Loading...
Test

Im Test: Mario Party – Island Tour

Erinnert ihr euch noch an Nächte des Schabernacks vor N64 und GameCube? Auf dem 3DS werden sie nun auch wieder geschmissen, die wilden Klempner-Parties.

Mario Party: Island Tour ist das erste gro√üe Spiel, das 2013 f√ľr den Nintendo 3DS erscheint. Das Gameplay im Schnelldurchlauf, falls ihr komplett unbedarft seid: In Mario Party steuert ihr eine aus dem Mario-Universum bekannte Figur auf einem Spielbrett und w√ľrfelt bei jedem Zug, um als erster ins Ziel zu kommen. Der Clou ist, dass am Ende jeder Runde ein Minispiel gespielt wird und euch je nach Platzierung zus√§tzliche W√ľrfelaugen oder Items bescheren, die euch voranbringen bzw. Gegner zur√ľckwerfen. In Verbindung mit den Ereignisfeldern macht das seit jeher enorm viel Spa√ü.

Mario Party: Island Tour

Ein Spielbrett f√ľr alle F√§lle

In Island Tour gibt es 6 Spielbretter mit Spielzeiten von 15 bis 60 Minuten. Somit ist f√ľr ausgedehnte Abende als auch kurze Duelle unterwegs gesorgt. Die Spielbretter unterscheiden sich nach Geschick, Gl√ľck und Minispielen.

Mario Party: Island TourDas Item Imperium etwa ist das klassische Brett mit rund 45 min Dauer und vielen Ereignisfeldern sowie Minispielen. Die kurze Raketen-Rallye ist hingegen aufgrund des Designs eher vom Gl√ľck und nicht vom eigenen Skill abh√§ngig.

Als Charaktere stehen die Klassiker – Toad, Yoshi und Waluigi u.a. – zur Verf√ľgung als auch Buu Huu und Daisy.

Minigames noch und nöcher

69 Minispiele warten darauf von 1 bis 4 Spielern genossen zu werden. Diese k√∂nnt ihr auch seperat im Einzelspieler-Hauptmen√ľ frei anw√§hlen, gegen die Zeit spielen oder im Ballonrennen zocken.

Die Variation innerhalb der Minispiele ist gro√ü. Manchmal ist hier Gl√ľck ausschlaggebend etwa beim Hammerbammel, wo man sich einen Platz sucht und m√∂glichst vom Hammer unverschont bleibt. Eure Fingerfertigkeiten werden z. B. bei der Pinguinrettung √ľber die kniffligen Eisschollen gefragt oder beim Balancierballrennen.

IMario Party: Island Tourmmer wieder gibt es nette Hommagen an Nintendo-Games etwa Paparazzia, das wie Pok√©mon Snap nur mit Gumbas und Cheep Cheeps sowie Gyroskopiesensor funktioniert (ihr schwenkt den 3DS im Raum umher), oder diverse Mario Kart-gef√§rbte Minispiele wie Rutschkarts oder “Skate dich reich”.

Das Spielprinzip von “Viele Platzer keine Patzer” kennt man auch. Mit einem Gleiter muss man in verschiedenen H√∂henlagen Ballone zum Platzen bringen in eine Art Drag-Race.

In der Koopa-Arena d√ľrft ihr gar in schwerf√§lligen Panzern gegeneinander antreten. Hier h√§tte man aber mit Power-ups noch am Super Mario Kart-Ballonschlacht-typischen Partyfaktor etwas ver√§ndern k√∂nnen.

Nicht alles sonnig im Mario-Land

Es gibt auch Kritikpunkte, beispielsweise an den Minispielen. “Dreh das Ding” funktioniert beispielsweise dank ungenauer Gyroskopoe-Erkennung mehr schlecht als recht.

Wiederholungen sind bei so einer gro√üen Anzahl nat√ľrlich vorhanden. Oft gilt es jemanden von Plattformen zu schubsen, ein Wettrennen zu gewinnen oder m√∂glichst viele Items zu sammeln. In geselliger Runde macht das aber wenig aus, da gerade die Zug√§nglichkeit diese Reihe auszeichnet

.Mario Party: Island TourMario Party: Island Tour

Zus√§tzlich gibt es auch spezielle Bosslevel freizuschalten und Puzzlelevels, in denen Freunde von “3 gewinnt” ihre Freude haben.

Download Play check, aber online?

Erstmals in der √ľber 10 Spiele umfassenden Reihe k√∂nnt ihr die aberwitzigen Minigames in 3D erleben. Das ist und bleibt aber nur ein optisches Gimmick und besonders in Spielen, in denen ihr den Handheld drehen und neigen m√ľsst, bleibt der 3D-Slider besser aus. Hier h√§tten wir uns von Nintendo mehr Mut gew√ľnscht dedizierte 3D-Minispiele anzubieten, in welchen man vom Hauptfeature des Nintendo 3DS sinnvoll profitiert etwa in Form von Tiefenr√§tseln.

L√∂blich ist, dass Mario Party: Island Tour das Download Spiel unterst√ľtzt. Ihr ben√∂tigt also nur eine Version des Spiels – egal ob als Modul oder eShop-Download – und k√∂nnt direkt mit bis zu drei (Noch-)Freunden loslegen. Ein Hot Seat-Modus, wo man mit einem Nintendo 3DS fr√∂hlich nacheinander ziehen und die Minigames angehen kann, h√§tte unserer Meinung nach Sinn gemacht und einigen Spielern sicher selbst Lust gemacht, sich die Konsole bzw. das Spiel zuzulegen, um parallel spielen zu k√∂nnen. Fehlt aber leider.

Mario Party: Island TourMario Party: Island Tour

Was wir immer wieder vermissen bei Nintendo 3DS-Spielen ist ein Online-Modus. Egal ob Monster Hunter 3 oder eben Island Tour, online tut man sich auf dem Handheld immer schwer. Da wundert es nicht, wenn 3rd-Party-Spiele wie F1 verwaiste Server aufweisen, da man nur bei den großen Titeln wie Mario Kart oder Smash Bros. mit weltweiten Duellen rechnet.

Hat man gerade keinen 3DS-Gegner lokal parat, muss also die K√ľnstliche Intelligenz ran. Gl√ľcklicherweise d√ľrft ihr deren Spielst√§rke einzeln anpassen und so eurm Niveau anpassen. So ist sowohl f√ľr Einsteiger als auch regelm√§√üige Gamer eine gewisse Herausforderung vorhanden. Am meisten Spa√ü machen die Keilereien selbstverst√§ndlich im Mehrspielermodus.

Fazit

Die Mischung aus Monopoly und Wario Ware Inc. funktioniert auch auf dem kleinen 3DS-Bildschirm pr√§chtig. Mario Party: Island Tour verf√ľgt √ľber sch√∂n designte Spielbretter und eine Vielzahl an launigen Minigames. F√ľr Einzelspieler hat das Spiel zu wenig zu bieten, der Modus dient eher kurzweiligem Zeitvertreib durch Antesten der Minispiele oder Schlagen eigener Highscores.

Seine wahre St√§rke liegt im Mehrspielermodus und dank Download Play ist man hier lokal schnell am Start. Ein Online- und Hot Seat-Modi w√§ren w√ľnschenswert gewesen, wer jedoch im Umfeld eine rege 3DS-Spielerschaft hat und gern mal abends gem√ľtlich gemeinsam zockt, der sollte Mario Party: Island Tour keinesfalls verpassen.

Mario Party: Island TourMario Party: Island Tour
Genre: Geschicklichkeit/ Partyspiel
System: Nintendo 3DS
Preis: ca. 35 Euro
Entwickler: Nintendo
Publisher: Nintendo

 

This game was provided by the publisher for review purposes, check our review policy for details.

Twitch Live Stream is ONLINE
Twitch Live Stream is OFFLINE