Loading...
E3

E3 2018: EA PLAY

Im Vorfeld der E3 präsentierte Branchenprimus Electronic Arts (EA) sein neues Line-up an Videospielen vorab auf der hauseigenen EA PLAY-Veranstaltung und wir waren für euch vorort.

EA PLAY dient, anders als die E3, in erster Linie nicht als Presse-Event, sondern als Fanfest. Tickets für die im Hollywood Palladium abgehaltene dreitägige Veranstaltung konnte man online gratis ergattern.

Es gab viel zu spielen, darunter kommende Games wie Battlefield V, Command & Conquer Rivals, FIFA 19, Madden NFL 19, NBA Live 19 und neue Inhalte zu Star Wars Battlefront II als auch die bereits erschienenen Die Sims 4 und Unravel Two, und Biowares Anthem anzusehen. Dazu gab es ein musikalisches Rahmenprogramm aus Acts wie Robert DeLong, NoMBe x Thutmose und mehr. Kommen wir direkt zu den Spielen, die wir spielen bzw. ansehen konnten.

Auf der EA PLAY war der neue Airborne-Modus des Ego-Shooters spielbar. In mehreren Tagen gilt es hier bestimmte Außenposten zu verteidigen bzw. einzunehmen. Eine der beiden Parteien startet dabei jeweils, wie der Name vermuten lässt, aus der Luft. Die Frontlinie verschiebt sich entsprechend nach hinten, sobald das angreifende Team die beiden Außenposten eingenommen hat. Der Modus spielt sich in etwa wie Rush, also angenehm schnell.

Battlefield V ist im Zweiten Weltkrieg angesetzt. Daher bekämpfen sich, wie im ersten Battlefield 1942, Deutsche und Alliierte. Die vier Klassen lauten Assault (Sani mit AR-Waffen), Support (verfügt über LMG und Munitionstaschen), Recon (erwehrt sich mit Bolt Action Rifles für Gefechte auf lange Distanz) und Engineer (nutzt SMGs und Anti-Panzer-Waffen).

Abseits des Mehrspielermodus wird es auch eine Einzelspielerkampagne geben. Es wurde bereits die Nordlys-Kampagne bekannt gegeben. In diesem Storystrang erleben wir den Zweiten Weltkrieg am Schauplatz Norwegen durch die Sicht lokaler Widerstandskämpfer.

Wir sind gespannt, ob Battlefield V den hohen Erwartungen, die an einen neuen vollwertigen Serienteil gestellt werden, erfüllen kann. Spätestens am 11. Oktober wissen wir mehr, denn dann wird der Shooter für PlayStation 4, Xbox One und PC erscheinen.

Biowares neues Action-Rollenspiel wird von Fans der Games des kanadischen Entwicklers (Mass Effect, Knights of the Old Republic, Jade Empire u.v.m.) sehnlichst erwartet. In einem kleinen Kino wurde uns auf der EA PLAY ein Level von Anthem von den Machern vorgespielt. Dabei wurden die vier Klassen Ranger, Interceptor, Colossus und Storm gezeigt. Der Fokus wurde auf Storm und Colossus gelegt. Während ersterer vorwiegend auf Magie-Angriffe setzt, fungiert der Colossus als Tank, da er über eine besonders starke Rüstung verfügt, und er verteidigt sich mit flächendeckenden Attacken.

Interessanterweise kann man die Talente der einzelnen Klassen miteinander verbinden, um so besonders viel Schaden zu verursachen. So kann ein Charakter Gegner bewegungsunfähig machen und ein weiterer erledigt sie mit einem flächendeckenden Angriff. An anderer Stelle wurde gezeigt, dass man Benzin über die Gegnermassen gießen kann und ein weiterer Mitspieler hat die Möglichkeit diese zu entzünden.

Als das Spiel erstmals auf der E3 2017 gezeigt wurde, ist einem vor allem die tolle Flora und Fauna aufgefallen. Der gezeigte Level entspricht dieser Dschungelumgebung, da es sich um ein Bioware-Spiel handelt soll es aber zahlreiche weitere Planeten unterschiedlicher Art zu erkunden geben. Die Levelarchitektur erinnert stark an Monster Hunter oder Evolve. In dem frei zugänglichen Level gilt es erst Creeps auszuschalten, um den nächsten Bossgegner ausfindig zu machen. Sobald dieser zu Fall gebracht wurde, war diese Mission auch erfüllt.

Anthem basiert auf der Frostbite-Engine, wie schon Mass Effect: Andromeda. Die Sichtweite ist enorm, Flora und Fauna sehen super detailliert aus und die Licht- und Schatteneffekte suchen ihresgleichen. Auch die Darstellung der Charaktere ist enorm detailverliebt. Auch wenn man ursprünglich eine Darstellung in 30 Bildern pro Sekunde für die Konsolenversion angekündigt hatte, könnte man den Sprung auf 60 wagen. Anhand des gezeigten Gameplays können wir die Zahl der Bilder zwar nicht direkt einschätzen, zu keinem Zeitpunkt kam die Bildwiederholungsrate allerdings ins Stocken.

Anthem wird im März 2019 für PC, Xbox One und PlayStation 4 erscheinen. Das kooperative Gameplay sieht bereits sehr unterhaltsam aus, da Bioware allerdings vor allem durch die tollen Storys, die sie geschrieben haben, bekannt ist, können wir es nicht erwarten, mehr über die angekündigte Einzelspielergeschichte zu erfahren.

Der Bundesligastart liegt noch in Ferne, doch EA hat uns bereits das neue FIFA 19 ausprobieren lassen. In der Demo waren die folgenden neun Mannschaften spielbar: Real und Atletico Madrid, FC Barcelona, FC Bayern München, Borussia Dortmund, Paris Saint-German, Tottenham Hotspur, Manchester City und United.

EA hat sich in diesem Jahr nach zehn Jahren die Rechte für die europäischen Wettbewerbe von Konami geschnappt. Das bedeutet, dass FIFA 19 die Champions League und die Euro League umfasst. Zusätzlich wird sich die Serie A und die Chinesische Superleague im Spiel wiederfinden. FIFA Ultimate Team (FUT) wird auch wieder mit dabei sein und die Champions League beinhaltet. Auch der Story-Modus mit Alex Hunter in der Hauptrolle wird in erweiterter Form seine Rückkehr in “The Journey 3” feiern.

Spielerisch kündigt man mit den üblich kryptischen Marketing-Schlagwörtern einige Neuerungen an, darunter Abschlusstiming, Active-Touch-System und 50/50-Battles. Das soll für mehr Präzision im Schießen, eine bessere Ballführung und -annahme und intensivere häufigere Kämpfe um freie Bälle sorgen.

Doch was zählt ist natürlich auf dem Platz. Unsere letzte FIFA-Partie liegt zugegebenermaßen einige Jahre zurück, da zumeist PES über unsere privaten Bildschirme flackerte. Es fällt direkt auf, dass die Ballführung sehr angenehm ist und mit etwas Übung bereits früh präzise Torschüsse oder gar Fallrückziehertore möglich sind. Die beiden Teams werden jetzt mit unterschiedlichen Icons (Dreiecke und Kreise) dargestellt, um mehr Übersicht zu bieten. Die Künstliche Intelligenz (KI) der Torhüter ist meist ein Knackpunkt in Fußballspielen. Eine schwache Torhüterleistung wie im vergangenen Champions League-Finale hat sich in unseren Spielen allerdings nicht ereignet.

Nach drei Partien haben wir einen positiven Eindruck von FIFA 19 gewonnen. Ob sich die neuen Features langfristig bewähren, wird sich erst im Langzeittest herausstellen. FIFA 19 erscheint am 28. September 2018 für PlayStation 4, Xbox One, Switch und PC. Auf dem Cover des Spiels finden sich im Übrigen wieder Reals Publikumsliebling Cristiano Ronaldo und erstmals Neymar von Paris Saint-German wieder.

Vor sechs Tagen kündigte EA im Vorfeld der E3 den kooperativen Platformer Unravel Two an und veröffentlichte ihn am gleichen Tag. Auf der EA PLAY konnten wir das Spiel kurz anspielen. Der Erstling des schwedischen Entwicklers Coldwood Interactive war so erfolgreich, dass EA einen zweiten Teil in Auftrag gegeben hat. Darin dürft ihr gleich zwei Yarnys, einen roten und einen blauen, steuern, die mit dem Garn miteinander verbunden sind. Spielt ihr alleine, müsst ihr beide abwechselnd steuern.

Die Welt von Unravel Two besteht vornehmlich aus Holz, Stein und Wasser. Die Yarnys müssen diesmal gut zusammenarbeiten, um voranschreiten zu können. Es gibt allerlei Jump’n’Run-Mechaniken wie Wandsprünge, die Nutzung des Garns als Trampolin um höher gelegene Ebenen zu erreichen oder das Errichten von Plattformen, um Steine u. Ä. darauf zu schieben. Interessant ist auch die Schwungmechanik. Während sich ein Yarny vor einem Abgrund platziert, hält sich der andere an ihm fest und schwingt mit dem Garn zur nächsten Plattform. Geübte Yarny-Teams können diese Rollen in Windeseile wechseln und so in einem schönen Flow die angenehm kurzen Level meistern.

Unravel Two ist ab sofort für Xbox One, PlayStation 4 und PC erhältlich.

Fazit zur EA PLAY

Im Vergleich zum Vorjahr war der Andrang gefühlt noch etwas größer. Sollte man lediglich ein Tagesticket besessen haben und sich nicht im Vorfeld für eine bestimmte Session registriert haben, fielen besonders bei Anthem Wartezeiten von mehreren Stunden an. Nichtsdestotrotz machte die Location im Hollywood Palladium einiges her, es gab viel auszuprobieren und anzusehen und das Line-up an Spielen war ähnlich stark wie zuvor. Wir hoffen euch die o.g. Spielen in Form von ausführlicheren Tests noch weiter näherbringen zu können.

Twitch Live Stream is ONLINE
Twitch Live Stream is OFFLINE