Loading...
E3

E3 2019: EA PLAY

In gewohn­ter Manier ver­an­stal­tet EA mit EA PLAY ein eige­nes Event kurz vor der E3 und wir waren für euch dort.

EA PLAY 2019 fin­det wie im Jahr zuvor im Hol­ly­wood Pala­di­um statt. Hier­bei han­delt es sich um ein Kon­zert­ge­län­de mit Außen- und Innen­be­rei­chen direkt am Sun­set Bou­le­vard im Her­zen Hol­ly­woods. Statt der übli­chen drei Tage läuft die Ver­an­stal­tung dies­mal nur am Sams­tag und Sonn­tag und die Live­streams hat man ent­ge­gen der ers­ten Ankün­di­gung auf den Sams­tag beschränkt.

Der ers­te der bei­den Tage der EA PLAY war gut besucht. Bereits kurz nach dem offi­zi­el­len Start­schuss um 9 Uhr gab es eine mei­len­wei­te Schlan­ge rund um das Pal­la­di­um den Sun­set Bou­le­vard hin­un­ter. Im Inne­ren bot sich ein ähn­lich vol­les Bild, aller­dings ist das Gelän­de recht über­sicht­lich und alles schnell zu errei­chen. Die War­te­zei­ten hiel­ten sich mit durch­schnitt­lich einer drei­vier­tel Stun­de eben­falls im Rah­men. Auch an aus­rei­chend Son­nen­schutz und genü­gend gra­tis Was­ser wur­de gedacht. Der Event­cha­rak­ter wur­de durch den Auf­bau einer zen­tra­len Büh­ne, auf der sich z. B. Respawn-Grün­der und Call of Duty-Vater Vin­ce Zam­pel­la die Ehre gab oder neue Die Sims- oder Apex Legends-Inhal­te dis­ku­tiert wur­den. Das Musik­pro­gramm aus den Vor­jah­ren, in denen Nas, Robert Delong & Co. auf­tra­ten, wur­de gestri­chen. Doch nun zu den eigent­li­chen Spie­len.

Star Wars Jedi: Fallen Order

In einem Kino­saal prä­sen­tier­te man uns das heiß ersehn­te neue Star Wars-Spiel aus dem Hau­se Respawn. Dabei wur­de eine knap­pe Vier­tel­stun­de vom Ent­wick­ler live vor­ge­spielt. Prot­ago­nist Cal Kestis schwimmt auf einem namen­lo­sen Pla­ne­ten zwei rie­si­gen impo­san­ten AT-ATs ent­ge­gen. Flugs erklimmt er den ers­ten Koloss und hüpft locker flo­ckig von einem zum nächs­ten Moos­be­wuchs. Das erin­nert an Spie­le wie Unchar­ted und Shadow of the Colos­sus. Fal­len Order ist also ein Action-Adven­ture aus der Ver­fol­ger­per­spek­ti­ve.

Die für die Mes­se kre­ierte Demo ist ein­drucks­voll, da in 14 Minu­ten eine Men­ge gezeigt wird. Und: Alles geht flie­ßend inein­an­der über. Lade­zei­ten? Fehl­an­zei­ge. In die­ser kur­zen Ver­schnauf­pau­se zwängt sich Cal durch eine enge Gas­se. Im Ver­lauf der Prä­sen­ta­ti­on schließt er sich mit dem Rebel­len­an­füh­rer Saw Ger­re­ra aus dem Star Wars-Film Rogue One zusam­men und nutzt sein Licht­schwert um sich in gra­zil und flüs­sig ani­mier­ten Kampf­se­quen­zen sei­ner Geg­ner zu ent­le­di­gen und als Fort­be­we­gungs­mit­tel, wie Lara Croft ihren bewehr­ten Enter­ha­ken nutzt. Cal ist aller­dings ja ein Jedi, darf also mit der Macht her­um­spie­len. Das hat schon in Star Wars: The Force Unleas­hed viel Freu­de gebracht. Auch in Fal­len Order ste­hen euch aller­lei Mög­lich­kei­ten zur Ver­fü­gung, Rät­sel zu lösen und Sturm­trupp­ler zu besie­gen, sie etwa einen der unzäh­li­gen Abgrün­de her­un­ter­zu­wer­fen und sie dar­auf­hin per Mach­techo auch nach Infor­ma­tio­nen zu unter­su­chen.

Cals Licht­schwert dient aller­dings auch als Licht­quel­le. Das ist nicht nur zweck­dien­lich, son­dern sieht auch äußerst schick aus. Die Licht- und Schat­ten- sowie Par­ti­kel­ef­fek­te suchen der­zeit ihres­glei­chen, wenn es um Kon­so­len­spie­le geht. Wir gehen aller­dings auf­grund der opti­schen Pracht bei, wie es aus­sah, flüs­si­gen 60 Bil­dern pro Sekun­de davon aus, dass das Spiel auf dem PC vor­ge­spielt wur­de und sind auf die tech­ni­sche Qua­li­tät aller Ver­sio­nen gespannt. Kein Star Wars-Spiel ohne impo­san­te Musik­un­ter­ma­lung und so nutzt man eine ange­neh­me Mischung aus bewähr­ten Kom­po­si­tio­nen und neu­en Arran­ge­ments. Als Cal das Steu­er eines Glei­ters über­nimmt und ihm die Blas­ter­sal­ven um die Ohren flie­gen, fal­len uns fast die Ohren raus. So bom­bas­tisch wie Fal­len Order klang noch kein Star Wars-Spiel.

Am 15.11.2019 wird das Spiel für PC, Play­Sta­ti­on 4 und Xbox One erschei­nen. Mög­li­cher­wei­se wird die dies­jäh­ri­ge games­com die ers­te Anlauf­stel­le sein, um das neue Star Wars-Spiel selbst anspie­len zu kön­nen. Wir waren skep­tisch, sind aber auf­grund der inter­es­san­ten spie­le­ri­schen Mög­lich­kei­ten, die einem das Spiel bie­tet, ohne dabei euch zu viel Frei­raum zu las­sen (es gibt wohl kei­ne offe­ne Welt und ihr dürft euch auch nicht für eine Sei­te ent­schei­den), und wegen der groß­ar­ti­gen Optik und dem nöti­gen akus­ti­schen Wums wirk­lich auf Cals Aben­teu­er gespannt. Der visu­el­le Stil der cine­as­ti­schen Zwi­schen­se­quen­zen erin­nert uns indes etwas an das leicht comic­haf­te Star Wars: The Clo­ne Wars.

Battlefield V: Kapitel 4

Mit einer Beschrei­bung des Inhalts und der Ver­öf­fent­li­chungs­da­ten von BFVs vier­tem Kapi­tel haben wir euch bereits ver­sorgt. In der soge­nann­ten Creator’s Cave konn­ten wir etwas 4K-Spiel­ma­te­ri­al für euch auf­neh­men und haben sogar in 1080p live gestreamt. Spiel­bar waren die zwei im Juni/Juli erschei­nen­den Kar­ten Al Sun­dan und Mari­ta sowie die spä­ter ver­füg­ba­re Map Ope­ra­ti­on Unter­grund. Letz­te­re konn­ten wir auf­grund diver­ser Ände­run­gen im Zeit­plan nicht anzo­cken.

Al Sun­dan ist eine rie­si­ge Kar­te mit Platz für schwe­res Geschütz wie Schüt­zen­pan­zer, Trup­pen­trans­por­ter und unter­schied­li­che Flug­zeu­ge, die ent­we­der direkt in der Luft oder auf dem Flug­ha­fen star­ten. Der Clou: Man kann dem Geg­ner die Ver­sor­gung abschnei­den, indem man den Flug­ha­fen ein­nimmt. Ein­neh­men ist das Stich­wort, denn es wur­de aus­schließ­lich der klas­si­sche Battle­field-Modus Con­quest gespielt. Jedes der bei­den Teams star­tet mit einer bestimm­ten Anzahl an Tickets. Für jeden Tod ver­liert das Team Tickets und zusätz­lich gehen die­se schnel­ler run­ter, wenn man zu der Zeit weni­ger Flag­gen­punk­te auf der Kar­te hält.

Al Sun­dan bie­tet mit sei­nen vege­ta­ti­ven Unter­schie­den eine Men­ge Abwechs­lung, So die­nen klei­ne­re Ort­schaf­ten und Hügel als Deckung, in der offe­nen Wüs­te haben Pan­zer hin­ge­gen mit Infan­te­rie leich­tes Spiel, sind aller­dings auch den Bom­bern schutz­los aus­ge­lie­fert. Für Fans klas­si­scher 32-gegen-32-Par­ti­en dürf­te die Kar­te für aber­dut­zen­de span­nen­de Par­ti­en sor­gen.

Mari­ta unter­schei­det sich deut­lich von Al Sun­dan. Hier steht der Ein­satz von Intan­te­rie im Vor­der­grund. Zwar ste­hen auch hier Fahr­zeu­ge zur Ver­fü­gung, die­se die­nen aber meist nur des Hal­tens eines Brü­cken­kop­fes. Auf der hüge­li­gen Insel sind die bei­den Spawn­punk­te mit einer klei­nen Ort­schaft ver­bun­den. Dar­in kann man sich wun­der­bar ver­schan­zen. Das sorgt für span­nen­de Schar­müt­zel, ins­be­son­de­re weil die meis­ten Häu­ser ordent­lich zer­stör­bar sind. Die­se klei­ne­re Kar­te sorgt für kür­ze­re Lauf­we­ge und rich­tet sich an Spie­ler, die auf schnel­le Action aus sind, ohne dabei einen gewis­sen tak­ti­schen Anspruch zu ver­lie­ren.

Das vier­te Kapi­tel von Battle­field V wird am 27.06.2019 star­ten und alle neu­en Inhal­te wer­den Käu­fern des Spiels für PC, Xbox One und Play­Sta­ti­on 4 zur Ver­fü­gung gestellt.

FIFA 20

Das all­jähr­li­che Fuß­ball-Update darf bei EA natür­lich nicht feh­len. Die Demo, die sicher­lich auch frü­her oder spä­ter ihren Weg in die hie­si­gen Down­load-Stores fin­den wird, bot die Mög­lich­keit im 1-gegen-1 auf dem Event anzu­tre­ten. Zur Aus­wahl stan­den fol­gen­de Mann­schaf­ten: Borus­sia Dort­mund, Real und Ath­le­ti­co Madrid, Man­ches­ter City, FC Liver­pool und Paris St.-Germain. Wir haben zwei Matches mit Man City gegen Liver­pool und mit Ath­le­ti­co gegen Real Madrid ver­sucht, jeweils im ein­zig anwähl­ba­ren Cham­pi­ons League-Final­mo­dus.

Im Vor­feld wur­den vie­le Ände­run­gen ange­kün­digt. Deren Aus­wir­kun­gen wird man natur­ge­mäß erst nach Dut­zen­den Par­ti­en mit der fina­len Ver­si­on spü­ren. Unse­re zwei Par­ti­en haben aller­dings gezeigt, dass die For­mel ins­ge­samt ver­bes­sert wur­de. Bewe­gungs­ab­läu­fe fühl­ten sich flüs­si­ger an, die Künst­li­che Intel­li­genz (KI) des eige­nen Teams hat auto­ma­tisch freie Räu­me aus­ge­nutzt und Spieler­ge­sich­ter wie -kör­per glei­chen ihren Vor­bil­dern bis auf die letz­te Nar­be. Distanz­schüs­se waren in den ver­gan­ge­nen Jah­ren gefühlt etwas schwä­cher und haben jetzt wie­der etwas an Effek­ti­vi­tät hin­zu­ge­won­nen.

Net­ter Neben­schau­platz: Direkt neben den schat­ti­gen Anspiel­sta­tio­nen müh­ten sich die US-Fuß­ball­ta­len­te von mor­gen in der pral­len kali­for­ni­schen Son­ne bei 25 Grad ab und lie­fer­ten ein klei­nes Tur­nier für alle Anwe­sen­den. Das passt gut zu der Ankün­di­gung, dass FIFA 20 einen Street-Modus spen­diert bekom­men wird. Spiel­bar war die­ser jedoch nicht.

FIFA 20 wird am 27.09.2019 für Xbox One, Play­Sta­ti­on 4 und PC erschei­nen.

Alle Trai­ler, unse­re selbst auf­ge­nom­me­nen Spiel­sze­nen, Pod­casts und Arti­kel zur E3 2019 fin­det ihr auf unse­rer Micro­si­te.

Twitch Live Stream is ONLINE
Twitch Live Stream is OFFLINE