Loading...
E3

E3 2019: Borderlands 3 angespielt

Borderlands 3 könnte die Offenbarung für Fans von Loot-Shootern sein. Wie sich das Gearbox-Spiel tatsächlich anfühlt, haben wir bei 2K auf der E3 erfahren können.

Zunächst wurden wir in einer kurzen Präsentation über die Story und die unterschiedlichen Klassen des Spiels informiert. Die Children of the Vault stellen, ähnlich den Children of Arkham in der Telltale-Version von Batman, die Bösewichter in Borderlands 3 dar. Lilith ist die übel gelaunte Anführerin dieser Organisation.

In der Demo gilt es die Kalypso-Zwillinge zur Strecke zu bringen. In Borderlands 3 sind wir mit einem Raumschiff namens Sanctuary unterwegs. Wir können unterschiedliche Planeten wie Prometheus, Pandora und Eden-6 bereisen, wie uns eine der Produzentinnen des Spiels namens Kayla verrät.

 

Auf der Platenoberfläche dürfen wir auch mit Vehikeln die Umgebung erkunden, darunter einem Outrunner und einem Cyclone (ein sogenanntes Water Wheel). In Instanzen, die Gearbox Loot Instancing nennt, kann man dann auf Loot-Suche gehen. Neu ist diesmal, dass eure menschlichen Begleiter ihr Equipment auch an Handelsposten verkaufen können und du selbst kannst sie dir dann gegen das entsprechende Entgelt schnappen.

Das Echo Log dient als Freundesliste. Über die kann man Loot auch direkt tauschen, ohne über den Händler gehen zu müssen. Zu dem Loot zählen auch zahlreiche Kostüme, die es zu erwerben und finden gibt, genau wie globale Waffenskins, die sich auf die komplette Kampfausrüstung auswirken. Schlüsselanhänger an den Waffen sollen die emotionale Verbindung zur Knarre steigern.

 

Der Planet Eden-6 ist an den US-Bundesstaat Louisiana angelehnt. Abweichend von der realen Vorlage trefft ihr hier allerdings auf Dinos, genannt Saurians.

Der Fokus in der Präsentation wurde auf die weibliche Figur Moze gelegt. Sie ist bis an die Zähne bewaffnet, etwa mit einem Raketen-Pad und einem Granatenwerfer. Sie kann sich auch mit einem sogenannten Shaped Charge, einer energetischen Aufladeattacke, zur Wehr setzen und in einem waschechten Mech mit dem Namen Iron Bear (Stahlbär) Platz nehmen. Dies ist nur in kurzen Intervallen á drei Minuten möglich, da der Iron Bear einen starken Spritverbrauch hat. Im Iron Bear-Anzug stehen Moze weitere Fähigkeiten zur Verfügung, darunter das Shield of Retribution (verbessertes Schild), die durchschlagskräftige Iron Bear-Faust und eine Rail Gun, die je nach Skillung einen anderen Elementarschaden bewirkt.

Der eigene Charakter lässt sich zusätzlich mit Modifikationen anpassen. Bottomless Mags verschaffen euch für kurze Zeit unendlich Munition für die Minigun. Mit einer weiteren Augmentierung kühlt die Waffe schneller wieder ab. Sehr imposant: Einer eurer menschlichen Begleiter kann kurzerhand auf euren Mech steigen und darauf einen Flammenwerfer befestigen und damit für ordentlich Rambazamba sorgen.

In der 20-minütgen Gameplay-Demo, die wir vollständig für euch aufgezeichnet haben, konnten wir die Klasse The Gunner spielen. Die Besonderheit hier ist, dass er Granaten werfen kann, die selbst einen Rundumschuss haben. Das sieht effektvoll aus, ist allerdings nicht ganz so effektiv wie gedacht.

Wenn viel auf dem Bildschirm passiert, geht die Bildwiederholungsrate bei der von uns gespielten PC-Version gerne einmal in die Knie. Der von uns gespielte Bosskampf ist spektakulär: auf der Tanzfläche wird es gefährlich, denn die riesigen Boxen blasen uns gefährliche Schallwellen entgegen. Wir müssen beim Kampf gegen den mächtigen Mouthpiece also ständig in Bewegung bleiben und seine Angriffsmuster verinnerlichen.

Borderlands 3 wird auf PC, Xbox One X und PlayStation 4 Pro in 60 Bildern pro Sekunde laufen. Das Spiel wird am 13. September 2019 erscheinen.

Vorabfazit

Die Erwartungen an den dritten Borderlands-Teil sind hoch, da die Serie für Fans von kooperativen Ego-Shootern hoch im Kurs steht. Doch selbst wenn man, wie wir, bislang wenig Berührungspunkte damit hatte, kommt man schnell ins Spiel und durch die vielen Planeten, umfangreichen SKilltrees und das viele Loot wird man hier sicher lange bei der Stange gehalten werden. Neue Features wie das Tauschen von Loot und den Verkauf im Multiplayer sowie der Iron Bear-Mech dürften sich gut in die bewährte Formel einfügen.

Alle Trailer, unsere selbst aufgenommenen Spielszenen, Podcasts und Artikel zur E3 2019 findet ihr auf unserer Microsite.

Twitch Live Stream is ONLINE
Twitch Live Stream is OFFLINE