Loading...
Kolumne

Kolumne: Der Niedergang Telltales

Switch to: enEng­lish

Ob ihr nun Sto­ry-basier­te Adven­tures mögt oder nicht, soll­te euch Tell­ta­le Games ein Begriff sein. Das auf die Ent­wick­lung von Point-and-Click-Adven­tures spe­zia­li­sier­te Stu­dio wur­de erst mit einem Expe­ri­ment, das sich als enorm erfolg­reich her­aus­stel­len wür­de, popu­lär.

Die­se Kolum­ne stammt aus der Feder von Fran­ces­co. Dies ist die deut­sche Über­set­zung die­ser Kolum­ne.

Die Rede ist natür­lich von der ers­ten Staf­fel von The Wal­king Dead: Die emo­tio­na­le Geschich­te von Lee Ever­ett und Cle­men­ti­ne, deren Wer­de­gang erst star­ten soll­te, wird für immer einen Platz in den Her­zen von Spie­lern aus der gan­zen Welt ein­neh­men. Grund dafür ist die groß­ar­ti­ge Erzähl­tech­nik und den Ein­fluss auf Adven­ture­spie­le. The Wal­king Dead hat unbe­streit­bar die öffent­li­che Wahr­neh­mung von Adven­tures ver­än­dert. Tell­ta­le Games war kei­ne unbe­deu­ten­de Fir­ma mehr und wur­de von der Kon­kur­renz beob­ach­tet und bewun­dert. Ande­re Spie­le wur­den von Tell­ta­les Wer­ken inspi­riert. Die­ser Erfolg führ­te ver­mut­lich schluss­end­lich zum Nie­der­gang Tell­ta­les. Soll­tet ihr die ver­gan­ge­nen Wochen nicht unter einem Stein gelebt haben, habt ihr gewiss von Fol­gen­dem gehört: Tell­ta­le Games macht dicht. Ihre in der Ent­wick­lung befind­li­chen Pro­jek­te (The Wolf Among Us 2 und Stran­ger Things) wur­den ein­ge­stellt und das auf das Mini­mum redu­zier­te Per­so­nal arbei­tet aus­schließ­lich an dem Mine­craft-Pro­jekt für Net­flix, um ihre ver­trag­li­che Ver­pflich­tun­gen zu erfül­len. Doch wie kam es dazu? Wie konn­te ein größ­ten­teils geschätz­tes Stu­dio wie Tell­ta­le Games dazu gezwun­gen wer­den die Pfor­ten zu schlie­ßen, nach­dem sie einen so gro­ßen Ein­fluss auf die Ent­wick­lung von Video­spie­len genom­men haben? Lasst uns nach­fol­gend in Ruhe ihren Wer­de­gang ana­ly­sie­ren.

Tell­ta­le war eine Fir­ma, die oft auf die Mar­ken ande­rer Fir­men ange­wie­sen war, um auf die­sen auf­zu­bau­en, doch sie waren auch risi­ko-, expe­ri­men­tier­freu­dig und offen für neue Ide­en. Habt ihr etwa von den Puz­zle Agent-Spie­len gehört? Das habe ich auch nicht erwar­tet. Hier­bei han­delt es sich ohne gro­ße Über­ra­schun­gen um Puz­zle­spie­le, die aller­dings sehr humor­voll sind. Nicht gera­de bahn­bre­chend, doch sie haben ihren Charme. Oder wie könn­te man je die Point-and-Click-Adven­tures Sam & Max ver­ges­sen? Zuge­ge­be­ner­ma­ßen gab es auch die ein oder ande­ren Fehl­trit­te in Tell­ta­les His­to­rie, die von vie­len Men­schen ger­ne ver­drängt wer­den (Erin­nert ihr euch auch noch an ihr Juras­sic Park-Spiel? Ich auch nicht, bis zum Ver­fas­sen die­ses Arti­kels), doch über­wie­gend gal­ten sie als groß­ar­ti­ges ein­zig­ar­ti­ges Team, die wie­der­wil­lig von allen ande­ren ins­ge­heim ver­ehrt wur­den. Wie bereits erwähnt wur­de dar­auf­hin ihr The Wal­king Dead-Spiel ver­öf­fent­licht und es erober­te die Welt im Sturm. Die­ser Moment stell­te sich als Wen­de­punkt für Tell­ta­le Games her­aus. Zu die­sem Zeit­punkt wur­de der Beleg­schaft klar, dass die­se Spie­le ihre Zukunft sein wür­den – Jack­pot! Sie müss­ten sich ledig­lich hier­auf spe­zia­li­sie­ren und mit der Ent­wick­lung die­ser Art von Spie­len wür­de nichts schief­ge­hen kön­nen, nicht wahr? Direkt auf The Wal­king Dead folg­te The Wolf Among Us. Auch wenn der Titel neu erscheint, so basiert es eben­falls auf einer bereits exis­tie­ren­den Mar­ke, einem Comic namens Fab­les. Ich emp­feh­le euch ganz neben­bei das mal zu lesen. Das Spiel wur­de von allen, die es gespielt haben, heiß­ge­liebt, doch in den Ver­kaufs­zah­len schlug sich das nicht wie­der. Dies ist wie­der ein Wen­de­punkt in Tell­ta­le Games Geschich­te. Lasst uns ihre ers­ten bei­den Spie­le, die auf der neu­en For­mel basier­ten, ana­ly­sie­ren: Bei­de sind beliebt, nur einer der Titel ver­kauf­te sich gut. Wollt ihr wis­sen war­um? Die Idee hin­ter dem Spiel war nicht nur inno­va­tiv, es basier­te zusätz­lich auf einer, damals wie heu­te, sehr belieb­ten TV-Serie. Ich weiß, dass das Spiel allem vor­an von den Comics inspi­riert wur­de, doch dar­um soll es hier nicht gehen. Der Titel The Wolf Among Us hat­te kei­nen Wie­der­erken­nungs­wert und als Grund­la­ge für das Spiel dien­te nicht eine zug­kräf­ti­ge Mar­ke, son­dern der all­ge­mein recht unbe­kann­te Comic Fab­les. Und ab da ging es für Tell­ta­le abwärts, mei­ne ich.

Der Schlüs­sel zum Erfolg lag direkt in ihrem Schoß, war­um haben sie ihn nicht gese­hen? Man muss sich nicht eine Mar­ke nach der ande­ren sichern, nur weil man dazu in der Lage ist. Das Augen­merk soll­te auf die belieb­ten gerich­tet wer­den und schon kann man den Geld­hahn nicht mehr abdre­hen. Das ist ein­fach, bril­lant und effi­zi­ent. So in etwa stel­le ich mir die Gedan­ken vor, die dem Füh­rungs­per­so­nal von TTG durch die Köp­fe schwirr­ten. Unwei­ger­lich folg­te nach The Wolf Among Us, ihr habt es bestimmt bereits erra­ten, The Wal­king Dead: Sea­son Two erschien. Dem im Grun­de gute Spiel fehl­te die Hoch­glanz­po­li­tur, die dem ers­ten Teil spen­diert wur­de. Die Kon­zep­te und Cha­rak­te­re aus dem ers­ten Teil tra­fen auf eine ver­gleichs­wei­se schwä­che­re Hand­lung. Das Spiel ver­kauf­te sich trotz­dem gut genug, um The Wal­king Dead zu Tell­ta­les bekann­tes­ter Mar­ke wer­den zu las­sen. Behal­tet die­sen Gedan­ken im Hin­ter­kopf, ich kom­me spä­ter dar­auf zurück. Dar­auf­hin wur­de Tales from the Bor­der­lands ver­öf­fent­licht. Es fing den Humor und Geist von Bor­der­lands in per­fek­ter Wei­se ein und erzähl­te in alter Tell­ta­le-Tra­di­ti­on eine inter­es­san­te Geschich­te. Die rich­ti­ge For­mel wur­de gefun­den, so schien es, doch das Ziel war wohl wei­ter­hin, den groß­ar­ti­gen Erfolg von The Wal­king Dead zu wie­der­ho­len. Erin­nert ihr euch dar­an, dass ich mein­te, dass es auf einer sehr belieb­ten TV-Serie basier­te? In Retro­spek­ti­ve, wel­che war die belieb­tes­te Serie, deren Aus­gang jeder her­bei­sehn­te? Ganz genau, das war Game of Thro­nes (GoT). Und Tell­ta­le muss­te sich GoT ein­fach schnap­pen und dar­aus ein Spiel machen. Das Poten­zi­al war da, dass muss man ein­ge­ste­hen. Gleich­zei­tig ist es wenig über­ra­schend, dass sich so weni­ge Men­schen an die­ses Spiel zurück­er­in­nern. Ins­ge­samt war es eine Ent­täu­schung und die Sto­ry war ein Durch­ein­an­der. Auch wenn ihr wich­ti­ge Ent­schei­dun­gen fäl­len muss­tet, war das Mus­ter dahin­ter sehr offen­sicht­lich und soll­tet ihr doch ein­mal ver­su­chen, etwas zu ver­än­dern, ver­liert die Hand­lung an Sinn­haf­tig­keit und fällt aus­ein­an­der. Ins­ge­samt hat Tell­ta­le mit GoT mei­ner Mei­nung nach ihre bis­lang größ­te Chan­ce ver­geu­det. Der Erfolgs der TV-Serie ver­schaff­te weder dem Spiel noch der Vor­la­ge einen Vor­teil und wapp­ne­te Tell­ta­le nicht vor dem, was sich noch ereig­nen wür­de.

Die Idee hin­ter den Tell­ta­le-Spie­len wur­de lang­sam lang­wei­lig, zu einem Meme und das Mot­to „dei­ne Ent­schei­dun­gen sind wich­tig“ stell­te sich für vie­le Spie­ler als das her­aus, was es war: eine Lüge. Größ­ten­teils waren eure Ent­schei­dun­gen nicht von gro­ßem Belang. Die Geschich­te wur­de bereits auf Papier nie­der­ge­schrie­ben, auf schwarz und weiß, und ein paar Ver­än­de­run­gen hier und da mach­ten am Ende kei­nen Unter­schied. Gamer wur­den gegen­über der Art von Tell­ta­le Spie­le zu ent­wi­ckeln skep­tisch. Mine­crat: Sto­ry Mode fei­er­te gro­ße Erfol­ge und das trotz der Tat­sa­che, dass es sich nicht für etwas ande­res aus­gab als es war, wie es in den ande­ren Spie­len der Fall war. Noch dazu ging es in eine ganz ande­re Rich­tung als Tell­ta­les bis­he­ri­ge Pro­duk­te. Die­ser Erfolg führ­te zu einem Deal mit Neflix, der anders aus­ging als erwar­tet. Doch ich grei­fe vor, also lasst uns einen Schritt zurück tre­ten. Die Ent­wick­lung von Mine­craft: Sto­ry Mode erfor­der­te alle Res­sour­cen, die Tell­ta­le in 2015 hat­te. Das stell­te sich als Pro­blem her­aus. Wasch­ech­te Zocker inter­es­sier­ten sich doch nicht für Mine­craft. Für sie soll­te Tell­ta­le zu den Wur­zeln zurück­keh­ren, genau­er gesagt, zu The Wal­king Dead. Wir befin­den uns im Jahr 2016 und hier begann Tell­ta­le aus­ein­an­der­zu­bre­chen. Die Spie­le ent­täusch­ten und die Ver­kaufs­zah­len waren rück­läu­fig. The Wal­king Dead: Michon­ne war ein Able­ger der belieb­ten Serie und konn­te sich nicht wirk­lich in die Serie ein­fü­gen, da es sich auf einen bestimm­ten Cha­rak­ter aus der TV-Serie beschränk­te. Iro­ni­scher­wei­se fand das bei Fans kaum Anklang. Die Anhän­ger woll­ten mehr von Cle­men­ti­ne und inter­es­sier­ten sich nicht für die eigent­li­che Serie. Das Spiel war an sich auch nicht gera­de gut. Bat­man: The Tell­ta­le Series war zwar bes­ser als GoT (kei­ne Glanz­leis­tung), ver­schenk­te jedoch viel Poten­zi­al und ent­täusch­te die Fans. Das Bat­man-Uni­ver­sum bie­tet noch so viel mehr und daher war eine zwei­te Staf­fel nicht in wei­ter Fer­ne – Bat­man: The Ene­my Wit­hin war gebo­ren. Dazu spä­ter mehr. Ihr letz­tes Spiel des Jah­res war die lang­erwar­te­te drit­te Staf­fel von The Wal­king Dead mit dem Unter­ti­tel A New Fron­tier (ganz genau, 2 Spie­le in einem Jahr). Vie­le mei­nen, dass die­se Staf­fel Tell­ta­le das Genick gebro­chen hat. Ich nei­ge dazu dem zuzu­stim­men, doch im Grun­de lie­fer­te es der Fir­ma den end­gül­ti­gen Todes­stoß. Tell­ta­le Games befand sich schon seit gerau­mer Zeit in einem unbe­stän­di­gen Fahr­was­ser.

Ist euch in Erin­ne­rung geblie­ben, dass Gamer sich nicht für Michon­ne inter­es­sier­ten, weil sie mehr Cle­men­ti­ne woll­ten? Das haben sie in Staf­fel 3 bekom­men, doch mit einem Haken: Ihre Geschich­te ver­lief im San­de und sie agier­te ledig­lich als unter­stüt­zen­der Cha­rak­ter. Es wur­de deut­lich gemacht, dass ihr Wie­der­keh­ren aus­schließ­lich zur Befrie­di­gung der Fans erfolg­te und die Ent­wick­ler etwas neu­es erschaf­fen woll­ten. Iro­nie des Schick­sals: Die Fans wur­den nur noch wüten­der. Jetzt sind wir bei­na­he am Ende von Tell­ta­les Rei­se ange­langt. Guar­di­ans of the Gala­xy ver­deut­lich­te ein­mal mehr die Pro­ble­me des Stu­di­os und dass man sich nicht aus­schließ­lich auf die Nut­zung einer bekann­ten Mar­ke ver­las­sen kann. Mine­craft: Sto­ry Mode Sea­son 2 erwei­ter­te den Hori­zont der ers­ten Staf­fel und ver­folg­te ande­re Zie­le, als die übli­chen Tell­ta­le-Spie­le. Bei der Ent­wick­lung der zwei­ten Staf­fel von Bat­man hör­te Tell­ta­le end­lich auf ihre Fans. Je nach­dem, wel­che Ent­schei­dun­gen ihr trefft, formt ihr den spä­te­ren Joker. Am Ende ist nur eine Ent­schei­dung wirk­lich wich­tig, doch die Illu­si­on, dass eure Taten Fol­gen haben, funk­tio­niert so gut wie in der ers­ten Staf­fel von The Wal­king Dead. Die Geschich­te wur­de bril­lant geschrie­ben und gut aus­ge­führt und ins­ge­samt ist das Spiel für mich ein wah­res Wun­der, beson­ders im Anbe­tracht der ers­ten Staf­fel und was noch kom­men soll­te… Tell­ta­le kün­dig­te auf Drän­gen der Fans die Rück­kehr von Big­by Wolf in Wolf Among Us 2 im Jahr 2018 an. Danach wur­de es auf 2019 ver­scho­ben. Das war der ers­te Warn­hin­weis, den wir igno­riert haben. 2018 kam und die ers­te Fol­ge der letz­ten Staf­fel von The Wal­king Dead wur­de ver­öf­fent­licht. Die Vor­zei­chen waren groß­ar­tig und es zeig­te, dass sie an ihren Pro­ble­men arbei­te­ten: eine Rück­kehr zu ihrer groß­ar­ti­gen Erzähl­tech­nik, fan­tas­ti­sche schau­spie­le­ri­sche Leis­tun­gen und die Ver­mitt­lung des Gefühls, dass man wirk­lich über das Schick­sals AJs ent­schei­den wür­de. In Bat­man fühl­te man sich für den in der ori­gi­na­len Geschich­te ärgs­ten Feind des Dunk­len Rächers ver­ant­wort­lich, hier sorgt man sich außer­or­dent­lich um die Zukunft eines klei­nen Kinds in einer apo­ka­lyp­ti­schen Welt. Das funk­tio­nier­te gut. Und wir sind in der Gegen­wart ange­langt.

Quel­le

Bei­na­he die kom­plet­te Beleg­schaft von Tell­ta­le Games wur­de ent­las­sen und die übrig geblie­be­nen kon­zen­trie­ren sich auf die ver­ein­bar­te Fer­tig­stel­lung von Mine­craft: Sto­ry Mode für Net­flix. Danach wird Tell­ta­le end­gül­tig die Pfor­ten schlie­ßen. Das bedeu­te­te zunächst auch, dass es nach der Ver­öf­fent­li­chung von Epi­so­de 2 von The Wal­king Dead: Die letz­te Staf­fel kei­ne wei­te­ren Fol­gen geben wird. Der Sea­son Pass wur­de aus dem Steam-Store ent­fernt und ist dort nicht mehr erhält­lich. Tell­ta­le ver­laut­bar­te an einer Lösung zu arbei­ten, um die ver­blie­be­nen Epi­so­den mit­hil­fe von Part­nern zu lie­fern. Und hier wird es unap­pe­tit­lich. So gern ich, wie vie­le, den Abschluss von Cle­men­ti­nes Geschich­te sehen möch­te, darf das nicht auf Kos­ten von Trit­ten in den Hin­tern der Ent­wick­ler pas­sie­ren. Tell­ta­le schick­te ihre Mit­ar­bei­ter wohl unbe­zahlt in den Urlaub und zahl­te ihnen nach der Ent­las­sung kei­ner­lei Abfin­dung. Und jetzt wol­len sie das Spiel gemein­sam mit Part­nern fer­tig­stel­len? Nicht cool, Tell­ta­le. Gar nicht cool. Ins­ge­samt ist das ein fir­men­po­li­ti­sches Desas­ter. Es ist trau­rig, dass eine ehe­mals tol­le Fir­ma auf sol­che Wei­se abdankt und ich wün­sche den ehe­ma­li­gen Ent­wick­lern und Syn­chron­spre­chern das Bes­te für ihre Zukunft. Sie ver­die­nen es. Was auch immer mit die­ser letz­ten Staf­fel pas­siert, ich bin mir sicher, dass Cle­men­ti­ne ein sol­ches Ende nicht ver­dien­te. Sie hat­te es nicht ver­dient, dass ihre Geschich­te für immer mit einem sol­chen Desas­ter in Ver­bin­dung gebracht wer­den wird.

Share
Live
Offline
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
modal close image
modal header

Switch to: enEng­lish

Fröhlichen 1. Dezember! / Happy Dec 1st!

default

Die­ses Kon­takt­for­mu­lar ist nur für ange­mel­de­te Benut­zer ver­füg­bar.

Share
modal header

Switch to: enEng­lish

Fröhlichen 2. Dezember! / Happy Dec 2nd!

default

Die­ses Kon­takt­for­mu­lar ist nur für ange­mel­de­te Benut­zer ver­füg­bar.

Share
modal header

Switch to: enEng­lish

Fröhlichen 3. Dezember! / Happy Dec 3rd!

default

Die­ses Kon­takt­for­mu­lar ist nur für ange­mel­de­te Benut­zer ver­füg­bar.

Share
modal header

Switch to: enEng­lish

Fröhlichen 4. Dezember! / Happy Dec 4th!

default

Die­ses Kon­takt­for­mu­lar ist nur für ange­mel­de­te Benut­zer ver­füg­bar.

Share
modal header

Switch to: enEng­lish

Fröhlichen 5. Dezember! / Happy Dec 5th!

default

Die­ses Kon­takt­for­mu­lar ist nur für ange­mel­de­te Benut­zer ver­füg­bar.

Share
modal header

Switch to: enEng­lish

Fröhlichen Nikolaus! / Happy St Nicholas Day!

default

Die­ses Kon­takt­for­mu­lar ist nur für ange­mel­de­te Benut­zer ver­füg­bar.

Share
modal header

Switch to: enEng­lish

Fröhlichen 7. Dezember! / Happy December 7th!

default

Die­ses Kon­takt­for­mu­lar ist nur für ange­mel­de­te Benut­zer ver­füg­bar.

Share
modal header

Switch to: enEng­lish

Fröhlichen 8. Dezember! / Happy December 8th!

default

Die­ses Kon­takt­for­mu­lar ist nur für ange­mel­de­te Benut­zer ver­füg­bar.

Share
modal header

Switch to: enEng­lish

Fröhlichen 9. Dezember! / Happy December 9th!

default

Die­ses Kon­takt­for­mu­lar ist nur für ange­mel­de­te Benut­zer ver­füg­bar.

Share
modal header

Switch to: enEng­lish

Fröhlichen 10. Dezember! / Happy December 10th!

default

Die­ses Kon­takt­for­mu­lar ist nur für ange­mel­de­te Benut­zer ver­füg­bar.

Share
modal header

Switch to: enEng­lish

Fröhlichen 11. Dezember! / Happy December 11th!

default

Die­ses Kon­takt­for­mu­lar ist nur für ange­mel­de­te Benut­zer ver­füg­bar.

Share
modal header

Switch to: enEng­lish

Fröhlichen 12. Dezember! / Happy December 12th!

default
default

Die­ses Kon­takt­for­mu­lar ist nur für ange­mel­de­te Benut­zer ver­füg­bar.

Share
modal header

Switch to: enEng­lish

Fröhlichen 13. Dezember! / Happy December 13th!

default

Heu­te ver­lo­sen wir/Today we give away:
Switch­bla­de für PC (Steam Down­load-Code)



Share
modal header

Switch to: enEng­lish

Fröhlichen 14. Dezember! / Happy December 14th!

default

Heu­te ver­lo­sen wir/Today we give away:
Time Recoil für eine Platt­form eurer Wahl



Share
modal header

Switch to: enEng­lish

Fröhlichen 15. Dezember! / Happy December 15th!

default

Heu­te ver­lo­sen wir/Today we give away:
How To Sur­vi­ve 2 für Xbox One (Down­load-Code)



Share