Loading...
E3

E3 2019: Nintendo Direct

Switch to: enEng­lish

Stan­des­ge­mäß been­de­te Nin­ten­do die E3-Pres­se­kon­fe­ren­zen mit ihrem Direct-For­mat.

Schein­bar hat das Unter­neh­men aus sei­nen Feh­lern bei zurück­lie­gen­den Direc­ts gelernt und sich nicht auf ein­zel­ne klei­ne Titel kon­zen­triert und kei­ne Zeit mit viel Gere­de ver­schwen­det. Sie zeig­ten aus­schließ­lich Trai­lers und Spiel­ma­te­ri­al. Und zwar viel davon.

Die kom­men­den bei­den DLC-Kämp­fer für Super Mash Bros. Ulti­ma­te wur­den vor­ge­stellt. Der Held aus Dra­gon Quest in ver­schie­de­nen Skins aus der Seri­en­his­to­rie (inkl. Teil XI, der bald für die Nin­ten­do Switch erschei­nen wird) und Ban­jo & Kazoo­ie, womit man auf die Wün­sche der Fans gehört hat und das Duo zurück auf ihre Heim­platt­form geholt hat.

Zu Luigi’s Man­si­on 3 wur­den wei­te­re Details ver­ra­ten, etwa dass sowohl ein loka­ler Koop-Modus als auch der Mehr­spie­ler­mo­dus aus dem zwei­ten Spiel für den 3DS ent­hal­ten sein wird.

Ani­mal Crossing: New Hori­zon erhielt eben­falls einen Trai­ler, in dem bekannt gemacht wur­de, dass die Ver­öf­fent­li­chung leicht nach hin­ten gescho­ben wur­de und nun mehr für den März 2020 ange­dacht ist.

The Legend of Zel­da: Breath of the Wild wird einen Nach­fol­ger erhal­ten. Einen Releaseter­min gibt es indes noch nicht dafür. Vie­le Fir­men hät­ten sich mit einer sol­chen Prä­sen­ta­ti­on zufrie­den gege­ben, doch Nin­ten­do reich­te das noch nicht aus.

Auch Spie­len von Drit­ther­stel­lern wur­de viel Platz ein­ge­räumt, dar­un­ter der Por­tie­rung von The Wit­cher 3, der Neu­auf­la­gen von Con­tra und Pan­zer Dra­goon sowie No More Heroes 3. Noch dazu wur­den die­se Spie­le größ­ten­teils direkt in Akti­on gezeigt und man konn­te sich einen ers­ten Ein­druck davon ver­schaf­fen. Einen wirk­li­chen Kra­cher hat man aller­dings nicht gezeigt. Die Ankün­di­gung von Breath of the Wild 2 ist natür­lich eine gute Neu­ig­keit, aber so war das auch mit Metro­id Prime 4 und Bayo­net­ta 3 vor weni­gen Jah­ren und davon wur­de Ers­te­res bis auf wei­te­res auf Hal­de gelegt und um den zweit­ge­nann­ten Titel war es seit der Ankün­di­gung ganz schön still. Dem­nach soll­te man sich nicht zu sehr hypen las­sen und in Geduld üben bis Nin­ten­do bereit dafür, uns mehr von den Spie­len zu zei­gen.

Es wur­de sich auch Zeit dafür genom­men uns Spie­le zu zei­gen, die wir bereits ken­nen und die bald erschei­nen wer­den, wie Fire Emblem: Three Houses, Astral Chain, Poke­mon Schwert & Schild und Dra­gon Quest XI. Vie­le Spie­le von ande­ren Publishern wur­den eben­falls für die Switch bestä­tigt, von denen wir ledig­lich Spy­ro Reig­ni­ted Tri­lo­gy, Ni no Kuni, Doom Eter­nal und Ali­en Iso­la­ti­on nen­nen, um euch einen Ein­druck davon zu ver­schaf­fen. Nin­ten­do hat die Spie­le für sich spre­chen las­sen. Das zahl­te sich im Rah­men einer E3, die sich ziem­lich leer anfühl­te (und die lang­sam an Rele­vanz im Video­spiel­ge­schäft ver­liert) aus. Nin­ten­do lie­fer­te uns die bes­te Prä­sen­ta­ti­on unter allen Kon­kur­ren­ten, denn sie haben ver­stan­den was die Leu­te wol­len. Spie­le. So vie­le wie mög­lich.

Alle Trai­ler, unse­re selbst auf­ge­nom­me­nen Spiel­sze­nen, Pod­casts und Arti­kel zur E3 2019 fin­det ihr auf unse­rer Micro­si­te.

Twitch Live Stream is ONLINE
Twitch Live Stream is OFFLINE