) wird momen­tan nicht gera­de gut reprä­sen­tiert. Schein­bar kann man aktu­ell Spröss­lin­ge die­ser Spiel­art nur auf der Play­Sta­ti­on Vita wie­der­fin­den und selbst dort ist die Aus­wahl gering. Das ers­te Demon Gaze war ein groß­ar­ti­ger Ein­stiegs­punkt für DRPG-Neu­lin­ge und Ken­ner haben sich über einen fri­schen Blick­win­kel gefreut. Demon Gaze 2 macht jedoch einen Schritt vor­wärts und zwei wei­te­re zurück.

Demon Gaze 2 spielt direkt nach den Ereig­nis­sen des ers­ten Spiels. Wie in Demon Gaze 1 erwa­chen der Prot­ago­nis­ten an einem ihm unbe­kann­ten Ort. Schnell stol­pern sie über einen äußerst feind­se­li­gen Dämo­nen und wird von Mit­glie­dern der Par­tei der Revo­lu­tio­nä­re geret­tet. Die­se Grup­pe hat es sich zur Auf­ga­be gemacht, die Stadt Aste­ria vom angeb­lich tyran­ni­schen Herr­scher Magnastar, der sei­ne Geg­ner ver­sklavt, zu befrei­en. Nach und nach ler­nen wir wei­te­re Mit­glie­der die­ser Par­tei ken­nen und wir erfah­ren, dass der Prot­ago­nist unter Amne­sie lei­det. Demon Gaze 2 legt den Schwer­punkt auf die Befrei­ung Aste­ri­as von Magnastar und das Wie­der­lan­gen der ver­lo­ren geglaub­ten Erin­ne­run­gen.

Die Geschich­te hält auf unter­halt­sa­me Wei­se sowohl den neu­en Schau­platz als auch die Cha­rak­te­re zusam­men. Ihr trefft auf eini­ge bekann­te Gesich­ter, doch Vor­wis­sen über die Sto­ry von Demon Gaze 1 ist nicht zwin­gend erfor­der­lich. Mit der Aus­nah­me von eini­gen Anspie­lun­gen und dem Auf­tritt einer bestimm­ten Per­son ist Demon Gaze 2 ein voll allein­stän­di­ger Titel. Zwar kon­zen­triert man sich dies­mal deut­lich mehr auf das Erzäh­len einer Geschich­te, der Anteil am Dun­ge­on Craw­ling lei­det dar­un­ter aller­dings nicht.

Die Cha­rak­ter­er­stel­lung unter­schei­det sich im ver­gleich zum ers­ten Teil. Anders als zuvor könnt ihr kei­nen eige­nen Cha­rak­ter außer dem Prot­ago­nis­ten gestal­ten. Statt­des­sen werbt ihr neue Grup­pen­mit­glie­der durch’s Besie­gen von Dämo­nen in den ein­zel­nen Zonen des Spiels an (mehr dazu spä­ter). Dadurch gestal­tet sich der Anfang kurz­wei­li­ger, schließ­lich ver­bringt man nicht Stun­den mit dem Bas­teln an sei­ner Trup­pe. Aller­dings stellt dies einen her­ben Schlag für die Spiel­tie­fe dar. Schluss mit den merk­wür­di­gen Grup­pen­kon­stel­la­tio­nen und dafür sind die Dämo­nen­mä­dels in unter­schied­li­che Klas­sen unter­teilt. Die­se Ver­ein­fa­chung zieht sich durch’s gesam­te Spiel und för­dert nicht gera­de den Spiel­spaß.

Das Anwer­ben neu­er Grup­pen­mit­glie­der gestal­tet sich ein­fach: Bringt alle Zir­kel im Gebiet unter eure Herr­schaft und besiegt dort alle Dämo­nen. Über die­se Dämo­nen­zir­kel ver­schafft ihr auch den Groß­teil eurer Aus­rüs­tung. Um die Dämo­nen­zir­kel ein­zu­neh­men, benö­tigt ihr min­des­tens einen Edel­stein. Ihr erhal­tet die unter­schied­li­chen Aus­rüs­tungs­ge­gen­stän­den zuge­ord­ne­ten Edel­stei­ne sobald ihr den jewei­li­gen Punkt ein­ge­nom­men habt. Wie im ers­ten Demon Gaze eig­net sich die­se Mecha­nik fan­tas­tisch dazu, eure Cha­rak­te­re mit bestimm­ten neu­en Waf­fen- und Rüs­tungs­ty­pen aus­zu­stat­ten.

Das Dun­ge­on Craw­ling ist bei bei­den Demon Gaze-Spie­len im kon­tem­po­rä­ren DRPG-Stil gehal­ten. Ihr bewegt euch auf einem Ras­ter­feld und glück­li­cher­wei­se bewe­gen sich eure Figu­ren flott dar­auf umher. Im Ver­gleich zu ande­ren run­den­ba­sier­ten Spie­len lau­fen die Kämp­fe schnell ab, da ihr Angriff­s­ani­ma­tio­nen über­sprin­gen und Aktio­nen ein­fach wie­der­ho­len könnt.

Die Kämp­fe unter­schei­den sich am größ­ten dar­in, dass Dämo­nen zu euren Haupt­fi­gu­ren zäh­len und nicht mehr ledig­lich als Unter­stüt­zer agie­ren. In Demon Gaze 1 konn­tet ihr die Dämo­nen im Kampf durch das Auf­la­den eines Bal­kens beschwö­ren. Die­ses Sys­tem wird in Demon Gaze 2 mit der Ster­nen­an­zei­ge ersetzt, die aller­dings sehr ähn­lich funk­tio­niert. Das Dämo­ni­sie­ren eurer Grup­pen­mit­glie­der kos­tet euch ein paar Ster­nen­punk­te pro Zug. Habt ihr die­se Fähig­keit in Demon Gaze 1 ver­schwen­de­risch oft ein­ge­setzt, haben eure Dämo­nen bru­tal rebel­liert, wenn die Anzei­ge geleert war. In Demon Gaze 2 gibt’s die­se Straf­maß­nah­me nicht mehr, was das Dämo­ni­sie­ren und den Ein­satz der Dämo­nen­fer­tig­kei­ten wesent­lich siche­rer macht.

Sicher­heit wird in Demon Gaze 2 groß geschrie­ben. Die ein­gangs besuch­ten Dun­ge­ons sind ein­fach zu meis­tern und unglaub­lich klein im Ver­gleich zu Demon Gaze 1. Das Erkun­den der Ver­lie­ße war im ers­ten Spiel wesent­lich befrie­di­gen­der, da man immer här­te­re Her­aus­for­de­run­gen bewäl­ti­gen muss­te, um in den nächs­ten Bereich vor­an­schrei­ten zu kön­nen. Demon Gaze 2 arbei­tet die neu­en Area­le zu Beginn jedoch im Schnell­durch­lauf ab, da ihr neue Grup­pen­mit­glie­der aus­schließ­lich durch das Besie­gen von Dämo­nen hin­zu­ge­win­nen könnt. Das Spiel wird im spä­te­ren Ver­lauf zwar gra­du­ell lang­sa­mer, zu Beginn sind die Dun­ge­ons aller­dings sehr hand­zahm.

Steckt ihr nicht in einem Dun­ge­on, so ver­bringt ihr eure Zeit in der Haupt­zen­tra­le der Par­tei der Revo­lu­tio­nä­re, einem alten Thea­ter. Hier könnt ihr Ver­brauchs­ge­gen­stän­de kau­fen, inklu­si­ve die für die Dämo­nen­zir­kel benö­tig­ten Edel­stei­ne, und euch um eure Dämo­nen küm­mern. Letz­te­res läuft in einem öden Mini­spiel ab, wel­ches ähn­lich gestal­tet ist wie das Rei­ben in Mary Skel­ter und ande­ren Idea Factory/Compile Heart-Spie­len. Es passt nicht zum Rest des Spiels und wur­de als als lau­er Fan­ser­vice hin­ein­ge­zwängt. Meis­tert ihr die­se Auf­ga­ben trotz­dem, könnt ihr eure Dämo­nen zu einem roman­ti­schen Date aus­füh­ren und erlangt so Buffs für bei­de Cha­rak­te­re. Die­se Sze­nen gehen in Ord­nung, sie machen aber nicht die Besei­ti­gung der indi­vi­du­el­len Cha­rak­ter­ge­stal­tung wett.

Es ist eine Schan­de, dass vie­le Ele­men­te des ers­ten Spiels in Demon Gaze 2 ver­wäs­sert wer­den, denn eini­ge Ver­bes­se­run­gen sind doch ent­hal­ten. Sobald ihr die Skills eines Cha­rak­ters betrach­tet wird euch ange­zeigt, wel­che Fähig­kei­ten er in spä­te­ren Level frei­schal­tet. Die Tat­sa­che, dass man nicht wuss­te, wel­che Fer­tig­kei­ten eine Klas­se durch Level­auf­stie­ge erhält, war eine der gro­ßen Ärger­nis­se in Demon Gaze 1. Alle Schatz­kar­ten zei­gen jetzt auch die Koor­di­na­ten auf der Haupt­kar­te an, sodass ihr die ver­steck­ten Gegen­stän­de ein­fa­cher fin­det.

Erwäh­nens­wert sind auch die visu­el­len Ver­bes­se­run­gen in Demon Gaze 2. Die Play­Sta­ti­on Vita-Ver­si­on läuft in 60 Bil­dern pro Sekun­de im Ver­gleich zu den 30 des ers­ten Teils. Die Area­le sind zwar nicht sehr detail­liert gestal­tet, jeder Dun­ge­on hat aller­dings einen indi­vi­du­el­len Stil. Die Bild­schirm­an­zei­gen wur­den dahin­ge­hend erwei­tert, dass Buffs und ande­re Effek­te auf eure Cha­rak­te­re visua­li­siert wer­den. Die Cha­rak­ter- und Mons­ter­mo­del­le sind grund­sätz­lich hübsch anzu­se­hen, auch wenn sehr viel Mate­ri­al aus dem ers­ten Teil wie­der­ver­wen­det wur­de.

Fazit

Zwar ver­schafft Demon Gaze 2 der Serie sinn­vol­le Neue­run­gen, doch in Erman­ge­lung an Anpas­sungs­mög­lich­kei­ten eurer Cha­rak­te­re und der nutz­lo­sen Dating-Mecha­nik hin­ter­lässt das Spiel ein unbe­frie­di­gen­des Gefühl. Das Dun­ge­on Craw­ling-Game­play macht wei­ter­hin Spaß, wur­de aber deut­lich ver­ein­facht. Seid ihr auf der Suche nach einem neu­en Vita-/PS4-Rol­len­spiel, kön­nen wir euch das Spiel emp­feh­len. Ent­täu­schung könn­te sich hin­ge­gen bei Anhän­gern des ers­ten Teils oder bei DRPG-Fans ein­stel­len.

Share
Live
Offline
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
modal close image
modal header

Switch to: enEng­lish

Fröhlichen 1. Dezember! / Happy Dec 1st!

default

Die­ses Kon­takt­for­mu­lar ist nur für ange­mel­de­te Benut­zer ver­füg­bar.

Share
modal header

Switch to: enEng­lish

Fröhlichen 2. Dezember! / Happy Dec 2nd!

default

Die­ses Kon­takt­for­mu­lar ist nur für ange­mel­de­te Benut­zer ver­füg­bar.

Share
modal header

Switch to: enEng­lish

Fröhlichen 3. Dezember! / Happy Dec 3rd!

default

Die­ses Kon­takt­for­mu­lar ist nur für ange­mel­de­te Benut­zer ver­füg­bar.

Share
modal header

Switch to: enEng­lish

Fröhlichen 4. Dezember! / Happy Dec 4th!

default

Die­ses Kon­takt­for­mu­lar ist nur für ange­mel­de­te Benut­zer ver­füg­bar.

Share
modal header

Switch to: enEng­lish

Fröhlichen 5. Dezember! / Happy Dec 5th!

default

Die­ses Kon­takt­for­mu­lar ist nur für ange­mel­de­te Benut­zer ver­füg­bar.

Share
modal header

Switch to: enEng­lish

Fröhlichen Nikolaus! / Happy St Nicholas Day!

default

Die­ses Kon­takt­for­mu­lar ist nur für ange­mel­de­te Benut­zer ver­füg­bar.

Share
modal header

Switch to: enEng­lish

Fröhlichen 7. Dezember! / Happy December 7th!

default

Die­ses Kon­takt­for­mu­lar ist nur für ange­mel­de­te Benut­zer ver­füg­bar.

Share
modal header

Switch to: enEng­lish

Fröhlichen 8. Dezember! / Happy December 8th!

default

Die­ses Kon­takt­for­mu­lar ist nur für ange­mel­de­te Benut­zer ver­füg­bar.

Share
modal header

Switch to: enEng­lish

Fröhlichen 9. Dezember! / Happy December 9th!

default

Die­ses Kon­takt­for­mu­lar ist nur für ange­mel­de­te Benut­zer ver­füg­bar.

Share
modal header

Switch to: enEng­lish

Fröhlichen 10. Dezember! / Happy December 10th!

default

Die­ses Kon­takt­for­mu­lar ist nur für ange­mel­de­te Benut­zer ver­füg­bar.

Share
modal header

Switch to: enEng­lish

Fröhlichen 11. Dezember! / Happy December 11th!

default

Die­ses Kon­takt­for­mu­lar ist nur für ange­mel­de­te Benut­zer ver­füg­bar.

Share
modal header

Switch to: enEng­lish

Fröhlichen 12. Dezember! / Happy December 12th!

default
default

Die­ses Kon­takt­for­mu­lar ist nur für ange­mel­de­te Benut­zer ver­füg­bar.

Share
modal header

Switch to: enEng­lish

Fröhlichen 13. Dezember! / Happy December 13th!

default

Heu­te ver­lo­sen wir/Today we give away:
Switch­bla­de für PC (Steam Down­load-Code)



Share
modal header

Switch to: enEng­lish

Fröhlichen 14. Dezember! / Happy December 14th!

default

Heu­te ver­lo­sen wir/Today we give away:
Time Recoil für eine Platt­form eurer Wahl



Share
modal header

Switch to: enEng­lish

Fröhlichen 15. Dezember! / Happy December 15th!

default

Heu­te ver­lo­sen wir/Today we give away:
How To Sur­vi­ve 2 für Xbox One (Down­load-Code)



Share