Loading...
Test

Im Test: Ragnarok Odyssey

Ragnarok Odyssey Title

Switch to: enEng­lish

XSEED und Gung­Ho haben ein Händ­chen für qua­li­ta­tiv hoch­wer­ti­ge Vita-Games. Orgarhythm (unser Test) war ein neu­er Spröss­ling der Rhyth­mus­spie­le und Dokuro ver­bin­de­te spie­lend Jump’n’Run- mit Puz­zle­ele­men­ten, was einen net­ten Zeit­ver­treib garan­tier­te. Mit Ragna­rok Odys­sey zei­gen sie, wie gut ein Mul­ti­play­er-Spiel funk­tio­nie­ren kann – auf einer por­ta­blen Kon­so­le und im All­ge­mei­nen.

Story

Ragna­rok Odys­sey ist ein Able­ger von Ragna­rok, einem von nor­di­scher Mytho­lo­gie inspi­rier­ten Online-Rol­len­spiel. Falls ihr, wie wir, nicht mit die­ser Serie bewan­dert sein soll­tet, könnt ihr beru­higt sein, denn in der Geschich­te wird alles rele­van­te erklärt. Die Hand­lung wird haupt­säch­lich zwi­schen den Kapi­teln erzählt, ihr könnt aber auch einer hand­voll von NPCs (com­pu­ter­ge­steu­er­te Cha­rak­te­re) im Start­ge­biet Infor­ma­tio­nen ent­lo­cken. Ihr über­nehmt die Rol­le eines neu­en Rekru­ten, der der Fate’s Sca­les Mercan­ry Band bei­getre­ten ist. Die­se sind mit der Auf­ga­be betraut, Rie­sen aus den bis vor kur­zem ver­schol­le­nen Sun­de­red Lands zu besie­gen. Ihr Basis­la­ger haben die Söld­ner in einer rie­si­gen Mau­er, die als Bar­rie­re gegen­über den Sun­derend Lands wirkt, auf­ge­schla­gen – die letz­te Ver­tei­di­gungs­li­nie gegen die Hünen. Die Geschich­te dient grund­sätz­lich als Vor­wand, um los­zu­zie­hen und stär­ker wer­den­de Mons­ter zu ver­nich­ten und bei die­ser Art Spiel geht das auch in Ord­nung.

Ragnarok OdysseyRagnarok Odyssey Story

XTgamer-Gameplay: 10 Minuten-Video

Gameplay

Ragnarok OdysseyZu Beginn erstellt ihr einen Cha­rak­ter mit dem umfang­rei­chen Cha­rak­ter-Anpas­sungs­sys­tem von Ragna­rok Odys­sey. Es ste­hen u. a. vie­le ver­rück­te Fri­su­ren und Stim­men zur Aus­wahl, um ziem­lich inter­es­san­te Cha­rak­te­re zu gene­rie­ren. Gefällt euch wäh­rend des Spie­lens das Aus­se­hen eures aktu­el­len Cha­rak­ters nicht, könnt ihr ihm neue Tei­le kau­fen, dar­un­ter merk­wür­di­ger­wei­se sogar Gesich­ter. Mit der Zeit schal­tet ihr immer mehr Tei­le frei und ihr könnt euren Cha­rak­ter an zahl­rei­chen Stel­len euren Vor­stel­lun­gen anpas­sen.

Ragnarok Odyssey Customisation

Dadurch dass die Gil­de oder Taver­ne euch mit Mis­sio­nen ver­sorgt, ist das Spiel recht line­ar ange­legt. Die Taver­ne ermög­licht euch, Mis­sio­nen auf unter­schied­li­chen Schwie­rig­keits­stu­fen erneut anzu­ge­hen. Da emp­fiehlt es sich, mit ande­ren Recken los­zu­zie­hen und noch mehr Beu­te ein­zu­sa­cken, als auf der Stan­dard-Schwie­rig­keits­stu­fe. Jene, denen das Spiel zu ein­fach ist, haben damit die Mög­lich­keit, den Anspruch gehö­rig nach oben zu schrau­ben. Mis­sio­nen sind in Kapi­tel unter­teilt, die stets in einem ein­drucks­vol­len Boss­kampf mün­den. Der Abschluss eines Kapi­tels erhöht die Basis­wer­te eures Cha­rak­ters. Dadurch wer­det ihr stär­ker, ohne die Aus­rüs­tung zu wech­seln.

Ragnarok OdysseyBeginnt ihr eine Mis­si­on, wer­det ihr in den Quest­be­reich geschickt, der aus klei­ne­ren mit­ein­an­der ver­bun­den Berei­chen besteht. Das Ziel besteht für gewöhn­lich dar­in, eine gewis­se Anzahl an Geg­nern zu besie­gen oder bestimm­te Gegen­stän­de ein­zu­sam­meln. Spä­ter müsst ihr in den Mis­sio­nen rich­tig vie­le Geg­ner zur Stre­cke brin­gen, wäh­rend­des­sen vie­le ihrer Kol­le­gen euch umzin­geln. Mit der rich­ti­gen Aus­rüs­tung kön­nen die Mis­sio­nen recht schnell bewäl­tigt wer­den, das bedeu­tet im Ide­al­fall in rund zehn Minu­ten.

Ragnarok Odyssey

Wir hal­ten das für eine klu­ge Design-Ent­schei­dung, da das Spiel auf einer mobi­len Platt­form sein Dasein fris­tet. Durch die kur­zen Auf­trä­ge könnt ihr mal zwi­schen­durch das Spiel in eure Vita schie­ben und ein bis zwei Mis­sio­nen absol­vie­ren. Die über­ra­schend kur­zen Lade­zei­ten hel­fen dabei, die Mis­si­ons­zeit knapp zu hal­ten. Mehr Spie­le soll­ten sich Ragna­rok Odys­seys Bei­spiel zu Her­zen neh­men und ihm fol­gen.

Kampfsystem

Ragnarok OdysseyKom­men wir zur Essenz des Spiels, dem Kampf­sys­tem. Ragna­rok Odys­sey ist sehr rasant. Cha­rak­te­re sau­sen über Stock und Stein und durch die Luft. Sogar mit­ten in der Luft könnt ihr mehr­mals vor­an pre­schen, um Fein­de schnell zu errei­chen. Durch Pre­schen und Ren­nen sowie eini­ge klas­sen­spe­zi­fi­sche Fer­tig­kei­ten ver­braucht ihr Angriffs­punk­te (AP). Gehen die­se zur Nei­ge, könnt ihr solan­ge Atta­cken nicht aus­wei­chen, bis die Leis­te wie­der auf­ge­la­den ist. Das bedeu­tet, dass ihr stets eure AP-Anzei­ge im Blick behal­ten müsst, damit ihr euch nicht in eine miss­li­che Lage zu beför­dert.

Ragnarok OdysseyAtta­cken führt ihr über die Drei­ecks- (schwach) und Kreis-Knöp­fe (stark) aus. Setzt ihr einen star­ken Angriff nach meh­re­ren schwa­chen Schlä­gen an, kre­iert ihr ein von zahl­rei­chen Kom­bos, die in ver­schie­de­nen Situ­tio­nen dien­lich sind. Trotz­dem wer­det ihr euch irgend­wann dabei erwi­schen, bei schwa­chen Geg­nern immer und immer wie­der die glei­che Atta­cke in den Hand­held zu häm­mern. Ein Groß­teil der Klas­sen kann auch Blo­cken, falls euer Aus­weich­ma­nö­ver außer Gefecht gesetzt wur­de.

Jede Klas­se hat eine indi­vi­du­el­le Palet­te an Angrif­fen. Der Schwert­kämp­fer ist die aus­ge­gli­chens­te Klas­se, da alle sei­ne Cha­rak­ter­wer­te durch­schnitt­lich sind und kei­ner her­aus­ragt. Der Ham­mer­schmied lässt mäch­ti­ge Atta­cken vom Sta­pel, was aber auf Kos­ten sei­ner Geschwin­dig­keit geht. Assas­si­nen flit­zen über’s Schlacht­feld und atta­ckie­ren prä­zi­se, aber schwach. Der Magi­er kann Geg­nern ver­schie­de­ne Sta­tus­ef­fek­te auf­er­le­gen und somit die Wen­de in der Schlacht herbeiführen.Geistliche wie­der­um besit­zen die Fähig­keit, sich und Grup­pen­mit­glie­der zu hei­len. Jäger arbei­ten in der Offen­si­ve mit ihrem Bogen. Schon früh im Spiel schal­tet ihr die Mög­lich­keit frei, frei zwi­schen den Klas­sen wech­seln. Dadurch füh­len sich die Mis­sio­nen immer wie­der neu an und ihr könnt Kämp­fe auf ver­schie­de­nen Wegen ange­hen.

Ragnarok Odyssey Combat

Ragnarok OdysseyIm Spiel sind noch wei­te­re Fea­tures ver­baut, die ihr im Spiel nicht ver­ges­sen dürft. Teilt ihr Scha­den aus oder kas­siert wel­chen, füllt sich eine rote Spe­zi­al­punk­te-Leis­te (SP) auf. Ist sie voll­stän­dig gefüllt, könnt ihr für kur­ze Zeit in den Dains­leif-Modus wech­seln. In die­sem Zustand haben eure Atta­cken mehr Wumms und eure AP sind unbe­grenzt, aber es gibt auch einen Nach­teil. Ihr ver­liert in die­sem Modus stän­dig an Lebens­en­er­gie. Ihr könnt eure Lebens­punk­te nur dadurch erhö­hen, indem ihr Geg­ner atta­ckiert. Die Krux ist also stän­dig in der Offen­si­ve zu blei­ben, bis der Sta­tus an Wir­kung ver­liert. Dem Spie­ler steht außer­dem die Mög­lich­keit offen, Geg­ner in hohem Bogen über die Kar­te zu schleu­dern oder durch Dolch­hie­be in die Luft zu beför­dern, was tol­le Gele­gen­hei­ten für Kom­bos bie­tet.

Bedienung

Ragnarok Odyssey

Ihr steu­ert das Game grö­ten­teils über die Akti­ons­knöp­fe der Vita. Der Touch-Screen wird eben­so ver­wen­det und zur Abwechs­lung macht die Art und Wei­se hier auch Sinn. In vie­len Vita-Spie­len wird die Steue­rung durch den berüh­rungs­sen­si­ti­ven Bild­schirm ein­ge­baut, aber die­se fällt meis­tens als stö­rend oder auf­ge­setzt auf. In die­sem Spiel wird der Bild­schirm nur zur Bedie­nung des Inven­tars und zur Akti­vie­rung des Dains­leif-Modus ver­wen­det. Selbst für die­se Hand­grif­fe kön­nen die Knöp­fe ver­wen­det wer­den, doch dank der Ein­gän­gig­keit und Schnel­lig­keit haben wir dafür meist den Touch-Screen ver­wen­det. Glück­li­cher­wei­se wur­den kei­ne Vita-Fea­tures wie das rück­sei­ti­ge Touch-Panel nur zu Schau­zwe­cken ein­ge­baut, ohne rech­ten Nut­zen mit sich zu brin­gen, son­dern nur Funk­tio­nen, die das Spiel auch ver­bes­sern.

Verbesserungssystem

Ragnarok Odyssey

Obwohl euer Cha­rak­ter am Ende jedes Kapi­tels an Kraft gewinnt, ist der ein­zi­ge Weg die immer stär­ker wer­den­den Fein­de zu bezwin­gen, Kar­ten aus­zu­rüs­ten. Die­se wer­den von Geg­nern fal­len gelas­sen und erset­zen das regu­lä­re Level-up-Sys­tem aus tra­di­tio­nel­len Rol­len­spie­len. Die Spiel­kar­ten sind mit der Beklei­dung, die ihr tragt, ver­bun­den und sie kön­nen zwi­schen den Out­fits gewech­selt wer­den. Hier­bei han­delt es sich um ein inter­es­san­tes Sys­tem mit einem erstaun­li­chen Grad an Indi­vi­dua­li­sie­rung, da eini­ge Kar­ten kom­plett eigen­stän­di­ge Effek­te her­vor­ru­fen. Das Pro­blem mit dem Spiel­kar­ten­sys­tem ist, dass ihr manch­mal nicht wirk­lich den Ein­druck habt, dass ihr euch wei­ter­ent­wi­ckelt. Ohne an einem ein­fa­chen Indi­ka­tor wie einem Cha­rak­ter­le­vel kann man man­ches Mal schlecht mes­sen, ob man für die stär­ke­ren Bos­se fit genug ist.

Ragnarok OdysseyZusätz­lich ist es mög­lich Waf­fen und Out­fits zu ver­bes­sern und deren Para­me­ter zu erhö­hen. Dadurch könnt ihr zwar stär­ker wer­den, es ent­steht aber ein ande­res Pro­blem: Grin­ding. Um eure Aus­rüs­tung zu ver­bes­sern, benö­tigt ihr Mate­ria­li­en, die ihr von gefal­le­nen Mons­tern oder den in den Mis­si­ons­be­rei­chen ver­teil­ten Con­tai­nern auf­sam­melt. Zwar sind vie­le der Mate­ria­li­en ein­fach zu fin­den, man­che sind jedoch nur in bestimm­ten Mis­sio­nen und dann auch noch mit einer gerin­gen Erfolgs­chan­ce ver­füg­bar. Obwohl man­che Spiel­kar­ten die Wahr­schein­lich­keit erhö­hen auf Mate­ri­al zu sto­ßen, seid ihr gezwun­gen Mis­sio­nen immer und immer wie­der zu spie­len, um auf die bes­ten Waf­fen zu besit­zen. Die einen wer­den sagen „Im Osten nichts Neu­es“, aber für man­che kann das ein Dorn im Auge sein.

Ragnarok Odyssey Powering Up

Mehrspielermodus

Ragnarok OdysseyDas wich­tigs­te Fea­ture von Ragna­rok Odys­sey ist defi­ni­tiv der Mehr­spie­ler­mo­dus. Ihr könnt ent­we­der lokal oder im Ver­bund mit drei ande­ren Spie­lern online los­zie­hen und den Sto­ry-Modus durch­spie­len. Zwar macht das Spiel allei­ne eine Men­ge Lau­ne, ist die Mul­ti­play­er-Rou­te defi­ni­tiv die, die ihr in die­sem Spiel fol­gen soll­tet. Ihr seid schnell einem Online-Spiel bei­getre­ten und habt unter­schied­li­che Fil­ter­op­tio­nen wie den Fort­schritt des Hosts. Der Netz­werk­code scheint sta­bil zu sein. Befin­den sich eure Mit­strei­ter jen­seits des Atlan­tiks, gibt’s ab und an ein paar Lags, aber nichts Dra­ma­ti­sches. Im Ver­bund mit ande­ren Gamern die ande­re Klas­se ver­wen­den, macht das Spiel extrem viel Spaß und die Spiel­zeit wird um ein Viel­fa­ches erwei­tert.

Ragnarok Odyssey Multiplayer

Kritikpunkte

Ragnarok OdysseyEs gibt noch ein paar Nega­tiv­punk­te, die wir bis­lang außen vor gelas­sen haben. Die Kame­ra kann manch­mal ziem­lich ner­vig sein, da sie gewöhn­lich zu nah am Gesche­hen ist und man in engen Räu­men kei­ner­lei Über­sicht hat. Visiert man Fein­de an, raubt einem die Kame­ra eben­falls öfters die Sicht. Ragna­rok Odys­sey ist auch an man­chen Stel­len rich­tig kna­ckig. Kämpft ihr euch durch man­che Level in schlaf­wand­le­ri­scher Ruhe, trefft ihr plötz­lich auf einen Geg­ner, der euch mit einem Schlag außer Gefecht setzt. Durch die Ver­bes­se­rung der Aus­rüs­tung und Spiel­kar­ten kann man die­se Schwie­rig­keits­hö­hen aus­glei­chen. Unser Ein­druck ist, dass mehr Arbeit ins Balan­cing der Mis­sio­nen hät­te gesteckt wer­den müs­sen. Die­se Pro­ble­me tre­ten nur sel­ten auf und soll­ten rela­tiv ein­fach beho­ben wer­den kön­nen, falls es einen Nach­fol­ger geben soll­te.

Ragnarok Odyssey Negatives

Fazit

Ragnarok OdysseyPlay­Sta­ti­on Vita-Besit­zer müs­sen die­ses Spiel haben. Ragna­rok Odys­sey ist ein gelun­ge­nes Spiel, glei­cher­ma­ßen her­aus­for­dernd wie süch­tig machend. Dad­deln Freun­de von euch eben­falls an der Vita, soll­tet ihr das Game gleich im Ver­bund kau­fen, da ihr den Mehr­spie­ler­mo­dus nicht ver­pas­sen soll­tet. Die Ver­öf­fent­li­chung von Ragna­rok Odys­sey in Euro­pa ist für Ende des Jah­res geplant. Wollt ihr es also nicht aus den USA impor­tie­ren (eine Demo ist jetzt eben­falls im US PS Store), steht euch hier bald ein exzel­len­tes Spiel in’s Haus.

Ragnarok Odyssey Conclusion

it/olp

Die Bil­der und das Video wur­den von uns per­sön­lich erstellt.

Ragna­rok Odys­sey
Gen­re: Rol­len­spiel
Sys­tem: PSVi­ta
Preis: 39,99 US-Dol­lar (US PSN / Retail)
Ent­wick­ler: Gung­Ho
Publisher: XSEED Games

Share
Live
Offline
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
modal close image
modal header

Switch to: enEng­lish

Fröhlichen 1. Dezember! / Happy Dec 1st!

default

Die­ses Kon­takt­for­mu­lar ist nur für ange­mel­de­te Benut­zer ver­füg­bar.

Share
modal header

Switch to: enEng­lish

Fröhlichen 2. Dezember! / Happy Dec 2nd!

default

Die­ses Kon­takt­for­mu­lar ist nur für ange­mel­de­te Benut­zer ver­füg­bar.

Share
modal header

Switch to: enEng­lish

Fröhlichen 3. Dezember! / Happy Dec 3rd!

default

Die­ses Kon­takt­for­mu­lar ist nur für ange­mel­de­te Benut­zer ver­füg­bar.

Share
modal header

Switch to: enEng­lish

Fröhlichen 4. Dezember! / Happy Dec 4th!

default

Die­ses Kon­takt­for­mu­lar ist nur für ange­mel­de­te Benut­zer ver­füg­bar.

Share
modal header

Switch to: enEng­lish

Fröhlichen 5. Dezember! / Happy Dec 5th!

default

Die­ses Kon­takt­for­mu­lar ist nur für ange­mel­de­te Benut­zer ver­füg­bar.

Share
modal header

Switch to: enEng­lish

Fröhlichen Nikolaus! / Happy St Nicholas Day!

default

Die­ses Kon­takt­for­mu­lar ist nur für ange­mel­de­te Benut­zer ver­füg­bar.

Share
modal header

Switch to: enEng­lish

Fröhlichen 7. Dezember! / Happy December 7th!

default

Die­ses Kon­takt­for­mu­lar ist nur für ange­mel­de­te Benut­zer ver­füg­bar.

Share
modal header

Switch to: enEng­lish

Fröhlichen 8. Dezember! / Happy December 8th!

default

Die­ses Kon­takt­for­mu­lar ist nur für ange­mel­de­te Benut­zer ver­füg­bar.

Share
modal header

Switch to: enEng­lish

Fröhlichen 9. Dezember! / Happy December 9th!

default

Die­ses Kon­takt­for­mu­lar ist nur für ange­mel­de­te Benut­zer ver­füg­bar.

Share
modal header

Switch to: enEng­lish

Fröhlichen 10. Dezember! / Happy December 10th!

default

Die­ses Kon­takt­for­mu­lar ist nur für ange­mel­de­te Benut­zer ver­füg­bar.

Share
modal header

Switch to: enEng­lish

Fröhlichen 11. Dezember! / Happy December 11th!

default

Die­ses Kon­takt­for­mu­lar ist nur für ange­mel­de­te Benut­zer ver­füg­bar.

Share
modal header

Switch to: enEng­lish

Fröhlichen 12. Dezember! / Happy December 12th!

default
default

Die­ses Kon­takt­for­mu­lar ist nur für ange­mel­de­te Benut­zer ver­füg­bar.

Share
modal header

Switch to: enEng­lish

Fröhlichen 13. Dezember! / Happy December 13th!

default

Heu­te ver­lo­sen wir/Today we give away:
Switch­bla­de für PC (Steam Down­load-Code)



Share
modal header

Switch to: enEng­lish

Fröhlichen 14. Dezember! / Happy December 14th!

default

Heu­te ver­lo­sen wir/Today we give away:
Time Recoil für eine Platt­form eurer Wahl



Share
modal header

Switch to: enEng­lish

Fröhlichen 15. Dezember! / Happy December 15th!

default

Heu­te ver­lo­sen wir/Today we give away:
How To Sur­vi­ve 2 für Xbox One (Down­load-Code)



Share