Loading...
Angespielt

Angeswitcht: Rage in Peace, Ultra Space Battle Brawl

Wir stel­len euch zwei Neu­hei­ten vor, die in Indo­ne­si­en pro­gram­miert und vom in Jakar­ta ansäs­si­gen Publisher Toge Pro­duc­tions für Nin­ten­do Switch ver­öf­fent­licht wur­den.

Rage in Peace

Hier­bei han­delt es sich um einen gna­den­lo­sen 2D-Plat­for­mer, der von sie­ben Ent­wick­lern von Rol­ling Glo­ry Jam im öst­li­chen Teil der indo­ne­si­schen Insel Java in Ban­dung sowohl für die Switch als auch den PC ent­wi­ckelt wur­de. In kurz gehal­te­nen Level gilt es hier aller­lei Hin­der­nis­sen wie her­un­ter­stür­zen­den Decken­lam­pen, plötz­lich aus Pfüt­zen auf­tau­chen­den Hai­en und auf Büro­stüh­len her­an­ra­sen­den fei­ern­den Mit­ar­bei­tern aus­zu­wei­chen.

In Rage in Peace will euch alles und jeder töten. Die Tötungs­me­cha­nis­men sind dabei unbe­re­chen­bar. Man muss sich also stän­dig neu ori­en­tie­ren und vor­an­tas­ten. Tri­al and Error ist hier an der Tages­ord­nung. Durch regel­mä­ßi­ge Check­points bleibt der Frust­fak­tor ver­tret­bar. Eure Able­ben wer­den im Übri­gen auch gezählt, eure Leben sind aller­dings unbe­grenzt.

Rage in Peace steu­ert ihr wahl­wei­se mit einem Joy-Con oder mit einem Pro Con­trol­ler. Wir haben es mit letz­te­rem aus­pro­biert und sind von der prä­zi­sen Steue­rung begeis­tert. Die Bedie­nung gestal­tet sich sehr mini­ma­lis­tisch, ihr benö­tigt ledig­lich den Ana­log-Stick zum Bewe­gen und einen Akti­ons­knopf zum Sprin­gen.

Die Sto­ry ist banal: Ein Ange­stell­ter eines Ver­si­che­rungs­kon­zerns bekommt vom weib­li­chen Gevat­ter Tod (oder Schwes­ter Tod?) mit­ge­teilt, dass er nur noch ein Tag zu leben hat und er das meis­te raus­ho­len soll­te. Die kur­zen Sto­ry­se­quen­zen sind lus­tig und ver­fü­gen über pop­kul­tu­rel­le Anspie­lun­gen. So the­ma­ti­siert ein in einem Fahr­stuhl leben­der Zom­bie sein Image­pro­blem, sein Bru­der ver­stärkt kur­ze Zeit des­sen Argu­men­te. Die Tex­te wur­den gut in die deut­sche Spra­che über­setzt.

Ein Lob gebührt Riva Mari­no und Kari­na Uta­mi Putri für das groß­ar­ti­ge Cha­rak­ter­de­sign. Der Haupt­cha­rak­ter mit gro­ßem wei­ßen Hockeypuck­kopf und rot von Blut unter­lau­fen­den Augen im wei­ßen Hemd mit roter Kra­wat­te und schwar­zer Stoff­ho­se wird uns noch lan­ge in Erin­ne­rung blei­ben.

Steht ihr auf knall­har­te Jump’n’Runs der Mar­ke Super Meat Boy und auf schö­ne 2D-Art im Sti­le von The Bin­ding of Isaac, soll­tet ihr Rage in Peace eine Chan­ce geben. Zwar wie­der­ho­len sich die Fal­len etwas zu häu­fig, die lus­ti­gen Dia­lo­ge moti­vie­ren aber stets zum wei­ter­hüp­fen.

Ultra Space Battle Brawl

USBB ist ein in ein Japan der 80er geklei­de­tes 2D-Kampf­spiel, wel­ches ledig­lich von fünf Krea­ti­ven des Moji­ken Stu­di­os im Wes­ten Javas in der Küs­ten­stadt Sura­ba­ya ent­stand. Das Game ist eben­falls für Switch und PC erhält­lich. Die Spiel­me­cha­nik kann man getrost als Mischung aus Pong, #IDARB und Super Smash Bros. bezeich­nen. Zwei Teams tre­ten gegen­ein­an­der an, um einen Ball in das Feld der ande­ren Mann­schaft zu beför­dern. Jedes Team ver­fügt über Kris­tal­le, die je nach Are­na ent­we­der an den lin­ken und rech­ten Bild­schirm­rän­dern ange­bracht sind oder sich wie in Res­sour­cen­fel­dern aus Echt­zeit-Stra­te­gie­spie­len auf den Bild­schirm­sei­ten auf­ge­teilt wur­den und sich auch auto­ma­tisch bewe­gen kön­nen. Die Kris­tall­fel­der wer­den von Sym­bo­len geschützt, die man zunächst durch zwei Tref­fer zer­stö­ren muss, um Zugang zum Kris­tall zu erhal­ten.

Jeder Cha­rak­ter ist mit einem Base­ball­schlä­ger aus­ge­stat­tet, mit dem er wie in einem Ten­nis­spiel den Ball auf die gegen­über­lie­gen­de Sei­te drischt. Die Cha­rak­te­re wur­den von Direc­tor und Artist Eka Pra­mu­di­ta Muha­ram detail­liert gezeich­net und sind in ihrem Aus­se­hen sowie ihren Eigen­schaf­ten abwechs­lungs­reich, da sie sich in Wer­ten wie Geschwin­dig­keit und Stär­ke unter­schei­den. Zudem ver­fügt jede Figur über einen eige­nen Ultra-Move. Trifft man den Ball oft in Serie, füllt man den Ultra-Bal­ken auf. Sobald er voll ist, kann man auf Knopf­druck einen Dop­pel­gän­ger erschei­nen las­sen, dem Geg­ner zusätz­li­che Bäl­le um die Ohren hau­en, schwar­ze Löcher erschei­nen las­sen, die den Ball wie einen Magnet an sich zie­hen, oder ver­ti­ka­le Platt­for­men spaw­nen, die im bes­ten Fall den Ball stets zurück zum geg­ne­ri­schem Kris­tall abpral­len las­sen. Gera­de die Ultras machen die Matches sehr span­nend, da sie eine ver­lo­ren geglaub­te Par­tie wie­der umkeh­ren kön­nen. Nach­teil: Man­che Ultras sind zu stark. Besitzt man etwa die Fähig­keit, sehr schnell zu schla­gen und setzt die­se direkt vor dem geg­ne­ri­schen Kris­tall ein, ist die Ener­gie­an­zei­ge des Geg­ners rapi­de leer.

Apro­pos Ener­gie: Wie in einem Kampf­spiel ver­fügt jedes Team über eine Ener­gie­leis­te, die mit Tref­fern gegen den eige­nen Kris­tall abnimmt. Mit zwei Sie­gen gewinnt man die Par­tie, bei einem Dop­pel-KO gewin­nen bei­de einen Punkt. Die Steue­rung mit einem Joy-Con oder Pro Con­trol­ler erlaubt prä­zi­se Ein­ga­ben. Es gibt jeweils eine Tas­te für Schla­gen, Ultra und Tele­port. Als zusätz­li­che Funk­ti­on könnt ihr näm­lich dashen. Das ist wich­tig, um den Geg­ner glei­cher­ma­ßen in sei­ner Hälf­te unter Druck zu set­zen, bei Bedarf aber schnell in die Abwehr zu huschen, sofern der Ball genau auf euren Kris­tall zufliegt.

Als Modi ste­hen Sto­ry und Ver­sus zur Ver­fü­gung. Im Sto­ry-Modus kämpft ihr in acht Matches gegen die KI. Als Boss steht euch jedes Mal der super star­ke Raden gegen­über, wel­cher über alle Ultras ver­fügt und damit unbe­re­chen­bar ist. Zu Beginn könnt ihr zwi­schen zwei Schwie­rig­keits­gra­den wäh­len, nor­mal und ultra. So ist sowohl für Ein­stei­ger als auch Pro­fis eine Her­aus­for­de­rung garan­tiert. Ein­mal müsst ihr gar gegen zwei Geg­ner antre­ten, was beson­ders anspruchs­voll ist.

Im Ver­sus-Modus könnt ihr mit ein­zel­nen Joy-Cons und Pro Con­trol­lern lokal gegen mensch­li­che Her­aus­for­de­rer antre­ten, wahl­wei­se im 1-gegen-1, 2-gegen-2 oder 2-gegen-1. Das macht eine Men­ge Lau­ne, wenn aller­dings viel auf dem Bild­schirm pas­siert, knickt die Bild­wie­der­ho­lungs­ra­te ger­ne etwas ein. Die­se Slow­downs schmä­lern das Spiel­erleb­nis etwas. Einen Online-Modus gibt’s lei­der nicht, da die Ent­wick­ler nicht genü­gend Res­sour­cen hat­ten. Mit Par­sec könnt ihr zumin­dest am PC online mit und gegen ande­re mensch­li­che Spie­ler antre­ten.

Fans von rasan­ten Mul­ti­play­er-Games soll­ten USBB auf jeden Fall aus­pro­bie­ren. Das stil­si­che­re Kampf­spiel ist nicht frei von tech­ni­schen Makeln, macht aber eine Men­ge Lau­ne.

Info: Die Screen­shots von Rage in Peace stam­men vom Publisher, die Bil­der von USBB haben wir selbst mit der Switch auf­ge­nom­men.

Share
Live
Offline
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
modal close image
modal header

Fröhlichen 1. Dezember! / Happy Dec 1st!

default

Die­ses Kon­takt­for­mu­lar ist nur für ange­mel­de­te Benut­zer ver­füg­bar.

Share
modal header

Fröhlichen 2. Dezember! / Happy Dec 2nd!

default

Die­ses Kon­takt­for­mu­lar ist nur für ange­mel­de­te Benut­zer ver­füg­bar.

Share
modal header

Fröhlichen 3. Dezember! / Happy Dec 3rd!

default

Die­ses Kon­takt­for­mu­lar ist nur für ange­mel­de­te Benut­zer ver­füg­bar.

Share
modal header

Fröhlichen 4. Dezember! / Happy Dec 4th!

default

Die­ses Kon­takt­for­mu­lar ist nur für ange­mel­de­te Benut­zer ver­füg­bar.

Share
modal header

Fröhlichen 5. Dezember! / Happy Dec 5th!

default

Die­ses Kon­takt­for­mu­lar ist nur für ange­mel­de­te Benut­zer ver­füg­bar.

Share
modal header

Fröhlichen Nikolaus! / Happy St Nicholas Day!

default

Die­ses Kon­takt­for­mu­lar ist nur für ange­mel­de­te Benut­zer ver­füg­bar.

Share
modal header

Fröhlichen 7. Dezember! / Happy December 7th!

default

Die­ses Kon­takt­for­mu­lar ist nur für ange­mel­de­te Benut­zer ver­füg­bar.

Share
modal header

Fröhlichen 8. Dezember! / Happy December 8th!

default

Die­ses Kon­takt­for­mu­lar ist nur für ange­mel­de­te Benut­zer ver­füg­bar.

Share
modal header

Fröhlichen 9. Dezember! / Happy December 9th!

default

Die­ses Kon­takt­for­mu­lar ist nur für ange­mel­de­te Benut­zer ver­füg­bar.

Share
modal header

Fröhlichen 10. Dezember! / Happy December 10th!

default

Die­ses Kon­takt­for­mu­lar ist nur für ange­mel­de­te Benut­zer ver­füg­bar.

Share
modal header

Fröhlichen 11. Dezember! / Happy December 11th!

default

Die­ses Kon­takt­for­mu­lar ist nur für ange­mel­de­te Benut­zer ver­füg­bar.

Share
modal header

Fröhlichen 12. Dezember! / Happy December 12th!

default
default

Die­ses Kon­takt­for­mu­lar ist nur für ange­mel­de­te Benut­zer ver­füg­bar.

Share
modal header

Fröhlichen 13. Dezember! / Happy December 13th!

default

Die­ses Kon­takt­for­mu­lar ist nur für ange­mel­de­te Benut­zer ver­füg­bar.

Share
modal header

Fröhlichen 14. Dezember! / Happy December 14th!

default

Die­ses Kon­takt­for­mu­lar ist nur für ange­mel­de­te Benut­zer ver­füg­bar.

Share
modal header

Fröhlichen 15. Dezember! / Happy December 15th!

default

Die­ses Kon­takt­for­mu­lar ist nur für ange­mel­de­te Benut­zer ver­füg­bar.

Share
modal header

Fröhlichen 16. Dezember! / Happy December 16th!

default

Die­ses Kon­takt­for­mu­lar ist nur für ange­mel­de­te Benut­zer ver­füg­bar.

Share
modal header

Fröhlichen 17. Dezember! / Happy December 17th!

default

Die­ses Kon­takt­for­mu­lar ist nur für ange­mel­de­te Benut­zer ver­füg­bar.

Share
modal header

Fröhlichen 18. Dezember! / Happy December 18th!

default

Heu­te ver­lo­sen wir/Today we give away:
Rene­ga­de Ops Collec­tion für PC (Steam Down­load-Code)



Share