Loading...
Zelluloitis - Filmecke

Zelluloitis: Swiss Army Man

Swiss Army Man – hin­ter die­sem unschein­ba­ren Namen ver­birgt nicht der x-te Super­hel­den­film, son­dern eine ori­gi­nel­le Tra­gik­ko­mö­die mit Tief­gang.

Das Erst­lings­werk von Dani­el Kwan und Dani­el Schein­ert schickt Paul Dano (bekannt als inspi­rie­ren­der Pas­tor in The­re Will Be Blood) und Dani­el Rad­clif­fe (Har­ry Pot­ter, ’nough said.) auf eine Rei­se vol­ler Fla­tu­len­zen, Freu­de und Fan­ta­sie.

Hank (Paul Dano) ist auf einer ein­sa­men Insel gestran­det. Gera­de als sei­ne Ver­zweif­lung am größ­ten ist, fin­det er den schein­bar toten Anzug­trä­ger Man­nys (Dani­el Rad­clif­fe). Schnell ent­spinnt sich ein Bud­dy-Film, der jeg­li­che Vor­stel­lungs­kraft sprengt. Der Ein­sied­ler und die Lei­che, das kann schnell zum plum­pen Slap­stick-Fest wer­den, die bei­den Jung­re­gis­seu­re und das fabel­haf­te Schau­spie­l­er­duo schafft es, den Figu­ren Leben ein­haucht (ha). Als Hank dem mensch­li­chen Schwei­zer­tascher­mes­ser die Moti­va­ti­on ver­leiht, wie­der nach Hau­se zurück­zu­keh­ren und sei­ne gro­ße Lie­be wie­der­zu­fin­den, weicht selbst das här­tes­te Herz in Man­nys Unmen­gen von Was­ser auf.

Swiss Army Man bie­tet nicht nur herz­er­grei­fen­de Momen­te, son­dern auch Aber­men­gen an Skur­ri­li­tät, beson­ders wenn Hank Man­nys Talen­te ein­setzt, etwa durch sei­ne unglaub­li­chen Fla­tu­lenz­kräf­te als Jet-Ski dient oder anhand eines Her­ren­ma­ga­zins dem Begriff Wün­schel­ru­te eine neue (Duft-)Note ver­leiht.

Auch das Ende passt gut in das Gefü­ge aus Dra­ma und Komö­die hin­ein und macht Swiss Army Man zu einem run­den Film­ver­gnü­gen mit einem tol­len inno­va­ti­ven Sound­track und dabei einer der schöns­ten Ver­sio­nen des Klas­si­kers „Cot­ton-Eyed Joe“. Der Sound­track besteht aus A Capel­la, das von Paul Dana, Dani­el Rad­clif­fe und dem Man­ches­ter Orches­tra ein­ge­sun­gen wur­de.

Fazit

Swiss Army Man trifft defi­ni­tiv nicht jeden Geschmack. Die diver­sen unflä­ti­gen Wit­ze sind aller­dings nie geschmack­los oder plump. Statt­des­sen ver­mengt man geris­sen zwei Figu­ren, die unglei­cher nicht sein kön­nen, mit einem Set­ting, das Film­freun­den nicht neu ist. Mögen die ers­ten 20 Minu­ten noch etwas drö­ge sein, blüht der Film dar­auf­hin gemein­sam mit den schau­spie­le­ri­schen Dar­bie­tun­gen von Paul Dano und Dani­el Rad­clif­fe regel­recht auf. Swiss Army Man berührt das Herz und for­dert das Zwerch­fell, oft zugleich, und fügt eine Prie­se Abscheu dazu. Wer sich dar­auf ein­lässt, wird für 90 Minu­ten ver­zau­bert. Wir wür­den ger­ne ein wei­te­res Aben­teu­er mit Man­ny erle­ben und freu­en uns auf wei­te­re krea­ti­ve Fil­me der Macher.

Swiss Army Man ist seit dem 23. Febru­ar 2017 auf Blu-ray und DVD erhält­lich. This movie was pro­vi­ded by the film dis­tri­bu­tor for review pur­po­ses, check our review poli­cy for details.

Share
Twitch Live Stream is ONLINE
Twitch Live Stream is OFFLINE