Loading...
AngespieltLet's PlayVideo

The Walking Dead-Weekend, Sa. – Pinball Edition

Für Zen Pinball 2 gibt es schon lange Tische mit verschiedenen Entertainment-Marken, sei es Star Wars oder Plants vs Zombies, nun ist der Walking Dead-Tisch erschienen und er hat einiges auf dem Kasten.

Während wir euch am ersten Tag unseres 3-Tage-Specials 20 Stunden an Videomaterial an Telltale Games’ The Walking Dead geliefert haben, kümmern wir uns am zweiten Tag um das kürzlich erschienene Zen Pinball 2: The Walking Dead oder im Volksmund The Walking Dead Pinball.

The-Walking-Dead-Pinball---Playfield-Art

Zen Pinball 2 (oder manchmal auch Pinball FX2 genannt) ist an sich ein digitaler Gratis-Flipperautomat im PlayStation Network, Nintendo eShop, auf Steam für PC und Mac, im Android Google Play Store und Apple App Store. Die Tische dafür kosten so ca. 3 Euro und bereiten bekannte Entertainment-Marken neu als Pinball-Ausgabe auf. Uns ist bislang nur die neueste Ausgabe bekannt, die jedoch wie sich in unserer Recherche ergeben hat einiges anders macht als ein Marvel- oder Deadpool-Tisch.

The-Walking-Dead-Pinball---SettingThe Walking Dead Pinball erzählt die komplette erste Staffel von Telltale Games’ The Walking Dead-Serie. An sich ist der Tisch wie jeder andere aufgebaut. Ihr habt allerlei Möglichkeiten Punkte zu erzielen, allerlei (Wire-)Rampen, Rollovers, Zielscheiben und Slingshots (was heißt das alles), die allesamt in das Walking Dead-Universum verwoben sind. Beispielsweise könnt ihr Clementine und Lee am unteren Bildschirmrand dargestellt durch zwei 3D-Figuren miteinander Fußball spielen lassen, indem ihr eine Lane fünf Mal erwischt und das Wort SMILE (engl. für Lächeln) erreicht. Dann setzt auch ein säuseliges Lied aus der Serie ein und erzeugt eine angenehme Atmo – und das in einem Flipperspiel.

Ihr könnt außerdem z. B. das Wort SNIPER erreichen, was dies bewirkt verraten wir nicht. Auch Lees Familienhistorie wird in einem kleinen schönen Moment offenbart. Der Hauptkniff an dem Tisch ist aber, dass ihr eben die Geschichte der kompletten ersten Staffel – Episode 1 bis 5 – nacheinander in seinen Hauptentscheidungen erleben könnt. Das klingt im ersten Moment in einem Score-Attack-Spiel etwas fehl am Platz, funktioniert aber erstaunlich gut. Um Episode 1 – A New Day beginnen zu lassen, müssen wir den Kopf eines Zombies mehrere Male mit den Flippern treffen.

The-Walking-Dead-Pinball---Dark-Effect

Dann ertönt der aus der Serie bekannte Rington und die erste Entscheidung steht an. Schön: Die Entscheidungen wechseln sich ab. Bringt ihr die Episode erneut zum Starten, dann erscheint hier eine andere Entscheidung. Das wäre dann z. B. welchen von zwei Charakteren ihr rettet. Welche das sein können, verraten wir aus Spoilergründen nicht, aber ihr kennt es ja als Fans sowieso aus dem Spiel. Ihr wählt mit den Flippern aus und bestätigt mit dem Plunger (das Gerät, das eure Kugel das erste Mal verschießt).

The-Walking-Dead-Pinball---BackdropNun gilt es ein hoch gestecktes Ziel zu erfüllen, eine Million Punkte mit den Bumpers an den Seiten und dem Spinner zu erzielen. Das wird oben kurz eingeblendet, stört so zugegebenermaßen etwas den Spielfluss, weswegen wir in unserer ersten Anspielsession auch direkt den Ball haben ins Aus gehen lassen (siehe Minute 5 im Video unten). Nett: Das Gerät, das ihr treffen müsst, wird gold markiert und trefft ihr es, lässt Kenny sogar den Spruch los “Das wird ja wohl reichen”, bezogen auf eure Punktzahl. Tut es das endlich, dann leuchtet das Lämpchen für die erste Episode in der Mitte und es gibt neue Zwischenziele zu erreichen, die ebenfalls in die Geschichte verwoben und mit Voice-Overs von den Originalsprechern unterlegt sind. Und so geht es dann auch mit Episode 2 – Starved for Help weiter, wie ihr gegen Ende des Videos sehen könnt. Und die Entscheidung hier am Beginn ist besonders prekär, wie Serienveteranen wissen.

The-Walking-Dead-Pinball---Travelier-MotelThe-Walking-Dead-Pinball---Skyview

Weiter sind wir als Pinball-Neulinge nicht gekommen, aber so verspricht es auch Langzeitmotivation. Auf der PlayStation Vita geht das ebenso gut von der Hand, das Spiel ist nämlich ein Cross-Buy-Titel im PlayStation Network. Kauft ihr den Tisch im PlayStation Store für PS3 oder PS Vita, so könnt ihr ihn auf allen drei Sony-Plattformen spielen. Der Speicherstand wird dabei ebenso übertragen, eure Highscores gehen also nicht verloren. Ein weiteres tolles Feature von Zen Pinball 2 ist, dass man ständig im Blick hat, wie gut oder schlecht man im Gegensatz zu Freunden oder der ganzen Welt abschneidet und so auch hierbei beim geringen Preis Dauermotivation erzeugt wird.

30 Min Gameplay von Zen Pinball 2 – The Walking Dead [PlayStation 4]

Vorabfazit

The Walking Dead Pinball fängt die Stimmung der Telltale-Serie toll ein. Alle relevanten Charaktere aus der ersten Staffel geben ihr Stelldichein und sind mit ihrer Stimme im Flipper vorhanden. Außerdem bietet der Tisch die Möglichkeit die Story in ihren Grundzügen noch einmal zu erleben. Seid ihr, wie wir, neu in diesem Genre, werdet ihr am Anfang eventuell etwas Frust verspüren, aber schon bald Erfolge erzielen und die Faszination hinter den Flipperautomaten verstehen. Für Pinballfans, die The Walking Dead noch nicht gespielt haben, besteht natürlich großes Spoilerpotenzial. Falls ihr darüber hinwegsehen könnt, bietet es aber einen enormen Mehrwert gegenüber anderen Tischen. Zen Pinball 2 – The Walking Dead wirkt schon fast wie ein Pachinko-Automat, da hier eine beeinflussbare Story mit Tragweite erzählt wird. Alles in allem können wir den Kauf für 3 Euro nur empfehlen.

Zen Pinball 2 / Pinball FX2 – The Walking Dead
Genre: Flipperautomat
Getestet auf: PS4/Vita
Systeme: PC, Mac, PS3/PS4/Vita, Wii U, Android, iOS
Preis: ca. 2,99 Euro (Steam, PSN, eShop, Play/App Store)
Entwickler: Zen Studios
Publisher: Zen Studios

Twitch Live Stream is ONLINE
Twitch Live Stream is OFFLINE