Loading...
Test

Im Test: Disgaea 5 Complete

Switch to: English

Nach einer erheblichen zeitlichen Verzögerung ist Disgaea 5 Complete endlich für den PC erschienen. Das ist nicht die erste Verschiebung eines NISA-Titels in den vergangenen Monaten, doch anders als die schlechte Portierung von Ys VIII ist mit der Demo von Disgaea 5 alles wunderbar. Die Vollversion bestätigt den Ersteindruck, dass die Umsetzung des großartigen Spiels gelungen ist. Ein paar Änderungen im Vergleich zur PS4-Version können wir hingegen nicht nachvollziehen.

Wie der Großteil der Disgaea-Spiele ist Disgaea 5 Complete im Zuhause der Dämonen angesiedelt, den Netherworlds. Jede Netherworld ist ein Planet, der von einem Overlord beherrscht wird. Im Unterschied zu Disgaea 1 wurde die Story auf die unterschiedlichen Planeten verteilt. Ein Overlord mit dem Namen Void Dark ist drauf und dran allerlei Netherworlds zu zerstören und Protagonist Killia wird in die Auseinandersetzung hineingezogen, um das zu retten, was von dem Dämonenreich übrig bleibt.

Die Story hat einen ernsthaften Grundton, aber viele der Interaktionen mit Charakteren und andere Vorkommnisse lockern das Geschehen auf lustige Weise auf. Killia ist ein Dämon, der keinen Spaß versteht, und Opfer diverser Witze in Disgaea 5 Complete ist. Er mag nicht der interessanteste aller Hauptcharaktere sein, doch sein Verhalten anderen Figuren gegenüber ist verdammt witzig. Die Hauptgeschichte verfügt über einige gute Momente, kommt aber nicht an frühere Disgaea-Spiele heran. Zugegebenermaßen führen die unterschiedlichen Nebengespräche dazu, dass ihr das Ensemble lieb gewinnt.

Habt ihr einige der Vorgänger gespielt – oder unseren Test zu Disgaea 1 Complete gelesen -, wisst ihr was euch spielerisch in Disgaea 5 Complete errwartet. Hier ist die gleiche Stage-basierte Struktur wiederzufinden und im Kern sind die Kämpfe schnell zu verinnerlichen. Ihr könnt bis zu zehn Einheiten in die Schlacht mitnehmen und sie so positionieren, dass ihr mächtige Kombos vom Stapel lässt und damit massiv Schaden anrichtet. Die Spielgeschwindigkeit war nie höher. Selbst wenn ihr eure Bewegungen nicht beschleunigt oder auch die die eher langwierigen Angriffsanimationen ablaufen lasst. Neu ist der Rachebalken. Sobald ihr genug Schaden eingesteckt habt, können eure Einheiten besondere Angriffe verwenden. Dieses System beeinflusst die Kämpfe nicht allzu sehr, doch die Integration in die Geschichte ist gelungen.

Die wesentlichen Verbesserungen sind außerhalb der Kämpfe wiederzufinden. Der Charaktereditor bietet eine Menge Klassen und die Tatsache, dass Disgaea 5 Complete alle Download-Erweiterungen enthält bedeutet, dass ihr nie eine größere Vielfalt an Charakteroptionen in Disgaea-Spielen hattet. Die Möglichkeit, das Aussehen eines Charakters anzupassen, ist eine schöne Neuerung, da die Charaktere in den vorangegangenen Spielen in den Farben ihrer Klasse und ihres Ranges getaucht waren. Mit HL, der Währung in Disgaea, könnt ihr Charaktere mit einem höheren Startlevel als 1 kreieren und damit das Grinden schwacher Gegner überspringen, um direkt gegen starke Opponenten anzutreten.

Grinding wurde mit den Verbesserungen der Disgaea-Spielen immer akzeptabler und diese Version bleibt dem Trend treu. Charaktere sind jetzt in der Lage, mehrere Waffen auszurüsten. Das bedeutet, dass sie nicht nur die Skills beider Waffen verwenden, sondern sie auch meistern können. Eine willkommene Änderung, schließlich gestaltete sich das Erreichen eines Meisterrangs mit einer Waffe in den früheren Spielen noch mühsam. Der Cheat-Shop aus Disgaea D2 kehrt zurück. Dort könnt ihr die Erfahrungspunkte- und HL-Raten verändern. Steigert ihr eine der beiden Werte, so mindert sich der andere. Die Rate, in der ihr Erfahrungspunkte sammelt um 1000% zu steigern hilft dabei, das Grinden erheblich zu verschnellern.

Die anderen beiden Neuerungen sind Squads und Unschuldige Farm. Mitglieder von Squads erhalten spezielle Boni oder zusätzliche Features im Gemeinschaftsbereich. Gegner können gefangen genommen werden und dienen dazu, die Effektivität eures Squads zu steigern – eine weitere Möglichkeit eure Einheiten anzupassen. Unschuldige („Innocents“) sind Kreaturen, die im Innern von Gegenständen wohnen. Sie verleihen dem Objekt, in dem sie sich befinden, Wertesteigerungen. Die Farm der Unschuldigen funktioniert ähnlich wie die Tagesstätte in der Pokémon-Serie. Während ihr Schlachten schlagt, werden eure Unschuldigen aufgelevelt. Durch die effektive Nutzung von Squads und Unschuldigen-Farm könnt ihr Einheiten in großem Maß Stärke verleihen. Freunde von Charakteranpassung freuen sich über diese Features.

Die Optik von Disgaea 5 Complete ist merkwürdig. Sprites sehen wie in der PS4-Version großartig aus, auch wenn sie während Spezialattacken einiges an Schärfe verlieren. Die 2D-Art sieht insgesamt ebenfalls fantastisch aus. Das überrascht uns nicht, schließlich besitzt die Disgaea-Serie einen außergewöhnlichen Stil. Die Umgebungen sind weniger beeindruckend. Ihr streift durch öde Areale, auch wenn die Texturschärfe im Vergleich zu den Vorgängern gesteigert wurde. Chaos bei den Bildschirmanzeigen: Die Assets wurden aus der Switch-Version entliehen und sind damit niedriger als der Rest aufgelöst. Die Schrift ist deutlich fetter, damit sie auf dem kleineren Bildschirm der Switch hervorsticht. Die Sprites in den Menüs sehen am PC wesentlich unschärfer aus als in Disgaea 5 auf der PS4. Nach einigen Spielstunden fällt das kaum mehr auf, doch wir halten diese Design-Entscheidungen für seltsam.

Die Umsetzung an sich ist alles andere als perfekt geworden. Mit Maus und Tastatur kämpft es sich im Vergleich zum Controller schwerfällig. Bedienen wir damit die Menüs, ist allerdings alles in Ordnung, selbst wenn die standardmäßige Tastenbelegung ungewöhnlich ist. Das größere Problem ist, dass Disgaea 5 Complete am PC eine Online-Anbindung fehlt. Das bedeutet, dass der Karteneditor fehlt. Dieses Feature hätte dabei helfen können, das Grinden zu beschleunigen. Für viele Spieler mag dieser Verlust verschmerzbar sein, aber einer Version, die weniger Inhalt bietet als andere Editionen des Spiels, den Titel Complete zu verpassen, ist schlichtweg albern.

Fazit

Lange hat’s gedauert, doch mit Disgaea 5 Complete wurde uns ein weiterer großartiger Teil der Serie beschert. Der Umfang ist gigantisch, sodass ihr eine ganze Weile mit dem Spiel beschäftigt sein werdet. Es bleibt zu hoffen, dass die letzten paar Disgaea-Spiele ebenfalls ihren Weg auf Steam finden werden und dass es dabei keine allzu erheblichen Verzögerungen geben wird.

Twitch Live Stream is ONLINE
Twitch Live Stream is OFFLINE