Loading...
Vorschau

Vorschau: eFootball PES 2020 in der Allianz Arena

Am Don­ners­tag ver­kün­de­te Kona­mi, dass FC Bay­ern Mün­chen samt Alli­anz Are­na erst­mals voll­stän­dig in PES ent­hal­ten sein wer­den und wir waren für euch live vor Ort.

Bevor wir euch von unse­ren Ein­drü­cken vom eigent­li­chen Spiel, das wir bereits auf der E3 2019 ange­zockt haben, berich­ten, ver­sor­gen wir euch zunächst mit den har­ten Fak­ten aus dem for­mel­len Teil des Pro Evo­lu­ti­on Soc­cer 2020-Events in der Mün­che­ner Alli­anz Are­na. Auf einer Pres­se­kon­fe­renz gaben der Vor­stands­vor­sit­zen­de der FC Bay­ern Mün­chen AG Karl-Heinz Rum­me­nig­ge, der Direc­tor und Pre­si­dent der Kona­mi Digi­tal Enter­tain­ment B.V. Masa­mi Saso, der Pres­se­spre­cher des FC Bay­ern Mün­chen Die­ter Nick­les und Seni­or Direc­tor Brand & Busi­ness Deve­lop­ment von Kona­mi Euro­pe Jonas Lygaard die Zusam­men­ar­beit zwi­schen den bei­den Tra­di­ti­ons­un­ter­neh­men bekannt. Da es schließ­lich um Fuß­ball geht war es schön, dass es auch ein Spie­ler auf die Büh­ne geschafft, näm­lich PES 2020-Cover­star und Bay­erns Rechts­au­ßen Ser­ge Gnab­ry. Die wei­te­ren Cover­stars sind im Übri­gen Lio­nel Mes­si vom FC Bar­ce­lo­na, ManUs Scott McTomi­nay und ein wei­te­rer noch nicht benann­ter Fuß­ball­spie­ler.

Die Fol­gen die­ser Koope­ra­ti­on sind umfas­send: Kona­mi hat exklu­si­ven Zugriff auf Bay­erns Trai­ner­stab, Spie­ler und Sta­di­on. Die gesam­te Mann­schaft wur­de auf­wen­di­gen 3D-Scans unter­zo­gen. Die Spie­ler wur­den in einen Neben­raum in der Are­na gelei­tet, in dem eine Men­ge Kame­ras auf­ge­baut wur­de – soweit also nichts neu­es für die Pro­fis. In Sekun­den­bruch­tei­len wur­de nicht nur ihr Gesicht, son­dern ihr gesam­ter Kör­per in 3D gescannt.

Als ers­tes Sta­di­on der Welt wur­de die Mün­che­ner Alli­anz Are­na umfas­send von den japa­ni­schen Ent­wick­lern in einer 1-wöchi­gen Stipp­vi­si­te in 3D gescannt und in mühe­vol­ler Klein­ar­beit in das Spiel por­tiert. Das übli­che Pro­ce­de­re zur Digi­ta­li­sie­rung von Fuß­all­are­nen gestal­tet sich so: Die Ver­ei­ne belie­fern die Spiel­ent­wick­ler mit Bau­plä­nen des jewei­li­gen Sta­di­ons und die Ent­wick­ler bau­en dar­aus ein digi­ta­les Abbild. Wesent­lich genau­er ist da die 3D-Scan-Tech­no­lo­gie, aller­dings müs­sen die Ent­wick­ler extra anrei­sen, jeden Win­kel mit sünd­teu­ren Kame­ras ablich­ten waren und sind wochen­lang damit beschäf­tigt, das Sta­di­on in das Spiel zu imple­men­tie­ren. Das Ergeb­nis kann sich sehen las­sen: Nie hat ein Fuß­ball­sta­di­on rea­lis­ti­scher aus­ge­se­hen, von den Spie­ler­ka­bi­nen über den Auf­gang bis hin zum Roll­ra­sen. Wir hof­fen, dass zukünf­tig auch ande­re gro­ße Sta­di­en auf die­se Art in Fuß­ball­spie­len umge­setzt wer­den, da der Unter­schied spür­bar ist.

Lenn­art “Len­ny” Bob­zi­en ist PES Brand Mana­ger und hat uns ver­ra­ten, dass PES 2020 nicht Platt­form-über­grei­fend spiel­bar sein wird. Aller­dings unter­stüt­ze man die Fan-Offen­si­ve in Sachen Edit Mode dahin­ge­hend, dass in der am 30. Juli 2019 für PS4, Xbox One und PC erschei­nen­den Demo bereits die­sen Modus zugäng­lich machen wird. Damit kön­nen Bast­ler bereits die nicht von Kona­mi lizen­zier­ten Teams und Ligen nach­bau­en und so soll­ten Fan-Patches bereits zum Release der Voll­ver­si­on zeit­nah ver­füg­bar sein. Dar­über hin­aus wer­den sich 14 Mann­schaf­ten in der Demo wie­der­fin­den, die man auch online gegen­ein­an­der antre­ten las­sen kann. Unter den in der Demo ver­füg­ba­ren Teams befin­den sich euro­päi­sche Spit­zen­teams wie der FC Bay­ern Mün­chen, der FC Arse­nal Lon­don und Man­ches­ter United sowie eine nicht genann­te Mann­schaft. Zusätz­lich sind eine Fül­le an süd­ame­ri­ka­ni­schen Teams dabei.

Ein Wort zur Pres­se­kon­fe­renz: Bei dem FC Bay­ern hat im Zuge der Zusam­men­ar­beit mit Kona­mi, um ihre Mar­ke in Asi­en bekann­ter  zu machen, ein Umden­ken in Sachen eSports statt­ge­fun­den – pas­send dazu hielt der Vor­stands­vor­sit­zen­de Rum­me­nig­ge ein Tri­kot mit dem Auf­druck eFoot­ball hoch (Quel­le: Fan­club Maga­zin). “Jun­ge Leu­te sol­len Sport auf dem Trai­nings­platz trei­ben”, mein­te er. Wei­ter sag­te Rum­me­nig­ge: “Wir waren im Umgang mit dem The­ma sehr kon­ser­va­tiv. Was Fuß­ball­spie­le betrifft, wer­den wir uns künf­tig mit dem The­ma befas­sen. Aber ich beto­ne Fuß­ball­spie­le, nicht Bal­ler- oder Kriegs­spie­le.”

Spie­le­risch haben wir kei­nen Quan­ten­sprung im Ver­gleich zu PES 2019 fest­stel­len kön­nen. Wer also mit dem Vor­gän­ger zuran­de gekom­men ist, wird in der Regel auch mit der 2020er-Aus­ga­be Freu­de haben. Unser Ein­druck nach einer Hand voll Par­ti­en ist, dass man mit Ver­tei­di­gern nun mehr Mög­lich­kei­ten an die Hand bekommt, den Angrei­fer vom Ball zu tren­nen. Offen­siv ste­hen wie­der vie­le Tak­tik­op­tio­nen zur Ver­fü­gung. Beson­ders im Koop hat dies sei­ne Wir­kung ent­fal­tet. Im schnel­len Spiel, also 1-gegen-1, haben wir uns nichts geschenkt, es fie­len aller­dings erstaun­lich wenig Tore. Genug der Wor­te, in unse­rem Game­play-Video könnt ihr euch selbst ein Bild von PES 2020 machen. Dar­in mes­sen wir uns mit Rene vom Fan­club Maga­zin und Rene & Aksel von Rocket Beans TV. Wir wür­den uns freu­en, wenn die lie­ben Kol­le­gen und ihr zum Start der Demo mit uns gemein­sam in einem klei­nen Online-Tur­nier gegen­ein­an­der antre­ten wür­den bzw. wür­det. Hin­ter­lasst hier­für ein­fach eure Platt­form (PS4, XB1, Steam) und euren Nick­na­me in den Kom­men­ta­ren und dann mel­den wir uns auf der jewei­li­gen Platt­form bei euch.

Twitch Live Stream is ONLINE
Twitch Live Stream is OFFLINE