Loading...
E3

E3 2019: Zelda, Pokémon, LM3, Mario & Sonic angespielt

Auf der E3 2019 konnten wir bei Nintendo die neuen Teile ihrer traditionsreichen Serien Zelda, Pokémon, Luigi’s Mansion und Mario & Sonic anspielen.

The Legend of Zelda: Link’s Awakening

Das im November 1993 erschienene GameBoy-Spiel wird am 20. September 2019 ein Remake auf der Nintendo Switch erhalten. Wir konnten bereits reinspielen und für euch das oben einzusehende Videomaterial aufnehmen. In einer zuckersüß animierten und wunderschön gestalteten Spielwelt dürfen wir das GB-Abenteuer als Link aus der Vogelperspektive erneut angehen, mit Schwert, Schild und Bogen ausgerüstet. Die Bedienung geht einfach von der Hand, allerdings orientiert man sich dan der acht Wege-Drehung aus dem Original. Die Quests sind niedlich aufgemacht: Ein Waschbär versperrt uns den Weg, weil er sich nicht in den düsteren Wald traut. Also sammeln wir die Zutaten für einen passenden Trank und schon flitzt das kleine Wesen wie im Koffeinrausch um uns herum. An allen Ecken und Enden gibt es interessante Nebenfiguren und Schätze zu entdecken. Die Musikuntermalung wurde mit ähnlich großem Aufwand wie das neue Grafikkorsett neu eingespielt.

Pokémon Schwert & Schild

Nach der umstrittenen Neuauflage des ersten Pokémon-Spiels namens Pokémon Let’s Go steht uns am 15. November 2019 der erste Teil der Hauptreihe rund um die Taschenmonster für Nintendos Switch ins Haus. Diesmal darf man die Galar-Region erkunden, welche an Großbritannien angelehnt ist. Die größten Neuerungen: Man darf die Kamera erstmals in einem Hauptspiel frei drehen und die Pokémon können für begrenzte Zeit riesig werden. Wermutstropfen: Aus Balancinggründen verzichtet man darauf, alle Pokémon aus den vergangenen Teilen in das Spiel zu integrieren und so werden Anhänger lediglich auf eine Auswahl der Kreaturen treffen. Wir konnten die Wasser-Arena spielen. Hier lösen wir Schalterrätsel und bekämpfen unterschiedliche Trainer, bevor wir die Arenaleiterin Kate bekämpfen. Ebenfalls neu: Wir müssen nicht mehr direkt in die Sichtlinie von Trainern laufen, damit diese uns in einen Kampf verwickeln, denn eure Widersacher haben jetzt einen Sichtradius. Betretet ihr jenen, werdet ihr zu einer Auseinandersetzung herausgefordert. Die Kämpfe laufen nach dem bewährten Muster ab: Ihr schickt eure Pokémon gegen die eures Gegners in die Schlacht und setzt rundenweise Attacken des Elements ein, das gegen das feindliche Pokémon besonders effektiv ist, verwendet Items zur Wiederherstellung von Gesundheits- und Manapunkten oder zur Heilung von negativen Statuseffekten und nutzt Buffs, um eure Verteidigung zu erhöhen oder die Genauigkeit eures Opponenten zu verringern. Spektakulär ist das Dynamax-Feature. Für drei Runden dürft ihr euer Pokémon zu Godzilla-Größe heranwachsen lassen und mächtige neue Attacken einsetzen. Da der Gegner – in unserem Fall Kate mit ihrem von Haus aus bereits großen Kamalm (erinnert an Turtok) – auch über diese Fähigkeit verfügt und Dynamax nur ein Mal pro Kampf aktiviert werden kann, mag der Einsatz dieser Spezialfertigkeit wohl überlegt sein. Der eigentliche Kampf sieht dann zwar relativ spektakulär (zwei riesige Pinatas und schicke Partikeleffekte) aus, läuft aber wie von alleine ab und erlaubt wenig Interaktion. Wie taktisch die Kämpfe durch das neue Feature sind, können wir nach der kurzen Anzocksession noch nicht beurteilen, ebenso wie die Spielwelt aussehen und die Story angelegt sein wird. Wir hoffen, euch bald erste Spielszenen zeigen zu können, eine Aufzeichnung der E3-Demo war uns nicht möglich.

Luigi’s Mansion 3

Luigis Freunde werden in einem Spukhotel gefangen gehalten und gemeinsam mit seinem Schreckweg-Geistersauger soll er dem übernatürlichen Treiben ein Ende setzen. Luigi’s Mansion 3 spielt sich ähnlich wie der erste Teil, hinter den Attacken ist aber etwas mehr Wums. Zunächst blendet der grünbemützte Italiener die Geister mit seiner Taschenlampe, um sie daraufhin einzusaugen und – neu – hin und her zu schleudern. Eingangs benötigt es etwas Eingewöhnung, mit dem Schreckweg in der 2,5D-Perspektive mit 3D-Sticksteuerung zu bedienen. Flugs vermöbeln wir die Geister allerdings nach Strich und Faden und treffen auf die ersten Umgebungsrätsel. Eine Druckplatte versperrt uns den Weg. Sobald wir sie aktivieren, schnellen tödliche Stacheln aus dem Boden. Per Knopfdruck erscheint Luigis Klon Fluigi, den Fans aus dem Nintendo 3DS-Vorgänger kennen. Der kann einfach durch die Stacheln hindurch laufen, aber auch Hebel halten, während wir zurück zu Luigi wechseln und weiter im Level voranschreiten. Das Spiel setzt Vorder- und Hintergründe der Level sinnvoll ein und ihr werdet auf viele zerstörbare Wände treffen, hinter denen sich Geheimnisse verstecken. Mit einem Pömpel, den ihr einsaugen könnt, zerfetzt ihr die morschen Türen in ihre Einzelteile. Obwohl das Spiel prinzipiell nur Level, die von links nach rechts verlaufen anbietet – zumindest in der knappen Demo, die ihr in unserem selbst aufgenommenen ideo seht -, gelingt es den Entwicklern den Forscherdrang des Spielers zu wecken. Auch der mehrstufige Bosskampf, den wir leider nicht zeigen dürfen, ist schön in Szene gesetzt und interessant zu spielen. Dass wir der Lanze des berittenen Geister-Ritters inmitten einer Arena und feindlichen Kanonengeschossen immer wieder ausweichen und die Schwächeperioden des Blechkameraden ausnutzen müssen, ist nichts Revolutionäres, stellt aber eine nette Abwechslung zum Geisteraufsagen dar und spielt sich gut. Luigi’s Mansion 3 wird 2019 für die Nintendo Switch erscheinen.

Mario & Sonic bei den Olympischen Spielen: Tokyo 2020

Nach Mario Party und Mario Kart kehrt auch die Mario & Sonic-Reihe auf die Switch zurück, um lokale Mehrspielerfeste zu ermöglichen. Wir konnten bereits einige Disziplinen wie Skateboarding und Hürdenlauf anspielen. Unsere volle Session gegen einen Mitarbeiter von Nintendo findet ihr im obigen Video. Die Steuerung ist angenehm unkompliziert, die Disziplinen beweisen aber durchaus Spieltiefe. Im Skateboarding greift man zwar nicht gerade auf ein Trick-Repertoie im Maße eines Tony Hawk’s Pro Skaters oder Skate zurück, allerdings vollführt man hier schnell diverse Tricks und grindet am Pool entlang. An den Ladezeiten, die teils etwas lang waren, wird hoffentlich noch gefeilt. Optisch überzeugt der Titel bereits mit witzigen Animationen und wir freuen uns darauf, im November 2019 die übrigen Disziplinen ausprobieren zu können, auch wenn es Freundschaften kosten könnte.

Alle Trailer, unsere selbst aufgenommenen Spielszenen, Podcasts und Artikel zur E3 2019 findet ihr auf unserer Microsite.

Twitch Live Stream is ONLINE
Twitch Live Stream is OFFLINE