Loading...
AbgestaubtTest

Im Test: Super Game Jam #1 – Marmeladiger Entwickler-Treff

Super Game Jam ist kĂŒrzlich auf Steam fĂŒr den PC erschienen und wir stellen es euch in unserem Review vor.

Game Jams sollten Fans von Indie-Spielen ein Begriff sein. Bei diesen meist 24-48-stĂŒndigen Events treffen sich findige Hobby- und Indie-Entwickler und stellen gemeinsam in solch kurzer Zeit ein Spiel auf die Beine – von der Konzeption bis hin zum Endprodukt.

Wir waren bereits vor wenigen Jahren selbst vorort bei einem Game Jam und zwar dem GameCamp Munich, was eine sehr interessante Erfahrung war. Bei diesem Jam gibt es als Rahmenprogramm auch noch VortrÀge sowie Diskussionen zu Branchenthemen von und mit jedem Probanten und das vollkommen locker und ehrlich.

XTgamer-Video vom GameCamp Munich

Super Game Jam - Navigator

Der Super Game Jam

Devolver Digital (hat u. a. Hotline Miami herausgebracht) hat sich nun die Aufgabe gemacht, moderne Indie-Entwicklerlegenden fĂŒr 48 Stunden zusammen zu bringen, um zum einen ein kreatives Spielchen zu erhalten und zum anderen den Prozess in einer Doku festzuhalten – etwas, das uns bislang noch fremd ist. Klar, es gibt Indie Game: The Movie, welcher die Entwicklungsgeschichte von Super Meat Boy, FEZ und Braid ĂŒber mehrere Jahre begleitet hat, aber mit spartanischen Mitteln einen Game Jam auf die Beine zu stellen und davon jede Sekunde mit zahlreichen Kameras zu filmen, ist etwas neues.

Super Game Jam - NavigatorFĂŒr 14,99 Euro erhaltet ihr fĂŒnf Episoden (Mai – September) mit jeweils 30 Minuten Video-Doku und das daraus resultierende Spiel sowie Bonus Features wie den Soundtrack und ungeschnittenes Rohmaterial.

Bislang ist eine der fĂŒnf Episoden erschienen, die Juni-Episode steht noch aus. Richard Boeser (Ibb & Obb) und Jan Willem Nijam (Ridiculous Fishing, Luftrausers) machen in Utrecht, Niederlande den Anfang.

Jedes der fĂŒnf EntwicklerpĂ€rchen (spĂ€ter folgen noch die Macher von Shelter, McPixel, Hotline Miami, Rymdkapsel, Gunpoint und Remembering) bekommt ein Thema gestellt und muss darĂŒber ein Videospiel programmieren. Das Thema zu verraten sollte kein Spoiler sein, deswegen sagen wirs euch einfach: Breakup (zu Deutsch: Trennung) ist das Thema der ersten Episode. Und da haben sich Richard und Jan als storymĂ€ĂŸig unbetagte Entwickler nicht gerade leicht getan.Super Game Jam - Navigator

Die Doku geht gut auf die Probleme ein, die bei einer so kurzen Entwicklungszeit entstehen, vermittelt aber auch die Leichtigkeit, mit der die jungen Talente an das Projekt gehen. Durch hĂ€ufige Kamera- und auch Szenenwechsel ist auch das Auge bei der ganzen Sache bedient. FĂŒr unseren Geschmack hĂ€tten die Episoden aber ruhig entweder lĂ€nger sein können oder mehr Bonusmaterial liefern. Denn im Grunde wird der Fokus auf die ersten Konzeptdiskussionen und das hektische Finale am Ende, bei der in 10 Minuten die grĂ¶ĂŸten Löcher noch möglichst geflickt werden sollen. Dazwischen wird hauptsĂ€chlich auf das Zwischenmenschliche eingegangen – auch sehr interessant bei den beiden gegensĂ€tzlichen Menschen -, aber wenig von der Programmierung oder den Diskussionen ĂŒber die Spielmechanik gezeigt. Vielleicht soll man den Köchen nicht auf die Finger schauen und dieser Umstand ist gewollt, allerdings fĂ€nden wir solch einen Ansatz in einer solch ungezwungenen AtmosphĂ€re fehl am Platz.

Das Super Game: Navigator

Die erste Episode war interessant und unterhaltsam, doch als Gamer wollen wir natĂŒrlich auch das Spiel zocken. Navigator heißt das Spiel. WĂŒrden wir nun verraten, was die SpezialitĂ€t des Games ist, könntet ihr euch es sparen die Doku zu gucken. Was wir aber sagen können ist, dass es ein Rennspiel ist, dass das Trennungsthema gut mit einbaut. Spontan erinnert es uns vom bunten Look her an LittleBigPlanet Karting (schaut, wie sich die XTgamer-Redakteure darin mit Lesern messen). FĂŒr ein 48 Stunden-Spiel sieht es ordentlich aus. Klar gibt es keine Texturen, aber Lichtstimmung und Abwechslung gefĂ€llt uns gut, es gibt mehrere Settings wie Sonnenuntergang, Nacht etc. Selbst die KI stellt einen stets vor neue Hindernisse und macht im Gegensatz zu anderen Rennspielen auch Fehler, was wohl der geringen Entwicklungszeit zuzuschreiben ist, wir aber positiv sehen.

Super Game Jam - Navigator

Fazit

Super Game Jam kann man nicht wie einen klassischen Film, aber auch nicht als Spiel testen. Das ist einfach ein mehrere Medien umfassendes Projekt und noch dazu episodisch aufgebaut. Wir vergleichen natĂŒrlich auch das 48 Stunden-Spiel nicht mit den bisherigen Spielen der beiden Entwickler, können aber durchaus in den Nachtests Navigator den spĂ€teren Games aus Super Game Jam gegenĂŒberstellen. In knapp 70 Minuten sind wir in der sympathisch gemachten ersten Episode gut unterhalten worden und wenn ihr euch fĂŒr die Indie-Spieleentwicklung interessiert, ist Super Game Jam sicherleich guter NĂ€hrstoff fĂŒr interessierte Talente von morgen. Jetzt muss sich zeigen, wie sich das Projekt in den kommenden Episoden entwickelt und ob das interessante Konzept nicht stur von Episode zu Episode kopiert wird, sondern verschiedene Teilbereiche der Entwicklung beleuchtet. Letzteres wĂŒrden wir uns wĂŒnschen und verbleiben gespannt bis zur Veröffentlichung und dem Review der zweiten Episode.

Super Game Jam-Fahrplan

Super Game Jam
Genre: Doku + Prototyp-Spielsammlung
System: PC (Mac/Linux spÀter)
Preis: ca. 15 Euro (Steam)
Entwickler: Diverse
Publisher: Devolver Digital

This game was provided by the publisher for review purposes, check our review policy for details.

Twitch Live Stream is ONLINE
Twitch Live Stream is OFFLINE