Loading...
Test

Im Test: Kingdoms and Castles

Mama, Mama, bringst Du uns was mit? Etwas wie Sim City… Etwas mit RTS… und Mit­tel­al­ter!“ Aber das sind ja gleich 3 Wün­sche auf ein­mal! Das geht nun wirk­lich nicht!“ DOCH! Das geht mit King­doms and Cast­les (kurz King­doms)!

Wir waren etwas skep­tisch und über­leg­ten oft hin und her, ob wir uns King­doms nähern soll­ten. Oft wur­den wir in moder­nen Simu­la­ti­ons­spie­len und RTS-Knal­lern von Trip­le-A-Titeln ver­wöhnt und Indie-Titel waren auch gele­gent­lich dabei. Doch eines muss man sagen: Was Lion Shield und LLC in King­doms so bie­tet, ist recht ange­neh­me Kost. Beson­ders dann, wenn man auf den Preis schaut.

Doch fan­gen wir mal manier­lich an. Am Anfang begrüßt uns ein recht über­sicht­li­cher Start­bild­schirm, und das sogar auf Deutsch. Das Spiel bie­tet uns eini­ge han­dels­üb­li­che Optio­nen, sowie die Mög­lich­keit das Spiel im Stan­dard- oder Krea­tiv­mo­dus zu star­ten.

Der Krea­tiv­mo­dus erklärt sich, mei­nen wir, von selbst. Ein­fa­ches Bau­en ohne Nach­den­ken. Die Welt an sich wird dabei mit einem Seed gene­riert, wie ihn vie­le Spie­ler bei­spiels­wei­se aus Mine­craft ken­nen. Dabei wer­den die Inseln und Land­mas­sen recht ange­nehm gestal­tet. Hier und da wer­den Wald, Was­ser und Res­sour­cen sowie die Nutz­bar­keit des Bodens für die Feld­ar­beit ange­legt.

Im Stan­dard-Modus dage­gen haben wir 3 Mög­lich­kei­ten: Da wäre der „Paxlon“, wo es kei­ner­lei Bedro­hun­gen gibt. In die­ser Vari­an­te spielt sich King­doms wie Sim City. Man muss dort Manage­ment mit leich­ter Wirt­schaft und Resour­cen­ver­wal­tung betrei­ben. Das bedeu­tet, man baut Wohn­ge­bäu­de auf, küm­mert sich um Fel­der und auch um die Was­ser­ver­sor­gung. Im spä­te­ren Spiel­ver­lauf sind dann die Kran­ken­ver­sor­gung, der Glau­be sowie Biblio­the­ken dran.

Im „Som­mern“ kom­men ers­te Kampf­hand­lun­gen in das Spiel. Nach und nach kom­men stär­ke­re Geg­ner die das Reich, wel­ches man auf­baut, angrei­fen. Die Geg­ner sind dann Wikin­ger, Oger und Dra­chen. Alle Geg­ner haben so ihre Eigen­ar­ten und benö­ti­gen Gegen­maß­nah­men. So sind z. B. Bogen­schüt­zen bei Wikin­gern bes­ser und Bal­lis­ten ver­wurs­ten Oger gut zu Frisch­fleisch. Der Kamp­fin­halt ist hier­bei recht ein­fach gehal­ten und meist genü­gen ein­fa­che Pfeil­tür­me und Bal­tis­ten aus, um der Sache Herr zu wer­den. Für ganz blu­ti­ge Anfän­ger hält das Haupt­ge­bäu­de mit sei­nen drei Bera­tern immer den einen oder ande­ren Tipp parat.

Der Drit­te, aber auch schwie­rigs­te, Schwie­rig­keits­grad im Spiel heißt „Vin­tar“. Auf Vin­tar wer­den die Geg­ner schon teil­wei­se kna­ckig und auch her­aus­for­dernd, damit sind wir ein­deu­tig in dem RTS-Gen­re gelan­det. Hier schaut die Sache ein­deu­tig anders aus. Die Geg­ner­wel­len sind eine Klick­wut, wie man es aus ande­ren Titeln kennt. Zudem muss man in die­sem Spiel auch die Stim­mung der Bevöl­ke­rung genau beob­ach­ten, denn wenn sie kippt, kann dies auch zum Spie­len­de füh­ren.

Kom­men wir zum The­ma Gra­fik. So mini­mal sie gehal­ten ist, bie­tet sie den­noch ab und an char­man­te und net­te Details. Man sieht die Bevöl­ke­rungs­ein­hei­ten mit Waren her­um­lau­fen, und im Lager lie­gen ein­zel­ne Roh­stoff­pa­ke­te. Ach ja: Ver­stirbt ein Bür­ger, kann die­ser auch ein­fach mal sicht­bar in der Gegend her­um lie­gen. Wenn man einen Bür­ger selek­tiert, bekommt man Infos zur Per­son, ähn­lich wie bei Tro­pi­co. Es lohnt sich trotz der sim­pel gehal­te­nen Gra­fik mit der Kame­ra her­um­zu­spie­len und ganz nahe an das Gesche­hen zu zoo­men.

Die Musik ist typisch modern vom Mit­tel­al­ter inspi­riert und gut hör­bar. Das Beson­de­re ist dabei, wenn man mit der Kame­ra über das Land wan­dert, ändert sich die Musik leicht. Im Kampf wird natür­lich emo­ti­ons­ge­la­de­ne Musik ein­ge­blen­det.

Eini­ge der Infor­ma­ti­ons- und Menü­fens­ter über­lap­pen manch­mal recht unglück­lich, sodass man leicht die Über­sicht im Benut­zer­feld ver­liert. Das Gute ist, dass man Tas­ta­tur­kür­zel ver­wen­den kann, auch wenn man die­se erst ein­mal wie ein Detek­tiv her­aus­fin­den muss.

Typisch für Spie­le, die es auf Steam gibt, hat auch die­ses eini­ge sicht­li­che Erfol­ge, die aber recht fix in einer Hand­voll Stun­den durch sind. Die ver­bor­ge­nen Erfol­ge sind da schon etwas mehr für Spie­ler, die bei­zei­ten ger­ne frie­meln um sie her­aus­zu­fin­den.

Das Schö­ne ist, dass man in King­doms eini­ge Mög­lich­kei­ten hat, die Wirt­schaft zu beein­flus­sen. Dies pas­siert zum einen durch die Zuord­nung der Güter, und durch die Prio­ri­tät der Beru­fe. Das ande­re Net­te ist, dass man auch For­schung betrei­ben kann. So kann man zum Bei­spiel Brot­öfen erfor­schen oder pan­zer­bre­chen­de Pfeil­spit­zen. Wenn man aber glaubt, es gäbe viel zu erfor­schen, wird man ent­täuscht. Wir haben damit bereits 2 von 5 Mög­lich­kei­ten in der For­schung genannt.

Lei­der ist kein Mul­ti­play­er vor­han­den… Ja, echt kei­ner. Das ist des­we­gen so scha­de, weil sich solch ein Modus durch das mini­ma­le Spiel­ge­sche­hen regel­recht anbie­ten. Wir kön­nen uns lus­ti­ge Schlach­ten wie in einen älte­ren Die Sied­ler-Spiel vor­stel­len.

 

Fazit

Was bleibt am Ende zu sagen? Wenn ihr mich fragt, ist King­doms and Cast­les ein sehr schö­nes klei­nes Spiel, wel­ches zwar recht sim­pel im Auf­bau ist, aber einem erfah­re­nen Spie­ler kei­ne gro­ße Über­ra­schung bie­tet. Den­noch macht es hier und da vie­les ein­fach rich­tig und damit auch ein­deu­tig Spaß. Vie­le Ele­men­te fin­det man auch in ande­ren Auf­bau­si­mu­la­tio­nen und RTS-Titeln wie­der. Aber durch den schlich­ten Look und dem gene­rel­len Mini­ma­lis­mus ist es den­noch ein Titel, der gra­de Anfän­gern in dem Gen­re, oder Spie­lern, die lan­ge nicht damit zu tun hat­ten, ein­deu­tig eine Mög­lich­keit bie­tet, ihren Spaß zu fin­den.

 

Twitch Live Stream is ONLINE
Twitch Live Stream is OFFLINE
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
modal close image
modal header

Ame­ri­can Truck Simu­la­tor - Super Bund­le
Game + Utah, Ore­gon, New Mexi­co, Washing­ton, Spe­cial Trans­port, Forest Machine­ry DLCs
and Base Game Codes / Super Bund­le und Codes für das Haupt­spiel

(PC Steam Down­load Codes)