Loading...
E3

E3 2019: Marvel’s Avengers in der Vorschau

Games auf Basis einer Comic-Vor­la­ge wer­den immer bes­ser und so will Mar­vel die Aven­gers in gebüh­ren­der Form auf die aktu­el­len Platt­for­men brin­gen.

Auf der E3 2019 konn­ten wir uns bei Squa­re Enix selbst ein Bild von Marvel’s The Aven­gers, das der­zeit von Eidos Mont­re­al (Deus Ex), Crys­tal Dyna­mics (Tomb Rai­der-Reboot-Tri­lo­gie), Nix­xes (PC-Por­tie­rungs­spe­zia­list) und Crys­tal Nor­thwest (neu­es Stu­dio in Washing­ton) ent­wi­ckelt wird, machen. Das Spiel ist am A-Day in San Fran­cis­co ange­sie­delt. Das Super­hel­den­quin­tett bestehend aus Iron Man (Nolan North), Cap­tain Ame­ri­ca (Jeff Shi­ne), Thor (Tra­vis Wil­ling­ham), Black Widow (Lau­ra Bai­ley) und Hulk (Troy Baker) fei­ert die Ein­wei­hung ihrer neu­en Basis, doch die Fes­ti­vi­tä­ten wer­den je durch einen ter­ro­ris­ti­schen Angriff gestört. Die Gol­den Gate-Brü­cke wird an meh­re­ren Stel­len gesprengt und steht kurz vor dem Kol­laps.

In der knapp halb­stün­di­gen Prä­sen­ta­ti­on wur­de stän­dig zwi­schen Spiel- und Zwi­schen­se­quen­zen gewech­selt. Wir haben jeden Cha­rak­ter für kur­ze Zeit beglei­tet und schnell war klar, dass sich die ein­zel­nen Cha­rak­te­re spie­le­risch von­ein­an­der unter­schei­den.

Thor stürzt sich in Geg­ner­hor­den und früh­stückt die­se mit sei­nem Ham­mer ab. Dabei springt er von einem Geg­ner zum nächs­ten und muss hier und da kon­tern. Das erin­ner­te uns an den Kampf­stil des Schwar­zen Rächers in den Ark­ham-Spie­len. Sei­ne Spe­zi­al­an­grif­fe sind Ham­mer­wurf und Schock­at­ta­cke. Wäh­rend man mit ers­te­rem Skill auch wei­ter ent­fern­te Schur­ken aus­schal­ten kann, erlaubt der Blitz­an­griff eine gan­ze Grup­pe an Geg­nern für kur­ze Zeit kampf­un­fä­hig zu machen.

Schnitt, Iron Man jagd flie­gen­de Oppo­nen­ten in sei­nem Kampf­an­zug und feu­ert dabei Ener­gie­ge­schos­se auf die­se. Ange­nehm: Fein­de kön­nen anvi­siert wer­den. Sein beson­de­rer Move ist ein mäch­ti­ger Plas­ma­strahl, wel­cher effekt­voll aus sei­nem elek­tron­ma­gne­ti­schen Herz­ersatz genannt Arc Reac­tor schießt.

Unter­des­sen schmeißt sich Hulk in die Men­ge und nutzt eine Pirou­et­ten­at­ta­cke und den Hulk Smash, um sich der Ter­ro­ris­ten zu ent­le­di­gen. Das letzt­ge­nann­te Manö­ver setzt er sogar gegen schwe­res Geschütz ein: Kur­zer­hand wirft er einen Mann­schafts­trans­port­wa­gen des Mili­tärs auf einen ande­ren.

Cap­tain Ame­ri­ca kann selbst­ver­ständ­lich sein Schild wer­fen und setzt den Sonic Dis­ruptor, der einst Klaw (bekannt aus Black Pan­ther) gehör­te, ein.

Wäh­rend sich die Män­ner mit dem Fuß­volk (und den rake­ten­be­trie­be­nen Scher­gen) beschäf­ti­gen, nimmt es Black Widow mit dem Neme­sis des Spiels auf. Der hat ordent­lich Stark Indus­tries-Gerät­schaf­ten von S.H.I.E.L.D. geklaut. Das bedeu­tet, er wehrt eure Atta­cken mit einem Schild ab, trak­tiert euch mit Schwert­hie­ben und wirft euch Minen vor die Füße. Black Widow ist eine fähi­ge Nach­kämp­fe­rin, kann zwei Waf­fen auf ein­mal ver­wen­den und sich unsicht­bar machen.

Die Kämp­fe sind effekt­voll und die Atta­cken haben ordent­lich Wums. Wenn Thor sei­nen Ham­mer in den Boden rammt und eine gan­ze Meu­te an Fein­den in die Luft fliegt, wäh­rend Iron Man ein Stock­werk höher Droh­nen bekämpft und der atmo­sphä­re Sound­track ertönt, schla­gen die Her­zen der Comic-Fans einen Tacken schnel­ler.

Natür­lich war die Mis­si­on bis in das kleins­te Detail durch­geskrip­tet, daher kann man nicht abse­hen, inwie­weit der Wech­sel zwi­schen den Figu­ren manu­ell durch den Spie­ler her­bei­ge­ru­fen wer­den kann und wie die Pro­gres­si­on aus­se­hen wird.

Die Atta­cke hat zur Fol­ge, dass sich die Aven­gers auf­lö­sen und fünf Jah­re spä­ter ist es an der Zeit, die Trup­pe wie­der zu ver­ei­ni­gen.

Nach Abschluss des Ein­zel­spie­ler­mo­dus schal­tet man übri­gens eine zusätz­li­che Kam­pa­gne, die mit vier Spie­lern über eine Inter­net­ver­bin­dung erlebt wer­den kann. Die Koop-Kam­pa­gne soll im Übri­gen über Jah­re hin­weg mit neu­en gra­tis her­un­ter­lad­ba­ren Mis­sio­nen gefüt­tert wer­den.

Vorabfazit

Gera­de wenn man, wie mei­ne Wenig­keit, erst kürz­lich die Fil­me des Mar­vel Cine­ma­tic Uni­ver­se gese­hen hat, hat das kom­men­de Aven­gers-Spiel beson­de­re Strahl­kraft, auch wenn es die­sem Kanon nicht fol­gen wird. Die E3-Demo hat gezeigt, das das Spiel top aus­sieht, die Figu­ren ihren Comic­buch-Vor­bil­dern nach­emp­fun­den wur­den (ohne dabei die Dar­stel­ler der Fil­me nach­zu­bil­den), die Mis­sio­nen viel Poten­ti­al für Abwechs­lung haben durch die unter­schied­li­chen Spiel­wei­sen der Aven­gers und der Ton der Vor­la­ge getrof­fen wird. Bis zum Release bleibt noch Zeit zu erfah­ren, was zwi­schen den Mis­sio­nen pas­sie­ren wird. Marvel’s The Aven­gers soll am 15. Mai 2020 für PC, Goog­le Sta­dia, Play­Sta­ti­on 4 und Xbox One erschei­nen.

Alle Trai­ler, unse­re selbst auf­ge­nom­me­nen Spiel­sze­nen, Pod­casts und Arti­kel zur E3 2019 fin­det ihr auf unse­rer Micro­si­te.

Twitch Live Stream is ONLINE
Twitch Live Stream is OFFLINE